Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

das Bosch-Logo - wußtet Ihr das?

03.02.2016, 15:30
Geändert von Maggy (03.02.2016 um 15:32 Uhr)
Maggy  
Bei meinem Projekt "ein neues Zuhause für meine Mini PKS" habe ich auf den Deckel das Bosch-Logo angebracht. Daraufhin wurde ich mehrfach entweder berichtigt, daß das falsch sei, es wäre kein Logo oder verbessert, es wäre nicht der Bosch-Anker.
Ich finde das thema eigentlich recht interessant. Da das ja ein bißchen Firmengeschichte von Bosch ist, habe ich für das Projekt und das Aussägen des Logos etwas recherchiert und Folgendes dabei herausgefunden:
Das Zeichen des Doppel-T-Ankers ist eine einfache Form eines Ankers, auch Läufer oder Rotor genannt, der in Elektromotoren und Generatoren verwendet wird. Er besteht aus zwei spiegelbildlich angeordneten Eisenkernen in T-Form, die von einer Spule umwickelt sind.
Diese Form des Ankers wurde 1856 von Werner Siemens erfunden. Er verwendete diese Erfindung zur Erzeugung von Strom bei dem im Auftrag der Bayerischen Staatsbahn hergestellten Telegrafenapparat. Ein solcher Telegraf benötigte im Gegensatz zu seinen Vorläufern keine Batterien mehr, da der Strom durch Kurbelbewegung beim Telegrafieren selbst erzeugt wurde. Diese Erfindung kam nicht nur bei der Telegrafie zum Einsatz, sie war auch die Grundlage der 10 Jahre später von Werner von Siemens vorgestellten Dynamomaschine. Diese Maschine basierte auf dem Elektrodynaschem Prinzip, das Siemens unabhängig von Samuel Alfred Varley und Charles Wheatstone fand und diese Entdeckung 1867 als erster veröffentlichte.
Der Doppel-T-Anker wurde als Kern des von Bosch seit 1887 hergestellten Magnetzünders verwendet, der seit 1897 in Kraftfahrzeugen eingesetzt wurde. Ein solcher Anker wird auch stilisiert im seit 1919 von der Firma Bosch verwendeten Logo dargestellt.
Heute findet der Doppel-T-Anker hauptsächlich noch in zu Unterrichtszwecken konstruierten Elektromotoren Verwendung. Ein solcher Motor benötigt allerdings Starthilfe um anzulaufen, da nicht bei allen Stellungen des Ankers die Kräfte in die notwendige Richtung wirken; Abhilfe schafft da beispielsweise ein Dreifach-T-Anker, die nächst einfache Ankerform.

Quellen sind Wikipedia und Deutsches Museum München
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	220px-Doppel-T-Anker_(Bosch-Logo).svg - Kopie.png
Hits:	0
Größe:	36,1 KB
ID:	38929  
 
BOSCH, Bosch-Logo, Firmengeschichte BOSCH, Bosch-Logo, Firmengeschichte
Bewerten: Bewertung 7 Bewertungen
28 Antworten
Ich wußte es schon, aber nur weil es vor ein paar Monazen mal einen Bericht über die Firmengeschichte von Bosch im Fernsehen gab.
Solche Hintergrundinfos finde ich immer sehr spannend.

 

Woody  
Interessante Informationen Maggy. Ich hab da nie wirklich darauf geachtet, bin erst durch dein Projekt darauf aufmerksam geworden. Danke für die Recherche

 

kjs
Und das BMW Logo soll ist ein stilisierter Propeller sein. Die haben ja ursprünglich Flugmotore gemacht.

 

Firmengeschichten finde ich immer interessant. Je älter die Firma desto interessanter kann es werden. Ich hatte mir bislang keine Gedanken über das Logo von Bosch und bedanke mich daher sehr für dein Beitrag.

 

ich wusste das auch und grob gesagt, stellt es einen stilisierten motor dar. ich wusste es, weil ich es mal vor jahren, auf N-TV, in einer dokumentation gesehen habe. diese doku-serie wiederholt sich immer wieder und ist auch derzeit wieder zeitweise unter dem Titel "megabrands" zu sehen. da wird immer die ganze geschichte der firma erzählt und da sind einige interessante firmengeschichten dabei.

 

Mein Opa hat in Nürnberg bei den Zündapp-Werke gearbeitet. Dieses Werk wurde Ende der 50ger Jahre von der Robert Bosch GmbH übernommen. Mein Opa und mein Onkel waren "alte" Boschler. Früher gab es bei den "großen" Firmen einmal im Jahr Tag der offenen Tür. Da hat man sehr viel von den Firmen mitbekommen.

 

Maggy also doch keine Niet?

 

Janinez  
ich hab vor gut 4 Jahren mal drüber gelesen , aber die Hälfte schon wieder vergessen, danke Maggy, so etwas ist immer interessant.......
@ kjs, repariert wurden diese Flugmotoren in einer kleinen Werkstatt hier bei uns im Ort. Die Firma verkauft zwar jetzt Fahrzeuge, aber das know How ist immer noch da....................

 

Gut recherchiert Maggy!

 

nein hab ich noch nicht gewußt Danke nun bin ich etwas schlauer

 

Zitat von kjs
Und das BMW Logo soll ist ein stilisierter Propeller sein..
Stimmt nicht!

 

Das wusste ich so nocht. Sehr gut recherchiert und super beschrieben.

 

Also ich wusste das nicht, Maggy... sehr interessant zu lesen und klasse recherchiert

 

Man lernt nie aus. Danke für die Info. Ist vielleicht mal eine Gewinnfrage für die Millionenfrage.

 

kjs
Zitat von freizeitholzwurm
Stimmt nicht!

Komisch, deckt sich so gar nicht mit diesem:
http://www.markenlexikon.com/d_texte...l_bmw_logo.pdf
Ich hatte meine Info allerdings von der BMW USA Seite die ich aber derzeit nicht finden kann weil die schon mal wieder alles neu gemacht haben.

 

Geändert von kjs (03.02.2016 um 20:26 Uhr)

Umfrageergebnis anzeigen

wußtet Ihr das? (27 Teilnehmer)

Ergebnisse

  • ja 40,74% (11 Stimmen)
  • nein 59,26% (16 Stimmen)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht