Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Decke verblenden

05.05.2011, 09:22
Hallo Leute -
bin gerade dabei ein neues Fotostudio zu bauen. Wir renovieren gerade die Räume.
In der Halle des Studio bereiches sind oben ca. 3x 3 Meter große "Schächte" die mit Glasbausteinen bedeckt sind.

Ich muss einen der schächte eben zur Decke schließen. Meine Idee wäre nun eine Lattung einzuziehen als Unterkonstruktion.
Aber was nehme ich am besten als "Platten" ?
Es muss in der Deckenfarbe streichbar sein und am Ende so unsichtbar wie irgendmöglich sein. Rigips wird n bisschen schwer sein, denke ich mal. Gibt?s was dünnes, leichtes, Formstabiles aus Holz?
 
Deckenkonstruktion, Holzdecken, Tipps Deckenkonstruktion, Holzdecken, Tipps
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
22 Antworten
Ich könnte da nur Styropor empfehlen,ist leicht und streichbar,da gibt es solche Platten für die decke,notfalls auch mit Stuckimmitation.

 

es sollte nahezu 100%ig glatt sein .

 

Brutus  
Hallo flowmotion, um es den Mitgliedern etwas leichter zu machen, wäre es von Vorteil wenn du vielleicht ein oder zwei Fotos der betroffenen Stelle machen könntest, wenn das auch erst mal nicht die Frage nach dem zu verwendenden Material löst. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Danach werden sicher einige Vorschläge eintrudeln.

 

Stimmt, mit Styropor kann man sehr leicht glatte Flächen schaffen. Die Problematik hatten wir hier schon bei dem Thema Kellerdecke dämmen. Kannst ja da mal eine Runde lesen.

Wieso soll Gipskarton zu schwer sein? Möglich wäre eventuell noch Holz, also Holzpaneelen. Die gibt es in allen möglichen Stärken, also auch Gewichten. Ob Du allerdings welche findest, die eine ebene Fläche ergeben, weiß ich nicht.

 

hier im Beitrag sieht man oben ein bisschen die "Schächte" http://flow-motion.eu/News/Blog/tabi...3/Default.aspx

 

Sieht eigentlich optimal für Rigips aus. Rundherum U-Profile, CD's rein und die Platten können dran..

 

so wie ich das Problem jetzt verstanden habe, würde ich zu Rigips raten.

Worin siehst du das Gewichtsproblem? In der Statik oder im Handling? Oder sonstwo?

Die Decken bei uns daheim sind allesamt einfach beplankt mit Platten 2,60m x 1,25m Sowohl auf Holzplatte als auch auf Lattung angebracht

 

ok -
ich habe erstmal *****, dass sich die dachlatten durchbiegen oder brechen!

 

Zitat von flowmotion
ok -
ich habe erstmal *****, dass sich die dachlatten durchbiegen oder brechen!
Du musst natürlich oft genug von der alten Decke her Abfangen oder die Latten eng genug Verschrauben.
Wie sieht es denn mit der Höhe aus,es gibt da so einstellbare Abhänge Systeme,nicht billig aber gut.

 

Da nimmt man ja auch keine Dachlatten. Dafür gibt es Deckenprofile (CD's). Diese kann man notfalls noch durch Abhänger sichern.

 

Hab mir grade die Bilder angesehen,Günstigste Lösung wäre 3-4 Dachlatten in den Schacht und dann Rigipsplatten oder auch Styropor wenns Leicht sein soll.

 

ok - danke erstmal
mal schauen, was die im Baumarkt haben

 

Hallo,
3 Meter Länge ohne zwischendurch aufgehangen zu werden ist wirklich etwas ungünstig. An den Fensterelementen wird man sicherlich nichts befetigen können.

Was hälst du von dieser Variante: Spanndecken

Das sind Folien, die tatsache gespannt werden. Ich habe mir das mal life angesehen. Für ein Studio eine tolle Lösung. Ob man das selber machen kann, kann ich nicht sagen.

 

Spanndecken sind doch richtig teuer, oder?

Ich sehe da das Problem, das sich die gespannte Folie dann in den Löchern "nach oben zieht". Ähnlich wie wenn man ein Auto über ein offenes Fenster foliert.

Was spricht den dagegen über der Deckenkonstruktion ein Kreuz aus dickerem Vierkant zu ziehen und daran die CDs zu verspannen? So das man Quasi 2 Konstrukte in den Schacht übereinander setzt. Wenn die Obere auf Balkenschuhen liegt und nach unten gespannt wird, wird es eher halten.

 

- Spanndecken hatten wir auch schon überlegt.
das Problem ist, dass Boden, Wände und Decke mit exakt der gleichen Farbe gestreichen werden müssen um 100% ige Gleichheit zu erzeielen und da ist mit den Planen schon mal nichts zu machen.

Wir probieren das Heute mal mit nem Trägergerüst un 9,5er Rigips....

Werden wir schon irgendwie zum Halten kriegen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht