Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Der eigene Kräutergarten

14.04.2016, 12:51
Hallo zusammen,



schon vor 1000 Jahren grünte und blühte es in den klösterlichen Kräutergärten. Dies waren kleine verschlungene Orte, an denen alles wuchs und gedieh, was dem Menschen Gesundheit und Energie brachte.

Ob gegen Bauchschmerzen, Husten oder Fieber – Kräuter waren und sind natürliche Mittel, um Körper und Geist wieder fit zu machen. Aber auch beim Kochen geben sie einen unvergleichlichen Geschmack und machen das Essen frisch und gesund.

Kräuter gedeihen zu Hause auf dem Fensterbrett aber auch im Garten in einem speziell dafür eingerichteten Kräuterbeet am besten.

Welche Kräuter sind für euch unverzichtbar? Was wächst besonders gut und welche Pflanzen benötigen mehr Aufmerksamkeit als andere? Und wie sieht das perfekte Kräuterbeet für euch aus?

Wir sind gespannt.
Viele Grüße
Eure Redaktion
 
Beet, Garten, GEWÜRZE, Käruter, Kräuterbeet, Kräuterschnecke, Schnecke, Stauden, Staudengarten, Steingarten Beet, Garten, GEWÜRZE, Käruter, Kräuterbeet, Kräuterschnecke, Schnecke, Stauden, Staudengarten, Steingarten
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
14 Antworten
Maggy  
Ich habe immer Kräuter auf dem Balkon:
Schnittlauch
Petersilie
Currykraut
Lorbeer
Thymian
Basilikum
Dill
Rosmarin
Rucola
Zitronenmelisse
Lavendel
Majoran
Kerbel
Peperoncino (ist aber kein Kraut - benötige ich aber auch immer zum würzen)

Am einfachsten sind Petersilie und Schnittlauch. Die wachsen in Töpfen und können im winter reingenommen werden.
Zitronenmelisse wächstim Schnellgang und wuchert leicht alles zu
Dill ist bei mir schwierig, manchmal kommt er besser, manchmal schlechter, manchmal wollen gar keine Samen aufgehen

Ich habe alles in großen Kübeln auf dem Balkon, damit ich beim Kochen schnell etwas abpflücken kann weil wir im dritten Stock wohnen - ist praktischer so. Im Garten wächst der Rucola wild, ebenso die Zitronenmelisse.

 

Auf ein Balkon oder auf den Küchenbrett bauen wir nichts an, weil viele Kräuter in unserer Umgebung auf den Acker wächst und mir die Arbeit spare und was wir im Hofgarten haben ist nur Petersilie, Schnittlauch und Beifuß. Dill ist auch sonne Sache mit der Aussaat, habe es schon mal in Reihe versucht (Pleite) wir fahren lieber auf den Acker und dort wächst er Wild, da wir sowieso bald wieder auf den Acker müssen, nehmen wir eben grad das mit was wir brauchen und das Schönste ist wir brauchen nicht jeden Tag gießen ;O))

 

Blumen in Balkonkästen gubt es bei uns nicht mehr. Lavendel, Oregano, Majoran, diverse Sorten Tymian wachsen darin. Vertragen Urlaub ohne zu gießen und kommt jedes Jahr schöner als zuvor. Wenn das Zeug schön groß ist, kommt es zur Zier in den Garten und ein kleines Töpfchen wird nachgepflanzt.

 

Zitat von Rainerle
Blumen in Balkonkästen gubt es bei uns nicht mehr. Lavendel, Oregano, Majoran, diverse Sorten Tymian wachsen darin. Vertragen Urlaub ohne zu gießen und kommt jedes Jahr schöner als zuvor. Wenn das Zeug schön groß ist, kommt es zur Zier in den Garten und ein kleines Töpfchen wird nachgepflanzt.
Dein Urlaub kannst du bei mir machen (zum gießen und hacken) denn kann ich nach 30 Jahren mal Urlaub machen ( Sommer genießen) aber Coole Idee

 

Meine Frau hat die üblichen Küchenkräuter in Töpfen, gesät wird nichts.

 

Funny08  
Habe hinterm Haus nur etwas Rosmarin und Thymian

 

Ohne Minze geht im Sommer nichts bei mir!

 

Janinez  
ja Minze ist wichtig, hatte mal 11 versch. Sorten, aber einige kamen leider nicht wieder......

 

Ich hab uns vor zwei Jahren auch eine Kräuterspirale aus Sandsteinen gebaut. Leider hab ich aus dem Internet die Sache mit der Ausrichtung nicht richtig erkannt. Bei den Plänen oder Skizzen war der Teich immer unten und unten ist Süden hab ich in der Schule gelernt. Leider wurde ich zu einem Späteren Zeitpunkt von meiner Mutter darauf hingewiesen dass der Teich in den Norden gehört. Da war schon alles fertig, bepflanzt und angewachsen. Nun müssen die Kräuter damit auskommen.

Gepflantzt haben wir:
Pfefferminze
Schnittlauch (der ist eigentlich noch zu wenig)
Lavendel (für's Auge)
Petersilie (hab ich heuer zusätzlich ins Beet gesät.)
Bohnenkraut (Bisher noch nicht verwendet, Wir wissen noch nicht wozu)
Thymian
Currykraut
Rosmarin
Basilikum (muss heuer noch gepflanzt werden)

 

Janinez  
Bohnenkraut gehört an die Bohnen, wie der Name schon sagt. Kannst es auch an Kartoffelgemüse geben oder getrocknet ins Kräutersalz....................

 

Wir haben am Haus ein kleines Kräuterbeet mit Schnittlauch, Petersilie, Salbei, Majoran, Thymian, Knoblauch und Zwiebeln.

 

ich hab meinen kräutergarten bisher jedes jahr erweitert. einerseits, weil alles sich ungeahnt weiterentwickelt, andererseits, weil ich immer noch was neues finde.
derzeit wuchert: majoran, thymian, minze in diversen sorten, vietnamesischer koriander, oregano, liebstöckel, zitronenmelisse, ysop, bohnenkraut, rosmarin, salbei (ebenfalls mehrere sorten), brunnenkresse, engelwurz, baldrian, johanniskraut, schnittlauch und petersilie sowieso, schnittknoblauch, currykraut, heiligenkraut, sauer- und blutampfer sowie pimpinelle. der borretsch und diverse basilikums kommen grad, dill, rote melde und normaler koriander lassen noch auf sich warten.

da ich auch gern - und bevorzugt experimentell - koche muss vielfalt einfach sein. ausserdem liebe ich es, nach einem heißen sommertag abends mit einem gläschen wein auf dem mäuerchen am kräutergarten zu sitzen und mich beduften zu lassen

 

Mein perfektes Kräuterbeet beinhaltet nur winterharte Kräuter
.... Zitronenmelisse, essbarerer Lavendel + aller Hand Küchen und Heilkräuter.

Leider sind nicht alle Küchenkräuter und Heilkräuter immer winterhart, daher bin ich dazu übergegangen diese auch als vertikale Pyramide im Gewächshaus anzubauen. Vermutlich ist es zu warm ... aber probieren, geht über studieren
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	06.05.15 - 23.jpg
Hits:	0
Größe:	187,6 KB
ID:	40306   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	06.05.15 - 25.jpg
Hits:	0
Größe:	173,7 KB
ID:	40307   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_1087.jpg
Hits:	0
Größe:	222,8 KB
ID:	40308  

 

Maggy  
Bei Lavendel habe ich eh nur echten Lavendel und den als Biopflanze, da kann man dann gut die Blüten trocknen und zum Würzen nehmen. Schopflavendel würde ich nie nehmen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht