Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Das Richtige Weihnachtsgeschenk

03.12.2010, 13:00
Beim surfen bin ich auf das ideale Weihnachtsgeschenk für jeden Heimwerker gestoßen!
Und das sogar bei einem unserer Mitglieder!
Wie sieht es bei euch aus habt ihr etwas das ihr weiter empfehlen könnt?
Habt ihr schon alle Geschenke, beschenkt ihr euch überhaupt noch gegenseitig?
Wie läuft das Fest bei euch so ab?
 
Geschenkideen, Heimwerker, weihnachten, Weihnachtsgeschenk Geschenkideen, Heimwerker, weihnachten, Weihnachtsgeschenk
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Meinen idealen,diesjährigen "Weihnachtsfund" habe ich bei rezeptwiese.de gemacht. Von mir gibt´s diesmal (allerdings eher als "Mitbringsel",denn als Geschenk) selbstgebastelte Rumkugeln in mehreren Variationen. Richtige handfeste Geschenke kriegt nur meine Tochter,obwohl sie auch schon 25 ist. Das wird wohl auch bald aufhören.
Mit meinem Freund habe ich mir dieses Jahr die Hand drauf gegeben,daß wir uns nix schenken,nachdem die letzten Jahre das bloße "Wort drauf" kein wirklicher Erfolg war.
Wir sammeln uns allerdings immer noch um den einzigen Weihnachtsbaum in der Familie,der bei meinen Eltern steht.Das ist immer wieder ein schöner Abend...

 

Hallo ikbens,
das hört sich gemütlich an.
Das mit dem "Wort drauf" kenne ich. Das klappt nicht. In diesem Jahr haben wir ein Limit. Vielleicht funktioniert das ja besser.

Hallo caad10,
hier hätte ich auch noch einen Geschenktipp für kleine und große Werkzeugfreunde.

Ich wünsch Euch einen schönen Advent.

 

Ekaat  
Zitat von Gesine
Hallo ikbens,
das hört sich gemütlich an.
Das mit dem "Wort drauf" kenne ich. Das klappt nicht. In diesem Jahr haben wir ein Limit. Vielleicht funktioniert das ja besser.

Hallo caad10,
hier hätte ich auch noch einen Geschenktipp für kleine und große Werkzeugfreunde.

Ich wünsch Euch einen schönen Advent.
Scheint ja auch von Bosch zu sein...*lach*

 

Werkszeug kommt immer gut, aber immer lieber schenken als beschenkt zu werden. Kinder müssen was bekommen aber nicht zu viel sonst wird es Weihnachten nicht so toll.

 

Jeden kann man sowieso nicht zufriedenstellen aber der gute Wille ist es der zählt. Lasst euch beschenken und nehmt es dankbar an ohne zu mäkeln. Wünsche einen schönen Nikolausabend.

 

Susanne  
Zitat von Kaktus23
Werkszeug kommt immer gut, aber immer lieber schenken als beschenkt zu werden. Kinder müssen was bekommen aber nicht zu viel sonst wird es Weihnachten nicht so toll.
Na, da ist was dran, Kaktus23!!
Wie das manchmal so ist, wenn man für Kinder Weihnachtsgeschenke aussucht... Alles ist so hübsch und macht so viel Spaß, und dann kommen noch die Großeltern und Tanten, schon hat man einen Riesenberg Päckchen, und die Kinder sind total überfordert.

Wir haben so manchen Heiligabend einfach zwischendurch klammheimlich ein paar Geschenke verschwinden lassen und für die Geburtstage aufgehoben.

Kinder, die nach der ganzen vorweihnachtlichen Spannung und Aufregung dann am Heiligabend so viele Geschenke auspacken müssen, bis sie todmüde umkippen, haben eigentlich gar nichts vom Tag.

Ein schönes Spielzeug, ein Buch/Hörbuch, noch eine lustige Kleinigkeit und ein bunter Teller - meistens reicht das in der Summe vollkommen. Es will ja auch irgendwie alles ein bißchen genossen und begutachtet werden, und die Auffassungsgabe gerade kleiner Kinder hat Grenzen.

Und: Besinnlicher und gemütlicher wird's dann auch. :-)

 

Ekaat  
Bekam mal zu Weihnachten eine Holzeisenbahn, da war ish 2 Jahre alt. Und zum Geburtstag im Februar bekam ich sie nochmal. Das war 1950/51 - schlechte Zeiten, an die ich mich glücklicherweise nicht mehr erinnere. Mit 5 brachte mir der
Weihnachtsmann einen Roller. Den habe ich aber nicht zweimal bekommen. Fand das »Überschenken« auch immer schlimm - bei meinen Jungs und noch schlimmer bei meiner Großnichte (z. Zt. 6 Jahre).

 

Zitat von Susanne
Wie das manchmal so ist, wenn man für Kinder Weihnachtsgeschenke aussucht... Alles ist so hübsch und macht so viel Spaß, und dann kommen noch die Großeltern und Tanten, schon hat man einen Riesenberg Päckchen, und die Kinder sind total überfordert.

Wir haben so manchen Heiligabend einfach zwischendurch klammheimlich ein paar Geschenke verschwinden lassen und für die Geburtstage aufgehoben.

Kinder, die nach der ganzen vorweihnachtlichen Spannung und Aufregung dann am Heiligabend so viele Geschenke auspacken müssen, bis sie todmüde umkippen, haben eigentlich gar nichts vom Tag.

Wir machen das auf die Amerikanische art:
Bei uns gibt es am ersten Weihnachtstag morgens Bescherung...
Allerdings fahren wir meistens an Heilig Abend zu Schwiegereltern und zu meinen Eltern. Dieses Jahr muß meine mum leider abends Arbeiten also fällt das aus!

 

Zitat von Ekaat
Fand das »Überschenken« auch immer schlimm - bei meinen Jungs und noch schlimmer bei meiner Großnichte (z. Zt. 6 Jahre).
Mein sohn ist auch noch 6 und bei meinen Verwanten machen wir das so das wir die ganzen Geschenke holen und sie dann an die "Schenker" verteilen.
Denn giebt es nichts zweimal und dem Überschenken ist dann auch einhalt geboten

 

Sowohl die Erwachsene als die Kinder in der Familie stellen sich keine Weihnachten ohne Geschenke vor! Bei uns verteilt man Weihnachtsgeschenke erst nach dem festlichen Abendessen. Gewöhnlich nimmt eine Person Geschenke zur Hand und liest die Personen ab, für die sie bestimmt sind. Dies wird durch Lachen, Freude und gute Laune begleitet. Kinder machen schöne Sachen für uns, wir kaufen schöne Sachen für sie. Selten basteln wir selbst für die Kinder, wenn schon dann basteln wir etwas zusammen zu Weihnachten wie ein Kerzenständer aus Salzteig oder ein Krippen.


 

Zitat von Goldenehand
Sowohl die Erwachsene als die Kinder in der Familie stellen sich keine Weihnachten ohne Geschenke vor! Bei uns verteilt man Weihnachtsgeschenke erst nach dem festlichen Abendessen. Gewöhnlich nimmt eine Person Geschenke zur Hand und liest die Personen ab, für die sie bestimmt sind. Dies wird durch Lachen, Freude und gute Laune begleitet. Kinder machen schöne Sachen für uns, wir kaufen schöne Sachen für sie. Selten basteln wir selbst für die Kinder, wenn schon dann basteln wir etwas zusammen zu Weihnachten wie ein Kerzenständer aus Salzteig oder ein Krippen.
Wir machen das bei meinen Eltern auch so, da darf mein sohn versuchen die namen zu lesen...
Bei uns zu hause machen wir das immer erst am ersten Feiertag morgens (sehr Amerikanisch) weil man dann nicht gleich nach der bescherung ins bett muss...
Kannst du mir ein rezept für salzteig zukommen lassen,Goldenehand. Ich habe noch nicht das richtige gefunden wie wir es früher in der Grundschule gemacht haben
Also in diesem Sinne "Frohes fest alle zusammen"

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht