Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Der Quigo

07.08.2012, 08:22
Der Kreuzlinienlaser Quigo von Bosch
mit neuen Funktionen


  • Größere Arbeitsdistanz von bis zu sieben Metern
  • Integrierte Neigungsfunktion ermöglicht diagonale Linienprojektionen
  • Schnellmontage-Adapter für einfaches Anbringen an Stativ oder Klammer

http://www.bosch-presse.de/pressefor...5741&tk_id=112

Zusätzliche Funktionen machen den bewährten Kreuzlinienlaser Quigo von Bosch jetzt noch nutzerfreundlicher:

Eine verbesserte Laserdiode erhöht die Sichtbarkeit der erzeugten Laserlinien für den Anwender und ermöglicht Arbeitsentfernungen von sieben statt wie bisher von fünf Metern.

Neu ist auch die integrierte Neigungsfunktion:

Kippt der Anwender den Quigo parallel zur Projektionsoberfläche nach rechts oder links, neigt sich das projizierte Laserkreuz im gleichen Winkel mit.

Dem Nutzer eröffnen sich auf diese Weise zusätzliche Anwendungsgebiete wie das Ausrichten von Geländern, diagonalen Linien oder Mustern. Eine rot blinkende LED weist den Bediener dabei stets darauf hin, dass sich das Laserkreuz außerhalb des automatischen Nivelliermodus befindet.

Dieser Modus gleicht Unebenheiten von bis zu vier Grad selbstständig aus und kommt immer dann zum Einsatz, wenn exakte horizontale oder vertikale Linien gefragt sind.

Auch der Ladezustand der Batterie ist per LED ablesbar: Beträgt die verbleibende Laufzeit noch maximal eine Stunde, leuchtet sie permanent rot.

Bei der Verwendung eines Stativs oder der mitgelieferten Universalhalterung MM2 ist der Quigo dank Schnellmontage-Adapter noch zügiger einsatzbereit: Der Adapter wird mit wenigen Handgriffen auf das Stativ- oder Klammergewinde aufgeschraubt. Der Quigo selbst ist anschließend mit nur einem Klick darauf befestigt.

Kompaktes Einsteigermodell für dekorative Heimwerkerarbeiten

Bewährte Produkteigenschaften wie die hohe Nivelliergenauigkeit von 0,8 Millimetern pro Meter oder die automatische Selbstnivellierung in weniger als sechs Sekunden wurden beibehalten. So ermöglicht der kompakte Kreuzlinienlaser selbst Anfängern im Bereich Lasertechnik ein präzises Arbeiten mit rechtwinkligen Linien.

Zu den Haupteinsatzgebieten des Quigo zählen vor allem dekorative Arbeiten wie das Verzieren von Wänden und Flächen mit Mustern und Linien, aber auch klassische Heimwerkerarbeiten wie das Aufhängen von Bildern oder das Montieren von Regalen.

Das Öffnen der Schutzklappe genügt und schon projizieren zwei gekreuzte Laserlinien einen exakten 90-Grad-Winkel an die Wand. Daran lassen sich Bohrpunkte oder Bilder schnell und einfach ausrichten.

Funktionale Ausstattung bis hin zur Fixierung des Geräts

Mit einer Größe von 6,5 x 6,5 x 6,5 Zentimetern und einem Gewicht von 250 Gramm ist der Quigo besonders handlich und platzsparend.

Seine Schutzklappe ist gleichzeitig Transportsicherung: Ist sie geschlossen, ist das Pendel mit Laserdiode im Inneren arretiert.

Die mitgelieferte Universalhalterung MM2 lässt sich per Klammerfuß und Stellschraube an allen Objekten mit einer Materialstärke zwischen ein und sechs Zentimetern fixieren, beispielsweise an Stuhllehnen, Trittleitern, Schranktüren oder Regalen. Dabei hinterlässt die Klammer selbst auf empfindlichen Oberflächen keine Spuren.

Der neue Quigo ist ab September 2012 zum empfohlenen Verkaufspreis von 59,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer im Handel erhältlich.

Zum Lieferumfang gehören zwei 1,5V ***-Batterien, die Klammer MM2 und der Schnellmontage-Adapter.

Gerät und Zubehör werden in einer attraktiven Metalldose geliefert.

GerätekennwerteBosch Quigo

  • Arbeitsbereich 7 m
  • Nivelliergenauigkeit ± 0,8 mm/m
  • Nivellierzeit < 6 s
  • Selbstnivellierbereich ± 4°
  • Laser-Diode / Laser-Klasse 637 nm, Klasse 2
  • Stromversorgung 2 x 1,5 V ***-
  • Batterien Laufzeit > 3 h
  • Abmessungen (Länge x Breite x Höhe) 65 x 65 x 65 mm
  • Gewicht (inklusive zwei *** Batterien) 250 g
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1-PT-18454(1).jpg
Hits:	0
Größe:	48,6 KB
ID:	12790   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1-PT-18455.jpg
Hits:	0
Größe:	231,9 KB
ID:	12791   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1-PT-18456.jpg
Hits:	0
Größe:	266,7 KB
ID:	12792  
 
Quigo Kreuzlinienlaser Quigo Kreuzlinienlaser
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
19 Antworten
...die Neigungsfunktion ist genau das, was ich bisher an ihm vermisst habe... grummel...

Viel Spass den Neuerwerbern mit dem wirklich praktischen Helferlein...

mfg Dieter

 

Ich persönlich finde es toll, dass sie den Würfel im Prinzip auch so einfach gelassen haben als sie die neuen Funktionen integrierten.

Für mich eines der besten Geräte bei Bosch grün. Viel Nutzen für wenig Geld.

 

rogsch  
Schön, bin aber auch mit meinen Quigo noch zufrieden. Nur ohne Stativ bzw. nur mit der Halteklammer schwieriger einzusetzen......

 

Die Neigungsfunktion ist genau das, was ich brauche, deshalb habe ich mir noch keinen zugelegt. Nur leider könnte ich es jetzt sofort gebrauchen und nicht erst im September.
Na mal sehen was bis dahin noch alles ansteht, um ihn vielleicht doch noch zu kaufen.

 

Janinez  
oooch und ich habe noch den alten, der aber auch schon sehr hilfreich war. Aber man ist ja da dann immer versucht, den Neuen auch zu wollen

 

Die bisher fehlende Neigungsfunktion ist wirklich eine sinnvolle Ergänzung. Auch die nun scheinbar besser sichtbare Laserlinie ist toll.

 

Mir reichte der Quigo bisher wie er ist. Die Neigefunktion haben größere Geräte und wer es braucht kann da zugreifen.
Der kleine "Zauberwürfel" ist genial. Auspacken, hinstellen, fertig.

Statt der Neigefunktion hätte ich mir ein kleines Stativ oder irgendetwas höhenverstellbares gewünscht. Muss ja nicht groß sein, irgendwo findet man immer was zum draufstellen oder unterlegen. Manchmal fehlen aber nur 2mm und dann geht die Suche los. Also eine kleine Grundplatte mit Gewinde (Hub vielleicht 5cm) wäre schon gut. Das könnte man sogar in den Würfel integrieren.

 

sonouno  
mal zur Entfernung....
wenns ausreichend dunkel ist kommt der kleine bis zu meinem Nachbar auf die Fassade...
also 35 mtr.... Linienbreite is dann so ein cm...
aber wenn man die Oberkante nimmt doch sehr genau

 

Zitat von Tpercon
Die bisher fehlende Neigungsfunktion ist wirklich eine sinnvolle Ergänzung. Auch die nun scheinbar besser sichtbare Laserlinie ist toll.
Die Neigungsfunktion finde ich auch klasse.
Aber das der Laser besser sichtbar ist bezweifle ich.
Ich musste bissl suchen, aber das mittlere Bild war mir bekannt.
Seite 9 in dem Prospekt zu den PCL Modellen

 

Zitat von sonouno
mal zur Entfernung....
wenns ausreichend dunkel ist kommt der kleine bis zu meinem Nachbar auf die Fassade...
also 35 mtr.... Linienbreite is dann so ein cm...
aber wenn man die Oberkante nimmt doch sehr genau
Im ""Fadenkreuz"" des Quigo ..

 

Ich bin mit dem "alten" sehr zufrieden, die Neigungsfunktion habe ich bisher noch nicht vermisst - bisher ! Aber mal schauen

 

Hab mit meinem alten Quigo auch keine Probleme,im normalen Haushaltsgebrauch völlig ausreichend.Gut,wer Profiansprüche hat kann ja notfalls bei den Blauen schauen.

 

ich will mir das teil noch immer kaufen bin gespannt danke

 

habe mir zwei mal angeschaut und dan enttäuscht die finger davon gelassen. sichtabar war der strahl nur bis ca 4mtr. auf einer 3m breiten wand war der strahl in der mitte scharf und ca 1mm auf der seite war der strahl dann schon ca 3mm stark und leicht unscharf.

 

Zitat von gnagflow
habe mir zwei mal angeschaut und dan enttäuscht die finger davon gelassen. sichtabar war der strahl nur bis ca 4mtr. auf einer 3m breiten wand war der strahl in der mitte scharf und ca 1mm auf der seite war der strahl dann schon ca 3mm stark und leicht unscharf.
Das Problem kann ich nicht nachvollziehen.
Bei meinem ist der Strahl immer gleich unscharf. Das spielte für mich aber keine Rolle.
Der Strahl ist scharf genug um an einer Kante abzukleben.,

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht