Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Das Beglimmern

26.06.2013, 12:09
Hier ein kleiner Einblick in meine Kreativ-/ Tüftlerwerkstatt. Es geht um das "beglimmern" (den Überzug mit Glitzerzeug, auch Streudeko, Strass oder Glimmer genannt). Ziel ist ein beglimmern zu erreichen, wie es das Döschen auf Bild1 hat. Das ist Glimmer auf einem Blechdöschen (gekauft). Zunächst habe ich mit Glimmer auf Glas angefangen. Den grünen Schmetterlingsglimmer auf eine Plastikverpackung schütten. Das Teelichtglas mit Alleskleber einschmieren und im Glimmer wälzen. Das Ergebnis sieht gut aus.
Aaaaber: der Kleber, der zwar durchsichtig wird, dickt an Glas, hinterlässt Nasen, es muß noch lackiert (Sprühlack) werden und es ist nicht abwaschbar (dann lößt sich z.T. der Glimmer.
Also bin ich noch auf der Suche nach Kleber, der klarsichtig wird, auf Flächen aufgetragen werden kann (evtl. flächiges einstreichen?) und Kleinteile gut hält.
Vltt können mir andere Bastler und Modellbauer helfen?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	beglimmern.jpg
Hits:	0
Größe:	236,4 KB
ID:	20348   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schmetterlingsglimmer1.jpg
Hits:	0
Größe:	177,4 KB
ID:	20349   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schmeterlingsglimmer2.jpg
Hits:	0
Größe:	174,0 KB
ID:	20350   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Teelicht_Schmetterlinge Kopie.jpg
Hits:	0
Größe:	67,6 KB
ID:	20351  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Teelicht_Deko_Schmetterlinge_Schatten Kopie.jpg
Hits:	0
Größe:	70,1 KB
ID:	20352   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Teelicht_Deko_Schmetterlinge_Schatten.jpg
Hits:	0
Größe:	70,7 KB
ID:	20353  
 
beglimmern, Glitzer, kleben, streudeko beglimmern, Glitzer, kleben, streudeko
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
So, beim weiteren Versuch habe ich Lack (Nagellack, da schnelltrocknend) genommen.
Das Teelichtglas mit dem Nagellackpinselchen von unten in Richtung Rand mit Strichen (Grashalmen) versehen und aus dem Glimmerfläschchen diesmal Glitzerblümchen drüber streuen. Unter die Schüttung habe ich ein Plastikschälchen gestellt, vom dem ich den Rest des Glimmers ins Fläschchen zurückfüllen kann.
Der Nagellack als Materialträger (Blumenglimmer) macht keine Nasen, trocknet gut und schnell. Die Anhaftung ist gut. Das kann jetzt noch mit Sprühlack überzogen werden.
Die Schüttung ist besser als das Wälzen im Glimmer, beim Wälzen lösen sich vereinzelt die Glimmerteile wieder ab und es entstehen Lücken.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	teelicht_schuettungen_blumen1.jpg
Hits:	0
Größe:	65,8 KB
ID:	20492   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	teelicht_schuettungen_blumen3.jpg
Hits:	0
Größe:	94,1 KB
ID:	20493   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	teelicht_schuettungen_blumen2.jpg
Hits:	0
Größe:	56,9 KB
ID:	20494   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	teelicht_schuettungen_blumen3a.jpg
Hits:	0
Größe:	99,0 KB
ID:	20495  

 

Das Ziel einen kompletten Überzug mit Glimmer zu machen ist noch nicht erreicht, aber ich zeige mal, wie die Glimmerglitzer Pailetten hergestellt werden:
  1. Metallbeschichtete Folie (hier Alufolie)
  2. Stanze aus dem Bastelladen, gibt es in vielen Formen, man kann auch einen Ringbuchlocher nehmen
  3. Motiv ausstanzen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	glimmer_stanzen2.jpg
Hits:	0
Größe:	103,8 KB
ID:	20496   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	glimmer_stanzen.jpg
Hits:	0
Größe:	79,7 KB
ID:	20497  

 

Was ist denn, wenn Du Pailetten und son Kram aufklebst (notfalls mit einem Tropfen Sekundenkleber) und am Ende mit Klarlack aus der Dose übersprühst?
Geht da eugentlich auch Metallic-Lack aus der Dose? Vielleicht als umgekehrtes Procedere? Du klebst was auf, Sprühst Metallic-Lack drüber und friemelst das zeugs wieder runter?

 

Hallo, Sabolein, danke für die Anregung. Hatte gestern abend auch schon den Container mit den Sprühfarben und Lacken in der Hand. Da befand sich auch noch Strukturspray-Schneeflocken (für die Fensterscheidendeko im Winter) und Glitzer-Spray.
Mir gehts aber bei diesem Experiment darum, die beste Haftgrundlage für dieses Schüttdekostreu auf Dingen zu finden. Das Ziel ist halt, daß eine deckende Oberfläche mit Glitterkram entsteht. So wie bei dem Döschen Bild 1 Kreativarbeitstisch. Diese Art von Objekten mit "geschlossener bedeckten Beglimmerung" werden maschinell getaucht in eine "Suppe" aus Kleber und diesen Pailetten, austrocknen lassen, überlackieren. Das für mich zu lösende Rätsel ist, wie ich das für die Bastelarbeiten zuhause am besten mache. Geplant ist das Beglimmern des Ikea-Bilderrahmens (aus Plastik auch schon auf Bild1 zu sehen) und anderen Teilen (ein Buchumschlag und ein Spiegel als Dekoobjekt). In Indien, z.B. werden die Pailetten auf handgeschöpftes Papier per Hand genäht (sieht man auf den Weihnachtsmärkten öfter als glitzernder Weihnachtsstern).
was noch in meinen Testverfahren komm, ist Struckturpaste als Glitterträger, Holzleim (wird ja auch durchsichtig) und Kleister. Heute abend gehts weiter.

 

Ich hatte noch Holzleim mit Expressklebekraft. Den habe ich auf ein Teelichtglas gepinselt und die Pailetten/ Glamour Hirschdeko aufgetragen. Auf Glas hält es ganz gut, wird aber nicht ganz klar (durchsichtig). So hat es einen "gefrosteten" Effekt z.B. für die Herbst-/Winterdeko.
Für das Beglimmern von Holz ist, der Holzleim nicht so geeignet. Ich hatte es an einem kleinen Holzbilderrahmen getestet und es hielt nichts. So habe ich bei Holz (der Holzhosenbügel wurde zum Bilderhalter als Wandobjekt) die springenden Glamour-Hirsche mit Alleskleber aufgeklebt.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Holzleim_Hirsche1.jpg
Hits:	0
Größe:	62,2 KB
ID:	20518   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Holzleim_Hirsche2.jpg
Hits:	0
Größe:	75,3 KB
ID:	20519   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Holzleim_Hirsche3.jpg
Hits:	0
Größe:	84,9 KB
ID:	20520   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Holzleim_Hirsche4.jpg
Hits:	0
Größe:	59,6 KB
ID:	20521  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bilderhalter_Hirschsprung.jpg
Hits:	0
Größe:	87,3 KB
ID:	20522  

 

Beim beglimmern von Plastik, hier der Bilderrahmen Tolsby von Ikea, geht am besten Nagellack. Ich habe hier Goldglitzer-Nagellack aufgepinselt und die Glitzer-Streu darüber gestreut. Etwa so 5cm einpinseln, dann überglimmern, dann wieder pinseln, streuen usw.
Ist eine schöne Geschenkidee.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bilderrahmen_beglimmert.jpg
Hits:	0
Größe:	84,0 KB
ID:	20523   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bilderrahmen_beglimmert_leer.jpg
Hits:	0
Größe:	77,9 KB
ID:	20524  

 

Das Weiterverwenden von Kaffeedosen als Behälter für Kleinkram kann durch das beglimmern schöner gemacht werden. Auch bei den Kaffeedosen habe ich Nagellack als Träger für die Glitzerpailetten genommen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dose_glitzert1.jpg
Hits:	0
Größe:	101,1 KB
ID:	20525   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dose_glitzert2.jpg
Hits:	0
Größe:	110,7 KB
ID:	20526   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dose_glitzert3.jpg
Hits:	0
Größe:	179,7 KB
ID:	20527   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dose_glitzert4.jpg
Hits:	0
Größe:	80,8 KB
ID:	20528  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dose_glitzert5.jpg
Hits:	0
Größe:	71,7 KB
ID:	20529  

 

Warum versuchst du es nicht mit Klarlack zum Sprühen und wälzt dann den Gegenstand in dem Glitterzeugs?

 

Hallo Biggi,
ja es ist irgendwie ein "learning by doing" (uff, schon wieder deutsch/englisch mischmasch Sprache von mir, stelle fest, das ich echt so denke und spreche, Westdeutschmanie? egal!), ein "lernen während des Arbeitens" Erfahrungsbericht geworden.
Anfangs ging es um "Kleber" weil der Heißklebestift (z.B. Glue Pen von Bosch) noch zu heiß wird um so kleine Fitzelteile aus Metall zu kleben (verzieht das Motiv der Ausstanzungen und wirft Hitzeblasen) und ich suchte einen Kleber für Glimmer, der flächig anzuwenden ist.
Das ich zu Lacken gekommen bin, ist das Ergebnis dieses Prozesses.
Sprühlack nehme ich ungern, ist sehr gesundheitsschädlich, weil er sich in der Lunge absetzt, (wenn, dann nur draussen und als Firniss- Fixativspray und auserdem würden mir dabei die Glimmerteilchen wegfliegen).
Das wälzen habe ich im ersten Schritt schon probiert, dabei lösen sich die Glimmerteile wieder ab.
Hier kann man aber mit Klarlack dann Glimmerteile aufstreuen, bessere Ergebnisse erzielen.
Nach einer Trockenphase den Schritt wiederholen um auch deckend zu werden (bei gewünschter Komplettbeglimmerung).
Als Träger eignet sich Nagellack besonders gut, der dann überstreut wird mit dem Glimmer (den Stanzteilen).
Die Versuche "Kleisterbrei mit Glimmerteilchen" und "Strukturpaste mit Glimmerteilchen" bringen auch gute Ergebnisse und sieht man öfter in der kreativen Wandgestaltung (im Putz oder über den Putz, kristallglimmernd eingebracht).
Für meine Projekte: Buchdeckel beglimmern, Glasvasen, Dosen, Teelichter (als Weiterverwendung , Recycling Projekt) beglimmern und Hirschgeweih beglimmern, habe ich jetzt die richtige Basteltechik gefunden und kann stylistisch damit beginnen.
Die Versuchsphase ist abgeschlossen.

 

Hört sich super an. Du scheinst nun eine Meisterin im Beglimmern zu sein.
Danke für deine Erfahrungen, die du gesammelt und an uns weitergegeben hast.
Bin gespannt auf deine nächsten Objekte.

 

Es dauert ja eine Weile, bis man alle Funktionen der Webseite versteht. Ich z.B. habe schon vor 2 Jahren mitgelesen, aber nicht aktiv teilgenommen und so habe ich anfangs gedacht, "hä, wie altmodisch ist denn das hier und soviel Western-Holz-Zeug, genau wie vor 2 Jahren", bis ich verstanden habe, daß sich die aktuellen Meinungen hinten, als auf der letzten Seite im Thread befinden, das Ausgangsthema aber noch von 2011 oder so ist. Also kann man an "ganz alte Themen immer noch was anhängen und dann kommen die wieder auf die Startseite.
Heute zu Formen des Glitters/ Glimmers auf Stoff:
Bild 1: aufgenähte Pailetten an den Schultern
Bild 2: Nieten auf ein T-Shirt geklebt (die beim waschen abgegangene Niete konnte ich prima mit dem Glue-Pen wieder ankleben)
Bild 3: Bügelbild mit Strass-nieten auf ein T-Shirt gebügelt
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pailetten_als_Schulterschmuck.jpg
Hits:	0
Größe:	124,3 KB
ID:	20650   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Stein_aufm_Tshirt_ab.jpg
Hits:	0
Größe:	167,1 KB
ID:	20651   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Nieten_skul_auf_shirt.jpg
Hits:	0
Größe:	90,9 KB
ID:	20652  

 

Noch andere Techniken zum auftragen von Glitzeroberflächen:
Bild 1: auf Papier wird jeweils Punktartig Kleber aufgetragen und das Glitzer wird draufgestreut. Hier jeweils in der Mitte der Blumen. Nach dem Auftrag und trocknen wird der Rest abgeschüttelt.
Bild 2: mein Versuch Reis (hier runder Milchreis) mit Nagellack zu mischen und als Oberfläche zu verwenden. Geht gut, trocknet aber schnell, kann mit einem Zahnbürstchen aufgetragen werden, der Nagellack ist deckend. Sieht dann aus wie kleine Steinchen.
Bild 3: einen Milchreis+Nagellack, schwarz Rand auf ein Teelichtglas anbringen. Ist eine klebrige Sache, geht aber relativ gut, weil man mit der einen Hand das Glas innen sauber anfassen kann und mit der anderen den Lack-Reisüberzug auftragen kann (mit Spachtel oder alter Zahnbürste). Trocknet sehr schnell. Das Vögelchen ist aus Plastik und wurde mit Glitzerspray gesprüht. Auf Schachtel aus Pappe oder Holz trägt schüttet man den Lack direkt und streut Reis drüber, dies wird mit einem Spachtel oder Zahnstochen untermischt bis die Durchfärbung des Reises erreicht ist. Man kann auch auf glatten Flächen doppelseitiges Klebeband kleben und den Reis draufstreuen (Streuselkuchen-Effekt), abschütten und mit Sprühlack fixieren.
Bild 4: Die Mischung von Reis und (Nagel-) Lack
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	glimmer_aufgetragen_auf_Papier.jpg
Hits:	0
Größe:	159,7 KB
ID:	20653   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tests_mit_reis_als_glimmer2.jpg
Hits:	0
Größe:	82,9 KB
ID:	20654   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tests_mit_reis_als_glimmer5.jpg
Hits:	0
Größe:	163,0 KB
ID:	20655   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	tests_mit_reis_als_glimmer3.jpg
Hits:	0
Größe:	142,0 KB
ID:	20656  

 

Danke erstmal für deinen Erfahrungsbericht. Ich dekorier selbst ganz gerne mit Glitzerkram und benutze eigentlich auch meistens Nagellack. Die Teelichtergläser sehen übrigens auch mit Simili sehr gut aus (schöne gibts zum Beispiel bei paillettshop.de. ) Noch eine gute Bastelidee habe ich neulich gesehen : Styropour-Bällchen mit Pailletten verzieren, einfach mit Nadeln ranpinnen, geht bestimmt auch mit Kleber...
Hast Dus fürs Beglimmern auch mal mit einer durchsichtigen Klebefolie probiert? Bei dem Buch würde das doch vielleicht ganz gut gehen? Oder glimmert es dann nicht mehr genug durch die Folie?!

 

Hallo Mimi, mit transparenter Klebefolie geht es gut, ähnlich wie beim laminieren, wird (der Flitter, Glitzer oder die Pailletten sollten möglichst flach sein) ein Muster aufgelegt, dann bem laminieren mit der 2.Folie schliessen, bzw. den Buchdeckel auflegen. Dann umdrehen und mit einem Tuch festdrücken. Luftbläschen mit dem Cutter aufstechen und die Luft rausdrücken. Beim laminieren jetzt die 2Folien miteinander "verschweißen". Sorry, das waren jetzt 2 Projekte in einem erklärt. Die Hitze!
Pailletten auf Nadeln finde ich unheimlich spannend. Bei Dom http://www.qype.com/place/75795-DOM-...an-GmbH-Berlin in Berlin ist an der Fassade ein Glimmertechnik angewendet, die ich auch ausprobieren will. Runde Silberscheiben sind im oberen Bereich gelocht und hängen beweglich an Nadeln. So entsteht durch Wind eine sich bewegende glimmernde Fläche.
Dann sind heute meine Geweihe gekommen, die ich insgesammt bekleben möchte. Die Sachen von Damien Hirst, dem Künstler der den Totenkopf mit Glitzersteinen (ich glaube sogar echte Diamanten?) beklebt hat, finde ich in diesem Zusammenhang auch toll.

 

Danke für den Tipp. Die Fassade finde ich besonders toll. Habe in Berlin auch schon so was ähnliches gesehen als Schriftzug und musste die ganze Zeit draufstarren

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht