Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Der steinige Weg zum Pool

06.05.2013, 13:50
Hallo Leute,

Ich würde gerne einen kleinen gewundenen Weg/Pfad (Länge ca 15m, Breite 50 cm) von meiner Terrasse zu meinem Naturschwimmteich anlegen. Mein Nachbar hat seinen Pool mit einer Steinumrandung versehen, ich finde diese aber viel zu rutschig und hätte für meinen kleinen Pfad gerne etwas rutschfestes. Beim googeln bin ich auf die Naturstein-Firma Schuberstone gestoßen, die in der Nähe von Pools die Anwendung von Sandstein sehr stark anpreist. Was haltet ihr davon? Ist Sandstein für so etwas geeignet? Mir persönlich ist es auch wichtig, dass das Gehen auf den Steinen nicht unangenehm ist.

Lg und danke für eure Hilfe,
paulepanik
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Ich würde einfach Holzscheiben nehmen, und mit denen den Weg gestalten. Wenn du ein geeignetes Holz nimmst, ist es sogar vor Schädlingsbefall geschützt. Und mit Holz kannst du entweder eine Form deiner Wahl schneiden, oder natur lassen, wie du willst. Mit dem Bandschleifer eine plane Oberfläche hergestellt, und fertig ist der Weg.

 

Woody  
Holz ist aber, wenn es nass ist, sehr rutschig....oder?

 

Zitat von Woodworkerin
Holz ist aber, wenn es nass ist, sehr rutschig....oder?
Dem kann ich nur zustimmen... mich hat es bereits zweimal erwischt

Sandstein wäre sicher eine gute Lösung... allerdings weiß ich nicht wie "heiß" der im Sommer werden kann

 

Meine Gartenwege sind aus gelbem quarzit.
Quarzit ist in der Regel dichter als Sandstein, nimmt weniger Wasser auf, ist daher beständiger. Die Platten sind spaltrauh, aber verhältnismässig eben.
Lassen sich gut begehen!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Weg_1.jpg
Hits:	0
Größe:	122,7 KB
ID:	19022  

 

Sandstein klingt schon echt gut.. wir haben auf dem Weg zum Pool eine Fläche mit normalen (glatten) Außenfließen und (aus eigener Erfahrung) wenn man naße Füße hat... wird das zur rutschigen Angelegenheit...
vielleicht sowas wie Rindenmulch.. der klebt halt an naßen Fühen, rutscht aber nicht, sieht schön aus.. die oberste Schicht muss halt auch immer wieder erneuert werden...

oder so kleine runde Kieselsteinchen... so ganz kleine... da findet sich aber ganz schnell Unkraut dann...
Wie ist das denn Preistechnisch mit dem Sandstein?

 

Eine Möglichkeit wäre auch Granit zu verlegen (nicht die glatten, sondern die rauhen Platten). Mein Onkel hat die gesamten Wege im Garten (auch rund um den Pool) mit Granit verlegt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass da nichts rutscht :-)

 

Vielen Dank erstmal für alle Kommentare die zu meiner Frage abgegeben wurden! Ihr seid mir eine große Hilfe.

Zitat von Hoizbastla
Ich würde einfach Holzscheiben nehmen, und mit denen den Weg gestalten. Wenn du ein geeignetes Holz nimmst, ist es sogar vor Schädlingsbefall geschützt. Und mit Holz kannst du entweder eine Form deiner Wahl schneiden, oder natur lassen, wie du willst. Mit dem Bandschleifer eine plane Oberfläche hergestellt, und fertig ist der Weg.
Es muss ein Steinweg sein, da können mich auch die größten Holzfans nicht davon abbringen

Zitat von Toolmaker
Meine Gartenwege sind aus gelbem quarzit.
Quarzit ist in der Regel dichter als Sandstein, nimmt weniger Wasser auf, ist daher beständiger. Die Platten sind spaltrauh, aber verhältnismässig eben.
Lassen sich gut begehen!
Quarzit klingt nach einer guten Alternative. Ich werd mich da noch bei meinem Anbieter nach den Preisen erkundigen.

Zitat von TinePassau
Wie ist das denn Preistechnisch mit dem Sandstein?
Das kann ich leider noch nicht genau sagen, ich habe aber gehört, dass Sandstein vergleichsweise leistbar sein soll. Nähere Information kann ich euch erst geben, nachdem ich in der bereits erwähnten Naturstein-Ausstellung (hier der Link dazu) war. Dorthin werd ich mich morgen auf den Weg machen.

Zitat von galjuergen
Eine Möglichkeit wäre auch Granit zu verlegen (nicht die glatten, sondern die rauhen Platten). Mein Onkel hat die gesamten Wege im Garten (auch rund um den Pool) mit Granit verlegt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass da nichts rutscht :-)
Ich werde mich auch bei Granit schlau machen.
Nochmals Danke für die Beiträge und ich werde mich nächste Woche wieder melden, wenn ich genaueres in Erfahrung gebracht habe.

LG

 

Geändert von paulepanik (08.05.2013 um 15:47 Uhr) , Grund: Link wurde gelöscht. Warum? LG
Ich habe auf einer Messe etwas gesehen, was mir sehr gut gefallen hat. Dort wurden kleine Steine mit einem Harz vermengt und auf einen festen Boden (Beton o.ä.) aufgetragen. Nach dem Trocknen sieht das klasse aus, ist mal was anderes. Vielleicht wäre das was für Dich. so etwas wie hier z.Bsp.: http://www.resinafloor.eu/natursteinteppich.htm
oder hier
http://www.youtube.com/watch?v=2265ig7fajI.

 

Zitat von Bullweih
Ich habe auf einer Messe etwas gesehen, was mir sehr gut gefallen hat. Dort wurden kleine Steine mit einem Harz vermengt und auf einen festen Boden (Beton o.ä.) aufgetragen. Nach dem Trocknen sieht das klasse aus, ist mal was anderes. Vielleicht wäre das was für Dich. so etwas wie hier z.Bsp.: http://www.resinafloor.eu/natursteinteppich.htm
oder hier
http://www.youtube.com/watch?v=2265ig7fajI.

Ist eine schöne Sache - "schweine Teuer" - aber, wer das Geld hat - bitte.

 

Hi,

bei mir am Haus zum Garten hin haben wir diese Platten verlegt.
http://www.gerwing.de/terrassenplatt...-benelux-50-cm

Wir haben uns für den Typ "Groningen" entschieden. Die Platten sind einfach nur klasse. Rutschfest, 30 Jahre Garantie, einfach zu reinigen und eine überragende, helle, freundliche Optik. Vllt. ist das ja was für dich. Ich kann sie nur empfehlen. Ich habe auch einen Fischteich wo die Platten rund herumverlegt sind, mit Wasser keine Probs.

Sind zwar nicht gerade billig, aber die liegen bis in alle Ewigkeit.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht