Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Der Naschgarten - was gehört eurer Meinung hinein?

26.06.2012, 15:51
pittyom  
In fast jedem Garten gibt es eine "Naschecke", hier findet man Obst und Gemüse, die besonders lecker sind, bekannte und unbekanntere, an Baum oder Strauch, über oder unterirdisch.
Doch auch auf dem Balkon lassen sich viele Pflanzen zur Frucht bringen.
Hier nun unsere Frage:
  • Welche Naschpflanzen habt/kennt ihr? Wir freuen uns natürlich auch über Bilder besonders bei unbekannteren Früchten

  • welche Pflanzfolge z.B. bei Gemüse habt ihr, oder vernachlässigt ihr das?

  • Früchte das ganze Jahr über? Habt ihr die Früchte so gewählt, dass ihr andauernd was zu naschen habt, oder nur zu einer bestimmten Zeit? wählt ihr nur aus nach dem, was euch schmeckt? oder nach zeitlicher Ernte?
Natürlich könnt ihr uns auch andere Kriterien anbringen, bei mir ist es so, dass ich Bäume z.B. mit übernommen habe, auch die Jockelbeere (=Jostabeere), Wein und Johannisbeeren aber selbst angepflanzt habe.
Auch habe ich Wildbeeren angepflanzt, die gutes Gelee machen, aber auch als Hecke und Futterpflanze für Vögel nützlich sind.
Und wenn ihr nebenbei auch noch so erzählt, was ihr daraus macht, wenn ihr genug genascht habt, dann sind wir euch bestimmt nicht böse!!!
aber natürlich möchten wir auch Tomaten Chilis, Paprika, Radieschen, eben alles leckere über und unter der Erde bei euch sehen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Projekt1 Große Webansicht.jpg
Hits:	0
Größe:	31,0 KB
ID:	11393   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	v_zucchini_2.jpg
Hits:	0
Größe:	81,2 KB
ID:	11394  
 
Früchte, Früchtegarten, Garten, Gemüse, naschen Früchte, Früchtegarten, Garten, Gemüse, naschen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
27 Antworten
Würde ich einen großen Nutzgarten haben, dann wären an erster Stelle Gurken mein Hit. Die mag ich von allen Salaten am meisten.

Danach müssten wir auch in ausreichenden Mengen Feldsalat, gefolgt von Kohlrabi und Radieschen haben. Und dann dürfen auch nicht Peperoni und Chili fehlen, beides mit ausreichender Schärfe.

Kräuter wie Petersilie, Basilikum, Minze, Thymian, Origano und Estragon sind auch ein muss.

Erdbeeren, Äpfel und Birnen im Garten sind auch ok. Aber Bäume nehmen oft zu viel Sonne und nur Schatten im Garten gefällt mir nicht.

 

pittyom  
und ich fang auch gleich an:
bei uns gibt es "Altlasten", d.h. Pflanzen, die wir mit dem Haus übernommen haben: eine Jockel/Jostabeere, den Apfelbaum, Him-und Brombeeren.
Neu dazugekommen sind Aroniabeere (wilde Apfelbeere, sehr VitaminCreich), Felsenbirne, Nashibirne, Wein, Johannisbeeren und Schlehen. Die Nashibirne trägt (noch)nicht, aber wächst, der Wein rankt überall hin und trägt was das Zeug hält nun schon im 3. Jahr. Die Schlehen haben dieses Jahr reichlich geblüht, das 1. Mal, Aronia und Felsenbirne haben wir schon die letzten 2 Jahre ernten können: Likör und Marmelade, auch Saft zum Mischen mit Selters z.B. (oder Sekt )
Außer Erdbeeren und Weintrauben mag ich Früchte nicht "frisch" sondern erst verarbeitet.
was ich aber noch gern hätte wäre ein Maulbeerbaum
Aronia und Felsenbirne habe ich wegen der Vögel angepflanzt und als Hecke. Sie blühen hübsch im Frühjahr und die Aronia macht wie auch die Schlehe leckeren LIKÖÖÖÖR!!!

 

Kathrin  
Meine Schwiegermutter hat in diesem Jahr eine Minigurke.
Die wird maximal 10cm lang - ideal für kleine Händchen und Münder :O)

 

Ganz wichtig sind noch die Erdbeeren. Seit letztem Jahr habe ich noch Goji-Beeren und Ananaskirschen (ähnlich der Physalis). Und dann eben Beeren, Salate und Kräuter.

 

Kathrin  
@racemosa

Erdbeeren sind echt wichtig.
Allerdings fällt die Ernte bei uns in diesem Jahr etwas schmal aus. Alle insgesamt sehr klein und schnell faulig, wegen der Nässe.

 

Die dunklen Schwarzkirschen schmecken am besten vom Baum.Die sauren bleiben für Marmelade übrig.

 

Janinez  
die Mini Gurken hatte ich vor 2 Jahren, aber seither gehen sie nicht mehr an. Physalis hatte ich auch über Jahre, dieses Jahr war es zu lange kalt.
Da ja auch Chillies gewünscht sind, ich hatte jahrelang "Glockenpaprika" wie er richtig heißt weiß ich nicht. Habe die im Garten der Schwiegermutter meiner Freundin in Kalabrien entdeckt und Samen mitgenommen. Nur auch der wollte dieses Jahr nicht. Aber er ist mehr als höllisch scharf. sieht aber hübsch aus und ist immer so um Weihnachten rum reif.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Kopie von IMG_1386.JPG
Hits:	0
Größe:	247,5 KB
ID:	11404  

 

hallo bei mir gibt es zum naschen erdbeeren, visalis, und jede menge party-tomaten. diese stehen vor dem schlafzimmerfenster und halten die schnacken ab.

 

Ich habe Himbeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Pysalis, Süsskirschen , Kupfer-Felsenbirne, gelbe und blaue Pflaume, nen Säulenapfel, Weintrauben, Tomaten, Gurken, Paprika, Zucchini, Radieschen, Möhren, Kohlrabi. Teils "richtig" gepflanzt, vieles auch im Kübel. Die Süsskirschen waren dieses Jahr aber ganz mau, an der Felsenbirne ist auch nur eine dran. Einen Aprikosenbaum habe ich auch noch, aber der hat in den drei Jahren noch nichts getragen.

 

Kathrin  
Also den Glockenpaprika brauch ich unbedingt :O)

 

Janinez  
Kathrin, da hab´ich schon mehr Anmeldungen drauf. Ich sääe ihn nochmals an, aber ich weiß nicht, ob der Samen nochmals aufgeht, ist schon 1,5 Jahre alt. Die Mutterpflanze ist mir mitsamt den Jungpflanzen innerhalb von 3 Tagen im Frühjahr eingegangen.

 

Wir haben so eine Ecke nicht Aber wenn dann ständen da eventuell Erdbeeren oder ein Stachelbeerstrauch. Bin aber eh nicht so der Gemüse oder Früchtetyp und Fleisch wächst nicht auf Bäumen

 

Bis jetzt hängt eine ganze Tomate am Strauch, Zucchini hat jede Menge Blüten - bin gespannt ob sie Früchte trägt!!!!! Hab im Blumenkasten Küchenkräuter gesäät, dazu Erde aus Hochbeet entnommen, zu meiner Freude "kam" die Zucchinipflanze!!! Bedeckt jetzt schon fast 1/3 meines Balkons!!!

 

Was in einen Naschgarten gehört? Was den Nutzern schmeckt!

Selbst haben wir im Garten Erdbeeren - auch Walderdbeeren, Johannisbeeren (gestern geerntet), Brombeeren (einer dieses Jahr erfroren) Himbeeren, eine noch nicht tragende Kirsche und 6 Weinstöcke, wovon mir jedoch diesen Winter einer sicherlich und ein zweiter wahrscheinlich erfroren sind...

Das Problem dieses Jahr war die "Zwischenwärme" im Frühjahr und der anschliessende wiederholte strenge Frost...

Unser Gemüsebeet gehört für mich nicht zum Naschgarten...

mfg

 

Hab ich fast vergessen ;-))))
Im Garten meiner Mam wächst und gedeiht alles viiiiel besser als auf meinem Balkon -aber ich wollt´s mal wissen, wie sich das Wachstum auf demselben verhält!!!

Johannisbeeren, Blaubeeren, Zucchini, verschiedene Salate und Gemüse usw. im Hochbeet und norm. Beet! Auch Gemüse is zum "Naschen"!!!
Geh morgens "runter" und hol mir ne Schüssel Johannisbeeren --- ein Genussss!!!
Oder - wenn "fertig", Mohrrüben, Schnittlauch für´s Butterbrot, Petersilie, Maggikraut f.Suppe usw.
Gruß
Sonja aus Bayern

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht