Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Deckenlautsprecher

09.08.2012, 11:03
Hallo zusammen,

ich brauch mal eure Hilfe.
Ich soll hier im Büro unseren Besprechungsraum umbauen. Sprich der Beamer soll an die Decke geschraubt werden und zusätzlich sollen noch 4 Lautsprecher an die Decke. Der Beamer stellt kein Problem dar nur die Boxen und der Verstärker.

Soll:
4 Deckenlautsprecher und ein Verstärker für Videos die bei Besprechungen gezeigt werden sollen / können.

Ist:
Die Decke ist vorhanden. Ist eine normale Abgehängte Decke.

Lautsprecher und Verstärker wird noch gesucht.

Nun habe ich online bei reichelt.de geschaut. (Reichelt muss sein da wir hier in einem großen Deutschen Unternehmen sind und Bestellen immer ein echtes Abenteuer ist.)
Gefunden habe ich:
Verstärker
Boxentyp 1
oder
Boxentyp 2

geht das so überhaupt? Ist das für Viedos und ab und an mal etwas Musik?

Danke euch.
 
Deckenlautsprecher, Installation Deckenlautsprecher, Installation
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
17 Antworten
Servus!

Bezüglich der Deckenlautsprecher habe ich gesehen, dass Reichelt auch Visaton im Programm hat.

Diese Marke hat mit das beste Preis-Leistungsverhältnis am Markt.

Du brauchst dir nur mal die Werte zu vergleichen...

Visaton habe ich bereits in vielen Fahrzeugen und Wohnungen verbaut - prima!

mfg Dieter

 

Ich kenne mich mit dem 100V und dem WRMS mal gar nicht aus darum meine nachfrage.

 

Ahso...

Also WRMS bedeutet "nur" Watt RMS bzw. Watt sinus -> die tatsächliche Ausgangsdauerleistung der Lautsprecher.

Um jetzt die 100V Technik zu erklären, würde ich den Rahmen hier sprengen.

Einfach nachzulesen ist es hier:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-40.html

Denke, das es Dich weiterbringt...

mfg Dieter

 

super danke dir, Dieter!

 

eigentlich ist das Beschallen von der Decke her...die akustisch schlechteste Lösung !
Warum nicht einen Receiver/Verstärker mit DVD und z.B. 2 x 20 Watt und z.B. 5.1
System ..kleine Hoch und Mitteltöner, sowie einen Subwoofer ( Bass)..
fertig zum Anschließen...diese Geräte gibt es auch mit Mic-Eingang !..und
aufgebaut an die Leinwandseite !
Das reicht für solch eine Beschallung locker aus....und ganz wichtig, da die
100 Volt - Technik... NEULAND für Dich ist ...lass die Finger davon, das muss ein
Elektriker ..Aufbauen und Anklemmen !!!... 100 Volt = Lebensgefahr !
Gruss von Hazett

 

MicGro  
Als erstes sind es Lautsprecher (LS) und nicht Boxen (Das ist eine Sportart).
Wenn du klanglich was erreichen möchtest dann ist die Decke nicht der beste Platz für LS. Es gibt auch kostengünstige Lösungen die nicht viel Platz brauchen und du musst auch nicht soviel Kabel verlegen.

 

Ok dann Lautsprecher

Der Raum in den die Lautsprecher rein sollen ist unser Besprechungsraum. Darum sollen vier Lautsprecher rein - sprich in jeder Ecke einen.

 

Müssen die flach in der Decke verbaut sein? Wegen dem Abstrahwinkle und so...

Wie hoch ist das Budget?

 

Ich muss jetzt hier mal was loswerden @ die ganzen Aaaber:

Es ist gut, das hier auf die Probleme mit der nicht optimalen Platzierungsauswahl hingewiesen wird, ich denke jedoch nicht, das aramis den Besprechungsraum in einen Konzertsaal umwandeln soll.

Hier geht es wohl darum, kostengünstig (nicht billig!) den Raum beschallungsfähig zu machen um bei Präsentationen o.Ä. das Ganze mit Ton laufen lassen zu können, oder evtl. eine Telkon zu führen.

Es ist ein Besprechungsraum in der Firma, in welcher er arbeitet, nicht seiner und nicht sein Wohnzimmer...

Meine Meinung dazu.

 

Zitat von Kneippianer
Es ist gut, das hier auf die Probleme mit der nicht optimalen Platzierungsauswahl hingewiesen wird, ich denke jedoch nicht, das aramis den Besprechungsraum in einen Konzertsaal umwandeln soll.
Was wir alle nicht wissen ist z.Bsp., wie groß der Raum überhaupt ist.
Eine gleichmäßige Beschallung ist sicherlich in vielen Situationen kein Nachteil, wenn aber BILD & TON präsentiert werden ist es von Vorteil, wenn beide Signale aus "der gleichen Ecke/Richtung" kommen.

Wer schon einmal ein Video-/ Fernsehbild VOR sich und die passende Musik/Sprache von HINTEN hatte weiß das solche Gegebenheiten irritierend sein können.



Wenn der Raum eine bestimmte Größe nicht übersteigt sind zwei Lautsprecher in unmittelbarer Nähe zur Projektionsfläche und idealerweise zum vermeintlichen Publikum gerichtet, bestimmt nicht die schlechteste Option.

jm2c

 

Zitat von Linus1962
Was wir alle nicht wissen ist z.Bsp., wie groß der Raum überhaupt ist.
Eine gleichmäßige Beschallung ist sicherlich in vielen Situationen kein Nachteil, wenn aber BILD & TON präsentiert werden ist es von Vorteil, wenn beide Signale aus "der gleichen Ecke/Richtung" kommen.

Wer schon einmal ein Video-/ Fernsehbild VOR sich und die passende Musik/Sprache von HINTEN hatte weiß das solche Gegebenheiten irritierend sein können.

Wenn der Raum eine bestimmte Größe nicht übersteigt sind zwei Lautsprecher in unmittelbarer Nähe zur Projektionsfläche und idealerweise zum vermeintlichen Publikum gerichtet, bestimmt nicht die schlechteste Option.

jm2c
Guten Morgen zusammen,

also der Raum ist etwar 15 auf 3 Meter. Und wie schon erwähnt worden ist, ist es rein um bei Präsentationen die Ton enthalten den Raum zu beschallen. Bei uns gibt es oft irgendwelche Präsentationen mit Interviews usw.
Für Telefonkonferenzen haben wir so Telefoninsel. (ähnlich den Telefone aus der Serie Navy CIS)

Wie gesagt, rein für Präsentationszwecken.

 

http://www.deckenlautsprecher.de/

 

Hallo zusammen,
ich schließe mich der Meinung von Hazett an:
100 Volt - Technik... NEULAND für Dich ist ...lass die Finger davon, das muss ein
Elektriker ..Aufbauen und Anklemmen !!!... 100 Volt = Lebensgefahr !


Der Raum ist 45m² groß und eher Schlauchförmig. 15 x 3 Meter.
Die Lautsprecher haben doch wohl eher einen nich so beraschenden Frequenzgang.

Ich würde Versuchen einen Vernünftigen Hifi Vertärker zu finden.
Als Lautsprecher stelle ich mir Koaxiallautsprecher vor, das sind 2 Wege Lautsprecher die einen Hochtöner oben auf haben. Hatte ich vor Jahren von Blaupunkt in einem Rüsselsheimer Auto. Ich war begeistert.
Aber darauf achten, das der Verstärker nicht zuviel Leistung für die Lautsprecher hat.

 

Geändert von ersapo (10.08.2012 um 16:46 Uhr)
Also das mit dem Elektriker wäre kein Problem gewesen - mein Kollege gegenüber ist Meister

Haben uns heute für ein andere System entschieden.
Machen nur zwei Lautsprecher und werden "normale" Satelitenboxen an einem Verstärker montieren und dann einfach hoffen dass es so wird wie wir es wollen

 

Munze1  
Ich würde sagen es gibt zu viele schlechte Präsentationen in den Unternehmen, und jetzt auch noch per Ton - death by powerpoint.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht