Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Deckenöffnung schließen

03.02.2011, 15:07
Hallo Forum,
ich habe eine Deckenöffnung ca. 1,50 m x 1,5m die ich gerne schließen und anschließend darauf fliesen würde. Die Fliesen würden jedoch nicht nur die Öffnung abdecken sondern auch einen bestehenden Bodenteil.
Die vorhandene Decke ist aus Beton und das zu schließende Stück wäre zwischen zwei Wänden (ehemals Treppenaufgang). Wie könnte ich das Loch schließen, damit ich so wenig wie möglich Bewegung zwischen den einzelnen Elementen (alt und neu) bekomme damit der spätere Bodenbelag (Fliesen) nicht reißt. Oder sollte hier in jedem Fall eine gesamte Bodenplatte schwimmend verlegt werden?

Danke
Gruß Thomas
 
Betondecke, Deckenöffnung, Treppenöffnung Betondecke, Deckenöffnung, Treppenöffnung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Funny08  
Also ich würde Balkenschuhe an der Seite befestigen, Balken rein, Ne ordentliche Holzplatte obendrauf und dazwischen Dämmwolle und eine Rigibsplatte von unten. und die Fließen oben mit Flexkleber kleben, sowie Flexfugenfüller.

 

Kommst Du denn von unten an die Öffnung noch ran? Wenn ja, würde ich sagen: Von unten verschalen und zubetonieren (Armiergitter mit rein). Estrich drauf und auf den Estrich dann die Fliesen. Den alten Boden nebendran auch komplett incl. Estrich weghämmern und ebenfalls Estrich drauf, so dass das ganze dann ein Niveau gibt. Dort wo der Übergang zum bestehenden Bodenbelag ist, Dehnfugen aus Edelstahl reinsetzen.

 

Ui, das ging ja flott, schneller als bei manch anderen IT Foren, DANKE. Ich dachte auch an die Variante von kasperleralf. Dachte allerdings mir bleibt das mit dem wegreisen des Bodens auf der Bestandsseite erspart.
gibts da was im Trockenbau anstatt den Estrich?

 

Den alten Teil willst Du aber unbedingt auch neu überfliesen und nicht nur das geschlossene Loch? Kannst Du mal ein Foto reinstellen?

 

Wie schon geschrieben ein Bild wäre nicht schlecht. Wir hatten schon mal hier das Problem mit einem Treppenloch ich muss mal gucken ob ich den alten Forumsbeitrag finde.

 

Hab es gefunden hier der Link:

http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?t=569&highlight=treppenloch&amp ;page=2

 

Danke für Eure Rückmeldungen.
Ja, das mit der Wendeltreppe, darüber bin ich hier her gekommen. Leider hat man am Ende nicht gehört welche Variante gewählt wurde und ob es gehlten hat.

Bild ist z.Z. schlecht da die Übergabe von dem Haus noch nicht stattgefunden hat.
Die alten Fliesen sollen aber auch überfliest werden.

Sollte ich den alten Boden rausreißen, welche Möglichkeiten gibt es dann für einen neuen Boden im Trockenbau. Schüttung (wie hoch?) und Verlegeplatten?

 

Ich würde auch auf die variante von kasperleralf einschwenken. Sollte das Wegbrechen des vorhanden Bodens nicht umsetzbar sein oder eine vernünftige Einebnung auch ohne Wegbrechen möglich sein, müßte auf jeden Fall eine vernünftige Dehnfuge rein und bei den Armiergittern würde ich auch nicht sparen.   

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht