Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Der Weihnachts-Rezepte-Bastel-Kochen-Backen-Bauen-Geschichten-Gedichte-Sammel-Countdown-Thread :-)

27.10.2012, 12:15
Herzlich Willkommen! Nachdem wir nun heute schon den ersten Schnee haben, hab ich mir gedacht, es wird Zeit für einen Weihnachtscountdown-Sammelthread! Es wäre toll, wenn hier einfach alles rein kommt, was euch zum Thema Weihnachten einfällt - und was ihr mit uns teilen wollt. Also her mit allen Gedichten, Geschichten, Koch- und Backrezepten, mit Bastel- und Bau- und Dekoideen und Anleitungen! Ich werd auch schaun, dass ich, so als Countdown, jeden Tag was einstelle. Aber vielleicht hilft mir da ja jemand

Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
151 Antworten
Als erstes gibts von mir ein Kürbissuppen-Rezept:

1 Kürbis z.B. Hokkaido; 1 Zwiebel; 750 ml Brühe; 60 g frischer Ingwer; 1 TL Currypulver; etwas Chili; 1 TL Kreuzkümmel; 1 Becher Crème Fraîche oder Sahne; ½ TL Salz; 1 EL Zucker; Pfeffer und etwas Kerbel bei Bedarf.

Den Kürbis waschen oder schlälen, je nach Sorte. Schadhaftes wegschneiden und Kerne heraus kratzen. Dann das "Fleisch" in 1 - 2cm große Würfel schneiden.
Die Zwiebel schälen und würfeln. In einem Topf andünsten und dann salzen. Die Kürbiswürfel dazugeben und das Ganze mit 750ml Brühe angießen. Den Ingwer reiben oder fein schneiden und dazugeben. Ebenso einen Teelöffel Currypulver, 1 Teelöffel Kreuzkümmel, etwas frisch gemahlenen Pfeffer, etwas Chili (frisch oder getrocknet), einen halben Teelöffel Salz und, ganz wichtig, einen Esslöffel Zucker.

Etwa 25 Minuten kochen lassen, bis der Kürbis und eventuell dessen Schale weich ist. Dann pürieren und mit Crème Fraîche oder Sahne abschmecken.

Das ganze gibt eine sämige Suppe, die mit etwas schärfe aus dem Ingwer und den Chilis richtig gut durchwärmt!

Ps: Das Rezept stammt von Chefkoch!

 

pittyom  
meine ist ähnlich, allerdings mit Kartoffel und Möhre noch mit drin, ohne Kümmel, mehr Chili und petersilie. dann noch ein paar Garnelen die letzten minuten drin garziehen lassen (mein Extratipp) und hmmmmm mit etwas Kürbiskernöl (dem GUTEN) garnieren. ich nehm auch nur Sahne, kein Creme fraiche.
2. Variante: schweizer Art ohne Chili,Curry und Ingwer, mild/süßlich ... auch lecker, dann viel Petersilie
aber wir haben doch schon einen Leckerthread für so etwas!

 

Mit Kartoffel und Möhre habe ich auch viele gesehen und kenne ich auch. Das ist eines der Wenigen ohne die Beiden - deswegen ja Mit den Garnelen steht auch als Tipp bei Chefkoch dabei, aber mein Engelchen verträgt die nicht (Atemwege schwellen zu). Es ist Sahne oder Creme Fraiche, je nach Geschmack. Die schweizer Art klingt auch gut!

Hier sollen ja nicht nur Rezepte rein, sondern einfach alles zum Thema Weihnachten! Und natürlich auch Rezepte Im Leckerthread stehen ja nur Rezepte und die zu allen Themen.

 

Na dann von mir der Link zu meinem Beitrag "Winter-Impressionen-Bilder"

http://www.1-2-do.com/forum/die-erst...hema-8079.html

 

pittyom  
gute Idee mit dem Link...
Weihnachtsmänner gehäkelt
von den großen haben wir jetzt 30 fertig, von den kleinen 25 und nochmal 25 kleine Schneemänner in weiß gehäkelt, auch diese in 2 Variationen...ohne taillemit Stehkragen und mit Taille und Schal - am 24.11. ist Basar.... da mach ich dann schöne Bilder von unseren 4(!) Ständen

 

Vorweihnachtszeit ?

von Heinz Bornemann

Wenn vom Baum die Blätter fallen,
und der Herbstwind fegt durchs Land,
fülln sich langsam die Regale,
Weihnachtsduft erfüllt das Land.

Wo ich hinseh Weihnachtsmänner,
Spekulatius, Marzipan,
kann`s schon langsam nicht mehr sehen,
warum tun sie uns das an.

Nicht mehr lang, ihr werdets sehen,
steht der Hase unterm Baum,
hängt die Eier an die Nadeln,
schlimmer werden kanns ja kaum.

***********************************************

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
Ich werde heute Nachmittag meine Lebkuchen genießen

 

Janinez  
Das Gedicht triffts

 

Das Gedicht ist ja mal klasse :-D

In unsere Kürbissuppe kommt auch Kartoffel und Karotten mit hinzu.

Und was die Vorweihnachtszeit betrifft: Ich kann es kaum erwarten, endlich mit dem basteln, dekorieren ect. pp zu beginnen. Da draußen schon etwas Schnee liegt, werde ich heute Nachmittag die ersten Bratäpfel machen.

Ein paar säuerliche Äpfel, dass Kerngehäuse entfernen (durchstechen) aber die Blüte unten noch dran lassen, den Ofen auf 175 grad Umluft vorheizen, ... den Apfel je nach belieben füllen, mit Marzipan (wer das mag) odre Zimt, Zucker, Nüsse, Rosinen, Apfelstückchen ect.. die Äpfel in eine gefettete Auflaufform stellen. auf die Äpfel ein paar Butterflocken und etwas Honig drüber und dann für ca. 15- 20 Minuten in den Ofen.... hmmmm, das kommt gut bie diesem Wetter :-)

 

Janinez  
hmmm lavendel ich komm zum probieren

 

@ scaranow - und, bist du schon am lebkuchen essen. Hast ja nur noch 58 Tage Zeit dafür

 

Wir haben grad erstmal Kürbise vorbereitet und Ingwer gerieben für Kürbissuppe. Und jetzt gabs dann Lebkuchen!

Lavendel, ich liebe Bratäpfel! Ich komm auch vorbei

 

rogsch  
Hier kommt nun ein Schokokuchen, den ich am Liebsten esse und natürlich auch selber backe.
Meine bessere Hälfte wollte immerzu dieses Rezept.


Schokokuchen

Zutaten:
200g Butter
200g Schokolade, zartbitter, mind. 70% Kakao
4 Eier
200g Mandeln, gemahlen
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 Pck. Backpulver
Fett für die Form
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Butter mit Schokolade schmelzen und mit allen anderen Zutaten mischen.
Teig in eine gefettete Sprinform geben und bei ca. 160 Grad, 40 Min. backen.

Mit Puderzucker nach belieben verzieren.

Arbeitszeit: ca. 10-15 Min.

Dieses Rezept gibt es auch bei chefkoch.de

 

Ich war heute auf dem ersten Adventsmarkt
hab da noch ne Menge Ideen sammeln können
(neben den ganzen Schnacks mit alten Weggefährten )

 

Ich habe ein Rezepte für Rumkugeln die immer sehr gerne gegessen werden.
Von wem ich das habe weiß ich leider nicht.

Rumkugeln

]Zutaten:
125g Butter
125g Puderzucker
1 Eßl. Kakao
]4 Eßl. Rum
200g gemahlene Haselnüsse
350g geriebene Bitterschokolade
200g Schokostreusel
Zubereitung:

1 Die Butter schaumig schlagen
2) Puderzucker, Kaffee, Kakao und Rum in eine Schüssel geben, gemahlene Nüsse und geriebene Schokolade hinzufügen und dann alles miteinander verrühren
3) Diese Masse zu Kugeln formen
4) Die kugeln dann in Schokoladenstreuseln wälzen und anschließend kalt stellen.
Zubereitungszeit: 20 Minuten.

 

Geändert von Holzharry (28.10.2012 um 20:04 Uhr)
Ich freu mich schon wieder auf den Glühwein

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht