Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dekupiersäge die 100.

10.02.2016, 18:57
Auch wenn ich nun Gefahr laufe zum 100. mal ein Thema zur Dekupiersäge aufzurufen.
Ich wollte einmal fragen ob jemand Erfahrung mit der Dekupiersäge TFZ-400 R von Top Craft hat?
Wollte mir die zulegen um mal ein paar Test mit so einer Maschine zu machen.
 
Dekupiersäge, TFZ-400 R, Top Craft Dekupiersäge, TFZ-400 R, Top Craft
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
29 Antworten
Zitat von BastelBert
Auch wenn ich nun Gefahr laufe zum 100. mal ein Thema zur Dekupiersäge aufzurufen.
Ich wollte einmal fragen ob jemand Erfahrung mit der Dekupiersäge TFZ-400 R von Top Craft hat?
Wollte mir die zulegen um mal ein paar Test mit so einer Maschine zu machen.
Keine Sorge... dieser Gefahr läufst du nicht

Leider kann ich zu diesem Modell nichts berichten da ich sie nicht kenne

 

Woody  
Die Internetsuche wirft dieses Gerät als Aldi-Marke im Bereich von 70,-- aus. Ich hätte meine Zweifel, ob du damit glücklich wirst. Gute Dekusägen kosten nun mal - und das hat auch seinen Grund.

Ich persönlich kenne sie nicht und hab auch keine Deku. Aber es werden sich sicher noch unsere Deku-Spezialisten hier dazu melden.

 

ich bin kein Deku Spezialist, aber die Proxxon Geräte sollen ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben.

 

Zitat von Woody
...
Ich persönlich kenne sie nicht und hab auch keine Deku. Aber es werden sich sicher noch unsere Deku-Spezialisten hier dazu melden.
Nun ja... es macht nicht gerade sehr viel Sinn den Geldbeutel von 70,- Euro auf etwa 1.000,- Euro überzustrapazieren.

Ich selber würde nicht mehr auf eine Hegner Dekupiersäge verzichten wollen. Aber wie du schon sagst... sowas kostet halt mal ´ne Stange Geld. Und alle die erst mal für sich ausprobieren wollen ob ihnen die Arbeit mit der Dekupiersäge überhaupt Spaß macht legen keine 1.000,- Euro oder mehr an.

Ich selber habe mit einer Proxxon DSH 2-Gang-Dekupiersäge angefangen. Kostet zur Zeit etwa 180,- Euro. Mit der kann man schon ganz vernünftig arbeiten. Als ich aber gemerkt habe wie mir das Sägen Spaß macht und ich meine Projekte und Ansprüche immer höher angesetzt habe bin ich auf eine Hegner umgestiegen.

 

Woody  
Das ist ja der Punkt gschaffti. Fange ich mit einem ungeeigneten Gerät an (ich will ja nicht Schrott dazu sagen), entwickelt sich möglicherweise erst gar nicht die Freude, mit Dekuarbeiten weiterzumachen.

Ist doch wie beim Drechseln, oder?

 

Zitat von Woody
Das ist ja der Punkt gschaffti. Fange ich mit einem ungeeigneten Gerät an (ich will ja nicht Schrott dazu sagen), entwickelt sich möglicherweise erst gar nicht die Freude, mit Dekuarbeiten weiterzumachen.

Ist doch wie beim Drechseln, oder?
Ja und nein... auf der einen Seite hast du absolut Recht und auch ich sehe das so wie du und auf der anderen Seite bin ich froh, dass ich mir nicht gleich eine teure Drechselmaschine gekauft habe

Dieser Entscheidungsspielraum ist eben immer (leider) mit viel Geld verbunden. Kaufe ich ein 1.000,- Euro teures Gerät und es wird dann nicht genutzt sind 1.000,- futschigagga...

Kauf ich Schrott schmeiß ich ihn weg und hoffe der Reiz bleibt noch erhalten...

 

Ich habe eine Güde GDS 16 und die ist wirklich nur für einfache Arbeiten geeignet. Vibriert, laut und schlech justierbar. Wenn ich neu ins Thema Deku einsteigen wollte: damit wäre ich schnell frustriert. Mein Tipp: etwas höher einsteigen, wie eben die Proxxon.

 

froschn  
Zu dem von Dir genannten Gerät kann ich Dir leider auch nichts sagen.
Habe auch die Proxxon DSH und bin zufrieden damit. Habe inklusive Versand 160 Euro dafür bezahlt und freue mich auch nach Jahren noch über dieses günstige Einsteigermodell.

 

Zitat von froschn
...
Habe auch die Proxxon DSH und bin zufrieden damit. Habe inklusive Versand 160 Euro dafür bezahlt und freue mich auch nach Jahren noch über dieses günstige Einsteigermodell.
Das ist ein vernünftiger Preis ... und ich konnte mit meiner Proxxon auch mit Sägeblättern ohne Stifte arbeiten. Dafür gibt es eine Aufnahme für die Sägeblätter. Gerade das ist sehr wichtig um Innenschnitte, ohne große Löcher zu bohren, zu sägen.

Ich habe immer noch meine Proxxon als Ersatzgerät zu meiner Hegner... aber nicht mehr lange, ich habe sie jemanden versprochen und bringe sie bald zum neuen Besitzer.

 

Dog
Finger weg von der Aldi Qualitätstufe.Mit ihren 85-90 Watt sind die Dinger bissel schwach auf der Brust und wenn man dann mit den gefrickel beim einspannen leben muss....

Ne danke, ich bleib bei meiner Proxxon DSH (80 € nagelneu original verpackt bei Ibäh Kleinanzeigen).

 

Maggy  
Ich denke für nur mal zwischendurch geht es, aber findest Du Spaß dran, dann ist einmal billig gekauft 2x Geld ausgegeben.
Überlege einfach was Du sägen möchtest. Bist Du sicher, daß Du nur Umrisse, Figuren etc ohne kleine Innenschnitte machen möchtest, das Ganze nur 5-10x pro Jahr, dann reicht eine billige.
Gefällt Dir die Dekusägerei und möchtest Du Fretwork mit Innenschnitt sägen, dann mußt Du schon an ProxxonQualität denken, als Minimum.
Möchtest Du wie ich, mindestens 1x pro Woche Deine Deku nutzen, dann benötigst Du eine Maschine mit ein bißerl Komfort, regulierbarer Drehzahl und gute Innenschnitt-Schnellwechselmöglichkeit und einem Ansprechpartner in Deutschland, der schnell Ersatzteile b ei Bedarf versendet.
Also bitte vor Kauf genau überlegen, was Du alles machen möchtest.
Natürlich ist es oft auch so, daß man erst beim Arbeiten merkt, das könnte mein Hobby werden. Hast Du dann keine BilligMaschine zu Beginn, kannst Du diese auch gut weiter verkaufen, bei den ganz billigen geht das nicht mehr so gut.
Also einfach gut überlegen, wofür, wie oft, was ist mir das Hobby wert.......?

 

Dog
Maggy für Ansprechpartner in Deutschland und schnellen Ersatzteileversand muss es keine Hegner sein.Ich hatte meine Proxxon Teile innerhalb 3 Tage im Briefkasten, also auch super Service.

 

Maggy  
Zitat von Dog
Maggy für Ansprechpartner in Deutschland und schnellen Ersatzteileversand muss es keine Hegner sein.Ich hatte meine Proxxon Teile innerhalb 3 Tage im Briefkasten, also auch super Service.
Das meine ich auch nicht, Proxxon ist sicherlich in der Mitte gut angesiedelt und hat einen ganz tollen Telefonservice, den ich von anderen Geräten nur loben kann.

Ich meine, will es aber namentlich nicht nennen, einen Hegner-Nachbau, der keine Ersatzteile liefert, der Sägetisch nicht plan ist usw.usw. das Netz ist voll davon

 

Wie es meine Vorredner schon angeschnitten haben, eine ganz wichtige Frage solltest du dir stellen, was möchtest du damit machen? Meine Erfahrung die ich bis jetzt mit verschiedenen Maschinen machen konnte, von 200 € bis 600 €, sind die Maschinen nicht schlecht. Meine jetzige, die Excalibur EX21spielt in der Oberliega mit und würde die auch für kein Geld der Welt mehr hergeben.

Doch eine Maschine für unter 100 Euronen, denke die sind das Porto nicht wert. Noch nicht einmal zum kennenleren würde ich mir so etwas anschaffen.

 

Zitat von Maggy
Ich meine, will es aber namentlich nicht nennen, einen Hegner-Nachbau, der keine Ersatzteile liefert, der Sägetisch nicht plan ist usw.usw. das Netz ist voll davon
Genau Maggy
Hände weg von Jet. Mehr kann ich nicht dazu sagen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht