Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dehnungsfuge oder nicht???

11.04.2013, 18:58
Guten Tag an das Forum

Die Küche hat 13 m², der Estrich ist 23 Jahre alt. Damals wurde eine Dehnungsfuge mit eingearbeitet; im Laufe der Zeit sind aber neben der Dehnungsfuge die Platten gerissen.

Im Estrich liegt die Fußbodenheizung. Es sollen neue Fliesen verlegt werden.

Ich hatte jetzt 2 Fliesenfirmen zu Begutachtung; natürlich mit 2 verschiedenen Meinungen:

Meinung 1: unbedingt wieder eine Dehnungsfuge wegen der Fußbodenheizung!
Meinung 2: Der Estrichriss kommt vom Setzen des Hauses. Da passiert nichts mehr. Man
kann jetzt neune Fliesen legen ohne Dehnungsfuge....

Wie ist eure Meinung?

Wegen der Optik würde ich gern auf die Dehnungsfuge verzichten....

Danke und Gruß

Dirk
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
12 Antworten
Schlechte Fliesenleger, wenn keiner in solch einem Fall eine Entkopplungsmatte vorschlägt.

 

Entkopplungsplatte? Könnte ich mir dann die Dehnungsfuge ersparen?

Gruß

Dirk

 

Bei 13m², wo wurde da eine Dehnungsfuge gesetzt? An der Tür bzw. am Durchgang zum nächsten Raum sowie am Rand ist das klar, aber ist da noch eine weitere?

Dass der Estrich durch setzen des Hauses Risse bekommt ist m.E. Unsinn. Das Haus steht auf der Bodenplatte und der Estrich wird mit mind. 3cm Styropor (Trittschalldämmung) vom Estrich getrennt. Er folgt daher nicht möglichen Bewegungen des Hauses.

Eigentlich würde ich bei 13m² Keine Dehnungsfuge einbringen. Da aber offensichtlich im Estrich eine vorhanden ist (wenn ich richtig verstanden habe), sollte auch direkt darüber in den Fliesen eine sein.

 

Stimmt, Entkopplung wäre eine Alternative. Führt auch ein guter Baumarkt. Bauhaus bestellt als Meterware.

 

ich glaube, ich würde mit der Höhe Schwierigkeiten bekommen....Matte auf Estrich und dann Fliese auf Matte...am Türübergang zum Flur gibts dann bestimmt eine Stolperfalle....

Gruß

Dirk

 

Die Risse entstehen meist dann, wenn der Estrich zu schnell abtrocknet.
Könnte also auch sein, das der Estrich noch nicht vollständig durchgetrocknet war, als die Fussbodenheizung in Betrieb genommen wurde.
Entkopplungsmatten gibt es in den verschiedendsten Ausführungen, Materialien und Stärken.
Diese HIER hat gerade mal 1,2mm und die bekommst Du z. B. HIER

 

Zu der Matte kommt aber noch eine extra Schicht Fliesenkleber.

 

jo, gut gemeint...die Alternative kann ich aber vergessen, wird zu hoch....

Vielen Dank für eure Beratung!

 

Geändert von wadi1962 (11.04.2013 um 19:53 Uhr)
Schließe mich meine Vorrednern an, sprich deine FL auf die Hinweise hier an und höre was sie dazu sagen,da sie auch eine Garantie auf Ihre Arbeit geben würde ich sie auch voll mit einbeziehen.

 

kleine Anmerkung...sie sprachen beide von 4 Jahren Garantie...das nützt mir nichts, wenn die Platten nach 8 Jahren reißen.....so war es nämlich bei mir.....

 

Was erwartest Du???
Lebenslange Garantie?

 

Mehr Sicherheit ? Vereinbahre dies per Vertrag ( wenn Du jemand findest, der dir 10 Jahre Garantie gibt--> Utopist) .

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht