Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

diagonal oder gerade fliesen

02.03.2010, 01:51
Moin!
Ich darf mich übermorgen das erste Mal Fliesen verlegen!
Ich habe mir beim örtlichen Fliesenmarkt mal gerade Fliesen angesehen, die nicht sehr gut verlegt wurden. Wenn man seinen Standort gewechselt hat, und die Fliesen diagonal verlegt vor Sich hatte, sahen sie um Längen besser verlegt aus!
Nun für mich die große Frage!
Wenn man das erste Mal fliest, sollte man nen 40 Jahre alten Kellerboden, der nicht ganz eben ist liebr gerade oder diagonal verlgen??
Lohnt sich der Mehraufwand?? Ist es wirklich so viel mehr??
 
Fliesen, Fliesen legen, Fliesensockel Fliesen, Fliesen legen, Fliesensockel
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
28 Antworten
Diagonal ist wohl für jemanden, der das erste Mal fliest nicht unbedingt das Einfachste.

Nur "gerade" war mir aber auch zu langweilig.
Also habe ich mich bei meinem "Ersten Mal" für "Gerade/ um die Hälfte versetzt entschieden.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_0018.JPG
Hits:	98
Größe:	21,8 KB
ID:	768   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_0006.JPG
Hits:	109
Größe:	29,7 KB
ID:	769  

 

Bei der Badewanne schaut ja keiner mehr auf die Fliesen

 

Ja, ich kann mich auch immer nicht zwischen dem "Traumschiff" und der "Telefonzelle" entscheiden...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_0002.JPG
Hits:	50
Größe:	28,0 KB
ID:	770   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	k-IMG_0004.JPG
Hits:	71
Größe:	30,3 KB
ID:	771  

 

aber eins verstehe ich jetzt wirklich nicht... wieso musst du ne sitzecke in der dusche haben, wenn du in der badewanne blubberblasen ohne geruch hinkriegst....

 

Geändert von benjyhh (02.03.2010 um 04:12 Uhr) , Grund: ahhhh.... falls mal jemand anr
falls mal jemand anruft???

 

Guten morgen,
ob sich der Aufwand für einen Kellerraum lohnt kannst nur Du persönlich entscheiden.
Es macht den Raum halt Visuell größer. Wirkt aber auch nur schön in großen Räumen.
Das sind eben Geschmackssachen.
Wenn es ein Kellerraum ist, dann würde sich dieser zum lernen sicher anbieten.
Aber wie es schon gesagt wurde, diagonal ist dann schon auch nochmal eine Hausnummer.
Wenn Du mit Mängel im Kellerraum leben kannst, dann probiere es einfach aus. Wenn nicht, dann leg die Dinger einfach in Reihe oder Halbverbund.
Das wäre für mich das sinnvollste um erstmal etwas Gefühl für die Arbeit und den Umgang zu bekommen.

So long
Espyce

 

...aber auch gerdae will gelernt sein, bzw. ist nicht viel einfacher. Bei Gerade sieht man jeden Fehler noch besser, weil man entlang der Fugen schaut.
Geklebt werden beide gleich, die Schnitte sind länger bei diagonal verlegten Fliesen und man muss genauer Überlegen, wie man sie schneidet.

Mehr Sorgen macht da schon der Untergrund. Du hast geschrieben, er ist nicht ganz eben. Wie doll uneben ist der denn?
Einiges kann man mit Fliesenkleber ausgleichen, aber irgendwo sind da auch Grenzen. Außerdem steht da, wenn du Pechhast, die eine oder andere Fliese hoch.

Arbeite auf jeden Fall mit flexiblen Fliesenkleber und mit Fugenkreuzen, diese aber nicht in die Ecken einlegen, sondern an den Längsseiten der Fliesen hochkant einstecken und später wieder rausziehen.

 

Zitat von kindergetuemmel
Arbeite auf jeden Fall mit flexiblen Fliesenkleber und mit Fugenkreuzen, diese aber nicht in die Ecken einlegen, sondern an den Längsseiten der Fliesen hochkant einstecken und später wieder rausziehen.
So hab ich mir das auch schon gedacht...

Dann ist ja der unterschied nur das schneiden??!! ich denke, dann sollte ich das hinkriegen... kann mir nämlich ab morgen n elektr. fliesenschneider ausleihen ;-)

unebenheiten um die 1,5 cm glaub ich... hab mir schon viel angeguckt... so mit schnur spannen und so... für die ganz gerade linie nehm ich einfach den laser von meiner bosch-stichsäge... in der theorie geht das ganz gut ;-)

warum ist denn diagonal gleich ne nummer heftiger???

 

Fugenkreuze sind nicht immer das Wahre. Da kam auch schon das unmöglichste bei raus.
Also immer schön mit dem Auge aufpassen. :-)

So long
Espyce

 

Bei Diagonal ist es scwerer, eine Symmetrie zu erreichen. Da fängt man auch nicht in einer Ecke an, sondern zieht meist erstmal von der Ecke in die Raummitte.

1,5 cm sind schon heftig. Da wäre selbst verlaufende Ausgleichmasse sinnvoll.

Mit den Fugenkreuzen ist das so ne Sache- irgendwann wollen sie nicht mehr richtig passen. Mit der Hochkantmethode kommt man da noch am weitesten.



OT bez. Telefonzelle:
Die Verbindung, wenn jemand anruft ist denkbar schlecht- meist rauscht es nur im Hörer...

 

Ich steck die Fugenkreuze auch immer nur von oben rein und nehme sie später wieder raus. Allerdings helfen die Dinger auch nur dann wenn man Fliesen hat die sehr exakt kalibriert werden. Ansonsten können die Kreuze nur Sicherheit vortäuschen. Dann legt man besser mit Augenmaß.

Meist benutze ich diese wenn ich an der Wand fliese damit die Fliesen nicht unbemerkt abrutschen. Am Boden brauch man diese eigentlich nicht.

Bei 1,5 cm muss ausgeglichen werden. Mit dem normalen Kleber ist das nicht mehr sinnvoll. Allenfalls max. 2mm würde ich aus dem Bauch heraus sagen.

Beim Fliesen auf keinem Fall am Kleber sparen. ist glaube ich eine der wichtigsten Regeln. Bis man den Mist wieder raus hat wenn es nicht richtig hält und sich nach 1-2 Jahren Fliesen lösen.

 

Susanne  
Hi benjyhh,
ich finde diagonal verlegte Fliesen wirken meist in großen Räumen am besten.
Sind die Wände gerade? Und was steht auf den Fliesen? Vielleicht Waschmaschinen oder Regale? Dann solltest Du darauf achten, dass normal verlegte Fliesen dort bündig oder zumindest wirklich parallel liegen. Sonst gibt es immer ein unruhiges Bild.
Bei diagonal verlegten Fliesen solltest Du entsprechend auf die Eckpunkte achten.

Gerade, wenn es auch noch Höhenunterschiede zu überbrücken gibt, ist das aber gar nicht so einfach. Irgend eine Linie läuft dann doch immer weg… Der Untergrund muss eben sein, sonst springen Dir womöglich auch noch die Fliesen. Wie kindergetuemmel und Condor schon sagen: Ausgleichsmasse.

Ich kann Deine Bedenken verstehen, benjyhh: Fliesen müssen einfach gerade liegen, sonst sieht es wurschtelig aus. Aber ich fürchte, diagonal ist es auch nicht einfacher.
Ich verlege im Zweifelsfall daher am allerliebsten Mosaik. :-D Kleine Steinchen, kleine Fugen, eine gewisse Toleranz für kleine Unebenheiten…

 

Ich hab meine Fliesen alle diagonal verlegt, auch in der kleineren Küche ... bin heut noch froh, dass ich es so gemacht hab, sieht einfach besser aus. Ich hab mir mit Richtlatten mehrere Bleistiftlinien im 45° Winkel zur Wand an mehreren Stellen auf den Boden gezeichnet und hab dann immer von der Mitte der Tür aus erstmal eine Reihe bis zur gegenüberliegenden Seite des Raums gefliest. Danach dann an der Hälfte der Reihe entlang immer weiter, erstmal Richtung Fenster, usw. ... man sollte aber darauf achten sich nicht "einzufliesen", immer einen Weg Richtung Tür freihalten oder alten Teppich auf die Fliesen werfen, ne Schaltafel drauf und ganz vorsichtig den Raum verlassen sollte man aber nur mit Fliesen machen, wo der Kleber schon einigermaßen angezogen hat..
Ich hab ebenfalls Fliesenkreuze als Anhalt verwendet (auch senkrecht gesteckt) so kann man nämlich immer wieder mal die Richtlatte anlegen, um festzustellen ob man noch gerade ist

 

werde gleich mal in den Keller gehen und nochmal genau nachmessen und die fliesen schonmal trochen hinlegen...
mal gucken...

 

Susanne  
Trocken hinlegen ist eine super Idee! Das mach ich auch immer zur Orientierung, und Du kannst gleich ausprobieren, was besser funktionieren und aussehen würde.
Sag mal Bescheid…

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht