Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Das Monatsthema Februar auf 1-2-do.com: Innenausbau - Wände, Böden und Decken

02.02.2011, 11:50
Susanne  
Aufgepasst, liebe Community,

im Februar erweitern wir das Thema Innenausbau um Wände, Böden und Decken.
Wie spachtelt man eine Wand? Wie hängt man eine Decke ab? Was gehört alles dazu? Welche Werkzeuge und Materialien machen dabei am meisten Sinn und was ist sonst noch zu beachten?

Teilt uns Eure Erfahrungen und Ideen mit, stellt Eure Fragen ein oder erzählt uns gleich, was bei Euch gerade anliegt - davon können wir alle nur lernen! :-)

Und schaut mal: Wie man eine Decke abhängt und sogar einen Rundbogen fertigt, das hat Markus_H übrigens gerade ausführlich beschrieben.

Viel Spaß beim Innenausbau und einen schönen Februar wünscht Euch

Susanne
 
Anleitung, bauen, Baumwollputz, Bauprojekte, Dachausbau, Dachboden, Dekorieren, DIY, handwerklich, heimwerken, Heimwerker, Innenausbau, Schimmelbildung, Spachtel, Spachtelarbeiten, spachteln, streichen, tapazieren, Tipps, Trennwand, Umgestalten, Verputzen von Wänden, Verschönern, Wand, Wand verspachteln, Wanddurchbruch, Werkzeug Anleitung, bauen, Baumwollputz, Bauprojekte, Dachausbau, Dachboden, Dekorieren, DIY, handwerklich, heimwerken, Heimwerker, Innenausbau, Schimmelbildung, Spachtel, Spachtelarbeiten, spachteln, streichen, tapazieren, Tipps, Trennwand, Umgestalten, Verputzen von Wänden, Verschönern, Wand, Wand verspachteln, Wanddurchbruch, Werkzeug
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Ich würde mich über die Vorstellung verschiedener Möglichkeiten zur Herstellung von Abkastungen freuen. 
  • Hat jemand schon Abkastungen gebaut und dabei nicht einfach eine Holzunterkonstruktion gesetzt sondern eine andere Möglichkeit entwickelt?
  • Welche Möglichkeiten gibt es Revi-Öffnungen einzusetzen?
  • Hat jemand eine Abkastung gebaut die man einfach abnehmen kann um an darunter liegenden Rohren und Leitungen zu arbeiten?

 

Hallo Dirk,


meinst Du mit Abkastung sowas wie eine Verkofferung?

 

Hallo,
mich interessiert folgendes:
Im Gästebad Fliesen auf ca. 1,60 Höhe - darüber Strukturputz. Nach einem Jahr fingen die Fliesen an zu "schaukeln". Also Fliesen raus und neu angebracht. Das war kein Problem - aber wie bekommt man die verputzte Fläche wieder optisch einheitlich? Muss nun auch der gesamte Strukturputz der Wand runter und neu aufgespritzt werden?

 

Zitat von Holzmann
Hallo Dirk,


meinst Du mit Abkastung sowas wie eine Verkofferung?

Mir ist die Bedeutung von Verkofferung nicht klar. Ich meine eine "Rohr-nicht-mehr-seh" Abdeckung

 

Zitat von DirkderBaumeister
Mir ist die Bedeutung von Verkofferung nicht klar. Ich meine eine "Rohr-nicht-mehr-seh" Abdeckung



...ja das nennt man eine Verkofferung 


Wenn Du keine Holz-Unterkonstruktion verwenden möchtest, dann nimm doch ein Metall-Ständerwerk und Gipskartonplatten. Da kannste auch prima 'ne Revi-Öffnung einbauen und anschließend 1A verspachteln.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Verkofferung1.JPG
Hits:	0
Größe:	40,0 KB
ID:	3369  

 

Verkoffern? Abkastung? Ich schlage "Rohrverkleidung" vor. Außer dem Metallständerwerk vom Holzmann (guter Vorschlag!) gibt es z.B. auch von Ultrament Hartschaumplatten zum Verkleben, u.a. auch in Winkelform (für die "Raumecke"). Mit Beschichtung für Putz, Fliesenkleber usw. ultrament.de ( klicke "Do it" an und Dich dann weiter durch). Vielleicht gibt's dort auch was Revi-mäßiges. Good luck!

 

Eine Decke mit Rundbogen habe ich vor Jahren auch mal abgehangen. Grund war ein sehr hoher Flur und hässliche Rohre links und rechts.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CCI04022011_00000.jpg
Hits:	0
Größe:	52,0 KB
ID:	3374  

 

ich würde auch die hartschaumwinkel nehmen geht am schnellsten

 

Zitat von kindergetuemmel
Eine Decke mit Rundbogen habe ich vor Jahren auch mal abgehangen. Grund war ein sehr hoher Flur und hässliche Rohre links und rechts.



Mein lieber Schieber, da haste aber ganze Arbeit geleistet, wenn ich alleine ans Einschneiden der Profile denke. Hast Du die GK-Platten auch von hinten eingesägt um sie an der Rundung anzupassen? 


Gruß
Stephan

 

Die Profile waren schn vorgestanzt.
Als Platte hatte ich sogenannte Riflexplatten genommen. Die sind nur 6mm stark und extrem leicht zu verbiegen. Die wurden versetzt doppelt beplankt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht