Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Defektes Werkzeug - Reparieren oder neu kaufen? [Usertalk]

01.05.2015, 12:23



Mehrfach wurden schon Werkzeuge repariert und hier auch dokumentiert. Manchmal lohnt sich das aber manchmal zahlt man auch drauf.

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Was war der größte Reinfall?
Was hat sich besonders gelohnt?
 
Defekt, Garantie, kaputt, Reparatur Defekt, Garantie, kaputt, Reparatur
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
49 Antworten
Ob sich die Rep. lohnt ist auch immer eine Frage der Anschaffungskosten, ein einfaches Gerät was mal beim Baumarkt für 30€ zu kaufen war, da wird sich eine Rep. durch den Hersteller sicher nicht rechnen. Dann ist es besser wenn man es selbst rep. kann (Akku tauschen, Anschlusskabel ersetzen, ...)
Je teurer das Werkzeug ist, um so eher wird sich die Rep. rechnen.

Wobei ich es immer vorziehe etwas zu rep. anstatt Müll zu produzieren, was aber zugegebenermaßen in der heutigen Wegwerfgesellschaft schwer fällt.

 

Eine Repparatur lohnt meist nur bei hochpreisigen Geräten,oder wenn man es selbst kann.
Die heutigen Stundensätze erlauben einfach keine längere Repparatur,Verdienen will der Servicemensch ja verständlicherweise auch.

 

Selber reparieren würde ich elektrische Werkzeuge nicht, zumahl es kaum mehr welche gibt die ohne Elektronik auskommen. Einige wenige mechanische Teile auszutauschen würde ich mir evtl. noch zutrauen.

Der BOSCH-Service ist da sehr genial... hinschicken und wenn es sich nicht mehr lohnt, ein neues Gerät kaufen.

 

Janinez  
wenn es sich rentiert dann auf jeden Fall reparieren, sonst zerlegen und die Teile evtl. zweckentfremden...................

 

Schließe mich meinen Vorrednern an, hochpreisige Geräte würde ich reparieren lassen. Wobei kleine Reparaturen (Akku, Kabel, Kohlen) würde ich dennoch selbst machen.

 

Solange es sich rechnet wird es repariert ;-)

 

Genau - alles eine Preisfrage. Wenn es sich lohnt dann wird repariert. Als geborener Ossi wiederstrebt es mir immer etwas wegzuwerfen. Erstmal gucken was man machen kann.
Oftmals kann man an Hand der Explosionszeichnung und der Ersatzteilliste die benötigten Teile beim Hersteller oder im Netz besorgen. Tante Google findet da alles. Aber es gibt eben auch Werkzeug da lohnt es sich nicht, entweder weil zu altes Modell, oder das Ersatzteil zu teuer, oder man wollte sich sowieso was neues zulegen. Oder es ist eben Werkzeug das kann man nicht reparieren, und das hat nichts mit der Marke zu tun.

 

Also ich versuche alles zu reparieren was geht. Ich mag es rumzuschrauben. Ich mache es auch nicht unbedingt davon abhängig wieviel das Gerät kostet. Es geht mir eher darum auch die Ressourcen zu schonen (nein ich bin kein Öko und esse kein Tofu statt Fleisch). Ich finde einfach es wird alles viel zu schnell weggeworfen anstatt wieder instand gesetzt. Erst wenn etwas irreparabel ist wird es weggeworfen und was neues gekauft. Das kaputte Gerät wird dann ausgeschlachtet und aufgehoben.

 

Zitat von Cib1976
Also ich versuche alles zu reparieren was geht. Ich mag es rumzuschrauben. Ich mache es auch nicht unbedingt davon abhängig wieviel das Gerät kostet. Es geht mir eher darum auch die Ressourcen zu schonen (nein ich bin kein Öko und esse kein Tofu statt Fleisch). Ich finde einfach es wird alles viel zu schnell weggeworfen anstatt wieder instand gesetzt. Erst wenn etwas irreparabel ist wird es weggeworfen und was neues gekauft. Das kaputte Gerät wird dann ausgeschlachtet und aufgehoben.
Deswegen nennt meine Frau mein Lager auch Messibude.
Ich schmeiss kaputte Geräte so schnell auch nicht weg.

 

Ja aber wie oft passier es du wirst es wg und dann Wochen später denkst du "oh mist den Schalter von dem alten Gerät den könnte ich jetzt gut brauchen". Und dann? Musst wieder einen kaufen. Kostet Geld und Zeit. Ja ich bin ein Werkzeugmessi. :-)

 

Ich weiß,ich denk ja genauso.

 

Na klar, erst mal nachschauen, was defekt ist. Entsorgen kann man ja immer noch. Aber in dieser Beziehung bin ich Jäger und Sammler. ;-)

 

Wir leben in unserer Werkstadt, oft davon , was andere weg schmeißen.

 

Brutus  
Das wird bei mir von Fall zu Fall entschieden ob etwas repariert wird oder nicht aber meistens kenne ich zumindest jemanden, der einen kennt, der sowas reparieren kann und dann passt das wieder, als Lohn wird dann vielleicht mal gegrillt oder etwas anderes. Die meisten Sachen, lassen sich ja auch reparieren aber es darf auch gerne mal etwas Neues sein ;o)

 

Markengeräte werden repariert wenn es sich lohnt (Teilekosten) hatte da erst einen Flex Geradschleifer mit Untersetzung (-8000u/min) auf der Werkbank, wo ich 45€ für 2 Zahnräder zu teuer fand (Lager waren Normteile).
Interessanterweise sind Ankerlager für E-Motoren gerade bei Fein relativ günstig, leider sind die größen nicht angegeben, nur Gerätespezifische Ersatzteilnummern.
Kabelbrüche an E-werkzeugen werden nachgesetzt, Motorkohlen oder Kugellager werden fast immer gewechselt, sind nicht so teuer, das es sich nicht lohnen würde.

Billigwerkzeuge/Geräte, da muss man auch sehen was es kostet und ob überhaupt verfügbar. Gerade bei Einhell und alles wo die ISC GmbH Ersatzteile leifern soll,aber auch andere Hersteller, sind Dichtungen nicht verfügbar und Normteile haben schnell mal das 3-4 fache des marktüblichen Preises und die Ersatzteilkosten stehen in keinem Verhältniss zum Geräteneupreis, ich find das schon fast Abzocke.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht