Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Der Kauf-Nix-Tag 2013 [Talkrunde]

29.11.2013, 06:23
Funny08  


Gerade nach dem heutigen Black Friday und den vielen Aktionen von Amazon und Co klingt es verrückt, aber es gibt ihn wirklich - den Kauf-Nixt-Tag. Dieser ist Morgen am Samstag den 30.11.2013

Seit dieser Tag 1992 von einer Kanadischen Werbeagentur, welche zB auch für Greenpeace tätig ist, erfunden wurde, verbreitete er sich mittlerweile über den großen Teich auch nach Europa.

Dieser konsumkritische Tag findet in Amerika immer direkt am letzten Freitag im November statt - dem sogenannten Black Friday. Dieser Tag nach dem amerikanischen Erntedankfest (Thanksgiving) gehört in den USA zu den für den Handel 5 umsatzstärksten Tagen des Jahres.

In Europa hingegen findet diese Aktion am letzten Samstag im November statt - und ist ein eher unbekannter Protesttag. welcher die „ausbeuterische Produktions- und Handelsstrategien internationaler Konzerne und Finanzgruppen“ kritisieren und den einzelnen zu Nachdenken über sein Konsumverhalten anregen soll.

- Was haltet Ihr von diesem Tag?
- Habt Ihr bisher überhaupt je was davon gehört ?
- Sollte man beim Konsum mehr auf Nachhaltigkeit und Fairtrade achten - oder kommt es nur auf den günstigen Preis an ?
- Habt ihr den Black Friday und die ganzen Aktionen hierzu zum Einkaufen genutzt?
- Was waren die besten Schnäppchen - wo ihr einfach zuschlagen musstet ?
- Und gab es auch Enttäuschungen - Zu spät gekommen? Alles ausverkauft? Noch zu Teuer? usw...
 
Black Friday, Kauf-Nix-Tag, Shopping, sparen Black Friday, Kauf-Nix-Tag, Shopping, sparen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
Funny08  
Ich find den Kauf-Nix Tag von der Idee her ja nicht übel - den könnte meine Frau jeden Tag im Jahr haben *g - aber ich geb zu vor dem schreiben des Textes hab ich noch nie etwas davon gehört.
Bisher hab ich bei den ganzen Angeboten noch nichts entdeckt was mich ansprach, wobei ich aber auch eh wenig im Netz kauf von daher kauf ich morgen sicher auch NIX

 

Ihc habe heur zum ersten Mal davon gerhört, aber auch vom Black Friday.

Prinzipiell finde ich es gut ,aml dei Läden und den Konsum aussen vorzulassen, aber ich weiß, das ich morgen kaufen gehen muss, weil Kinder sind krank und FRau kann nicht alles machen, oder ich bleib daheim oder Frau geht kaufen - so oder so ist der Samstag dem Konsum gedient.

 

Janinez  
also ich hab bis dato davon auch noch nie was gehört und ich finde schon, daß man sich überlegen soll Fairtrade zu kaufen, oder mal darüber nachdenken warum ein T-shirt nur 5 € kostet, wo der Faden, der Reissverschluss oder der Stoff hier schon viel mehr kostet

 

wenn man einzelteile kauft, ist es immer teuerer. Ich halte schon was von einem Konsumverweigerungstag. Oder sollte man überhaupt mal sein Konsumverhalten ändern, nicht blos an einem Tag.

 

Wer übers Wochenende nicht hungern möchte, der muss an diesem Samstag auch einkaufen...oder am Freitag. Da niemand gerne hungert und auch seine anderen Gewohnheiten einschränkt oder auslässt, wird sicher vorgebeugt. Ob dieser Tag also zur Anregung des Konsumverhaltens beiträgt glaube ich eher nicht.

Viel eher sollte man sich Gedanken um die Weihnachtszeit und dem Konsumverhalten zu dieser Zeit machen. Der ursprüngliche Sinn der Weihnachtszeit wird vergessen und nur noch über das "richtige" Geschenk nachgedacht. Von Jahr zu Jahr steigen die Erwartungen und Ansprüche an die Geschenke. Wenn wir uns als Kind über einen Laubsägekasten gefreut haben, muss es heute für den Nachwuchs das neueste Smartphone sein.
Zusätzlich zur Weihnachtszeit kommt Silvester. Wenn man einmal überlegt, für wieviel Millionen Euro Raketen in die Luft geschossen werden.
Da reisst ein "Kauf-Nix-Tag" absolut gar nix raus.

 

Geändert von RedScorpion68 (29.11.2013 um 07:52 Uhr)
Janinez  
das ist genau so wie der Tankfreie Tag, RedScorpoion. An einem Tag haben die Leute viel weniger getankt, dafür am nächsten, die Konzerne haben doch darüber nur gelacht und am Preis hat sich gar nichts geändert

 

das juckt doch keinen, dann wird der Einkauf am nächsten Tag alles nachgeholt und schon ist alles wieder beim Alten

 

Funny08  
Jo- das ist das Problem - solange sich nicht das Kaufverhalten ändert, wird solch ein "Aktionstag nicht wirklich was bringen - aber er regt doch zumindest ein wenig zum Nachdenken an.
@ Red Samstags gehe ich höchstens 1-2 mal im Jahr einkaufen - ich hasse das Gedrängel und anstehen an den Theken - lieber dann Do oder Freitags.
Aber ich hab mein Konsumverhalten in den letzten Jahren sehr umgestellt. Früher wurde gekauft auf was wir gerade Lust hatten, vieles war unnötig und sehr viel wanderte irgendwann in den Müll - heutzutage gehen die ganzen Werbelügen und Verkaufsoptimierungen der Geschäfte in der Regel an mir abprallen.
Ich vergleiche konsequent die Preise, schaue bei vermeintlichen Sonderangeboten auch nach dem Preis zuvor, kauf fast keine Nachfüllpacks, da diese meist teurer sind als das Original. Vergleiche die Kilopreise und bevorrate nur was auch wirklich verwertet wird.
Interessant sind auch solche Seiten wie foodwatch und co. auf welchen man die Dreistigkeiten der Wirtschaft oft recht deutlich vor augen geführt bekommt.

 

MicGro  
Ich kauf Sonntags nix, das muss reichen.

 

Funny08  
Hehe MocGro - Sonntags kann mir normal Gott und die Welt gestohlen bleiben Einkaufen war ich aber aber trotzdem mal im Baumarkt - als es 20% gab - Ergebnis war ein Beschwerdebrief an die Geschäftsführung, weil sich die Tante an der Kasse weigerte mir 20% auf ein Gerät zu geben, das in der Vorwoche in der Werbung war - sie beharrte darauf, dass dies auch noch für Sonntags gelte. Am Ende bekam ich das Teil dann für den Angebotspreis und darauf noch 20% - halt nur ne Woche später

 

Zitat von Funny08
Jo- das ist das Problem - solange sich nicht das Kaufverhalten ändert, wird solch ein "Aktionstag nicht wirklich was bringen - aber er regt doch zumindest ein wenig zum Nachdenken an.
@ Red Samstags gehe ich höchstens 1-2 mal im Jahr einkaufen - ich hasse das Gedrängel und anstehen an den Theken - lieber dann Do oder Freitags.
Aber ich hab mein Konsumverhalten in den letzten Jahren sehr umgestellt. Früher wurde gekauft auf was wir gerade Lust hatten, vieles war unnötig und sehr viel wanderte irgendwann in den Müll - heutzutage gehen die ganzen Werbelügen und Verkaufsoptimierungen der Geschäfte in der Regel an mir abprallen.
Ich vergleiche konsequent die Preise, schaue bei vermeintlichen Sonderangeboten auch nach dem Preis zuvor, kauf fast keine Nachfüllpacks, da diese meist teurer sind als das Original. Vergleiche die Kilopreise und bevorrate nur was auch wirklich verwertet wird.
Interessant sind auch solche Seiten wie foodwatch und co. auf welchen man die Dreistigkeiten der Wirtschaft oft recht deutlich vor augen geführt bekommt.
Stimmt, überlege auch erst mittlerweile 2 bis mal ob ich wirklich brauche.
Es sei denn, es ist Verbrauchsmaterial und im Angebot.

 

Zitat von Funny08
..
Dieser konsumkritische Tag findet in Amerika immer direkt am letzten Freitag im November statt - dem sogenannten Black Friday. Dieser Tag nach dem amerikanischen Erntedankfest (Thanksgiving) gehört in den USA zu den für den Handel 5 umsatzstärksten Tagen des Jahres...

Irgendwie liest sich das komisch: Kauf-Nix vs. umsatzstärksten Tagen

Oder bringe ich da irgendwie was durcheinander?

Ich halte es übrigens auch für albern, da das nötige dann vorher oder nachher geholt wird.

 

Funny08  
Jo - es soll ja ein Protest gegen den Konsum sein - und das ist ja dann am Besten wenn man es an einem der Hauptkonsumtage macht - wieso das in Europa erst einen Tag später von statten geht - entzieht sich mir jedoch auch irgendwie.

 

Achso, der wurde also an einem umsatzstarken Tag eingeführt. Dann sollte der Tag jetzt nicht mehr umsatzstark sein. Sollte.

 

Funny08  
Jopp - quasi sollen da die Leute auf die vielen Sonderangebote verzichten.

Das bringt mich auf den Gedankengang .... wenn das ja eine Werbeagentur aufgebracht hat... wollten die evtl. nur, dass die Leute später dann die wieder teueren Sachen kaufen müssen ? *gg

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht