Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Deckenaufbau im Bad bei Dachschräge

27.02.2014, 14:40
Ich möchte ein Teil meines Dachbodens ausbauen. Dort soll auch ein neues kleines Bad entstehen.
Die Dämmung des restlichen Wohnraums sieht so aus:
Ziegel - Traglattung - Konterlattung - Unterspannbahn - Dachbalken (Dämmung mit 140mm Glaswolle dazwischen) - Holzunterkonstruktion - Dampfsperre (Folie 0,2mm) - Verkleidung (12mm MDF) - Tapete oder Silicatfarbe.

Nun geht es an das kleine Bad. Bis zur Glaswolle ist es eigentlich gleich.
Wie soll ich hier vorgehen um spätere Schäden zu vermeiden und was muss ich speziell über der Dusche (ebenfalls in der Dachschräge) besonderes beachten ? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
2 Antworten
Ich kenne die Dampfbremse eher zwischen Dachbalken und Holzunterkonstruktion.

Der Aufbau geht grundsätzlich auch bei einem Bad in der Dachschräge. Ich würde aber vermutlich eher Gipskarton als MDF nehmen. Ich kann dir aber nicht näher belegen warum. Eher aus Gefühl.

Auch im Dach sollte das Bad über eine brauchbare Entlüftung verfügen. Dazu kann es manchmal sinnvoll sein eine künstliche "Decke" einzuziehen statt alles bis in die Dachspitze offen zu lassen. Oder du sorgst für eine Entlüftung "ganz oben".

 

Die Decke und die Wände will ich mit Fermacell verkleiden oder grünem Rigips. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich die Nasszelle (Dusche) einmal rundum in Folie packen sollte wegen dem Wasserdampf.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht