Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Das 13. Türchen - der 1-2-do-Adventskalender 2014

13.12.2014, 00:15
In dem heutigen Türchen erzähle ich keine Geschichte, führe kein Gedicht auf, stelle kein Weihnachtsrezept vor und zeige kein Weihnachtsbild.

Heute möchte ich nur schlicht anregen, dass sich jeder einmal ein wenig Gedanken darüber macht, wie viel sich wirklich arme Kinder, Familien, kranke, ältere und obdachlose Menschen damit ängstigen den nächsten Tag zu überstehen. Diese Menschen beschäftigen sich nahezu 365 Tage im Jahr damit. Da finden Geburtstage, Ostern, Urlaube und Weihnachten, wenn überhaupt, in einer anderen Form, teilweise für uns unvorstellbar, statt.

Dieses Weihnachtstürchen soll heute ein Anreiz sein, diesen Menschen ein paar Minuten Zeit zu schenken um an sie zu denken.

Deutsches Sprichwort:
Arm ist nicht, wer wenig hat, sondern wer viel bedarf.


**********************
Mein Rätsel für heute ist ein Begriff (Mhz.), der für diese Menschen und für uns Heimwerker, jeweils themenbezogen, selbstverständlich sein sollte.

_ C _ _ T _ _ _ ß _ _ _ _ E N
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
15 Antworten
Janinez  
Das ist ein sehr schöner Gedankenanstoss Frank. Man vergisst, dass viele unserer älteren Mitbürger sehr wohl in ihrem Leben hart gearbeitet haben, da aber im und auch nach dem Krieg nicht geklebt wurde - bekommen sie heute Renten so um die 300 - 400 € und davon sollen sie dann leben.
Bevor wir verurteilen, sollten wir erst mal die Schicksale dahinter erkunden

 

Bine  
Ein klasse Törchen Frank ,
mir fällt da gerade eine Situation von gestern ein wo ich mit der Strassenbahn zur Arbeit gefrahren bin , die mich traurig gestimmt hat .
Ich schaute aus dem Fenster und mitten in der weihnachtlich geschmückten Stadt wo überall Buden vom Weihnachtsmarkt standen sah ich einen alten Bettler der den Passanten KNIEND einen Pappbecher entgegen hielt um ein paar Euros zu bekommen ,
Die Leute huschten mit gesenkten Kopf an ihm vorbei und nahmen keine Notiz von ihm , oder taten so als wäre er nicht da und schauten geschäftig auf ihre Handys,
Sowas herzloses zerreißt mich förmlich wenn ich sowas sehe .
MENSCHESKINDER .......Das ist einer unserer Mitbürger der unsere Hilfe braucht , wie kann man da einfach vorbei gehen ?
In der Hoffnung das er nachmittags auch noch da sitzen würde fuhr ich dort wieder vorbei , aber leider war er nicht mehr dort

Dein Rätzel ,
Schutzmaßnahmen

 

Ekaat  
Der heutige Beitrag ruft zur Besinnung, weckt Gedanken an die Bedürftigen und Dankbarkeit darüber, daß es uns so gut geht. Allerdings kann ich nicht jedem, der die Hand aufhält, etwas geben: Erhielte jeder auf der Strecke Bahnhof - Marktplatz von mir einen Euro, wäre ich mindestens 25 Euro los. Und das ist ein Betrag, den auch ich in meinem Portemonnaie merken würde.

 

Janinez  
Ganz ehrlich diesen Bettlern gebe ich auch nichts, obwohl sie mir leid tun - aber zumindest hier in München sind das Banden, die gezielt die Leute zum Betteln einteilen und ihnen dann am Abend das Geld abnehmen. Ich such mir da gezielt Leute raus, denen ich helfe. Bei uns in Solln gibt es einen Obdachlosen, der aber anständig ist und dem kauf ich halt Essen, wenn ich ihn sehe, oder bring ihm mal eine Decke, Handschuhe und was mir gefällt, er trinkt nicht.

 

Gutes Türchen, Nächstenliebe hört nicht beim Nächsten der uns Nahe steht auf. Wenn ich kann, gebe ich jedem etwas. Janinez, auch denen. Ich denke dann daran, was sie aushalten müssen, wenn sie abends nicht genug zusammen bekommen haben. Klar, ich unterstütze ein ausbeuterisches Sklavensystem. Aber gerade diese Menschen hoffen darauf, den Abend ohne Schläge, Mobbing, Essensentzug etc. zu überstehen. Und wenn ich dabei helfen kann, dann tu ich das. Nicht zu helfen, hilft diesem Menschen nichts, es schadet ihm nur noch mehr. Die anderen "normalen" Bettler leben von Grundsicherung und Hartz IV. Deren Leben wird dadurch etwas besser. Obigen wird es dadurch hoffentlich etwas lebenswerter.

Ich weiß, man kann es nie richtig oder wirklich gerecht machen, aber so lange es mir nicht weh tut, jedem etwas zu geben, tue ich es. Und ehrlich gesagt, ich bin überzeugt, es kommt alles hundertfach und tausendvältig zurück. (Z.B. Kaufland-Aktion-Thread - habe heute 20 Euro geschenkt bekommen - und ich sehe nicht bedürftig aus)

 

Ekaat  
Zitat von Rainerle
...- und ich sehe nicht bedürftig aus)
Da kann man mal sehen, wie man sich verstellen kann...

 

Ekaat! - Ich liebe Deinen Humor

 

Sehr Schön, aber mein Bruder ( Pflegestufe I und 53 Jahr ) muss seinen Verzehr nachweisen -- NACHWEISEN was er Verzehrt , da bin ich stink Sauer, wer fragt da mal nach ! sowas mag ich Gar nicht ! und er wird noch von meiner Mutter ( 83) versorgt, nicht BÖSE gemeint, es ist so.
Gedanken was ist das ? Gedanken ist Realität in eigener Familie und denn der Rest

 

Das ist mal ein "tolles" Türchen. Danke Frank.

 

Geändert von Electrodummy (14.12.2014 um 06:59 Uhr)
Brutus  
Hast es toll getroffen mit deinem Türchen und alle mal wieder zum Nachdenken gebracht. Jeder verdienende Einwohner Deutschlands gibt einen Euro, schon ist etlichen geholfen aber soviel wird nie gespendet, warum nicht ?

 

Zitat von Brutus
Hast es toll getroffen mit deinem Türchen und alle mal wieder zum Nachdenken gebracht. Jeder verdienende Einwohner Deutschlands gibt einen Euro, schon ist etlichen geholfen aber soviel wird nie gespendet, warum nicht ?
Weil jeder nur die Probleme vor der eigenen Türe sieht - ganz einfach.

 

Zitat von Bine
...
Dein Rätzel ,
Schutzmaßnahmen
Richtig...

 

Bine  
Zitat von Janinez
Ganz ehrlich diesen Bettlern gebe ich auch nichts, obwohl sie mir leid tun - aber zumindest hier in München sind das Banden, die gezielt die Leute zum Betteln einteilen und ihnen dann am Abend das Geld abnehmen. Ich such mir da gezielt Leute raus, denen ich helfe. Bei uns in Solln gibt es einen Obdachlosen, der aber anständig ist und dem kauf ich halt Essen, wenn ich ihn sehe, oder bring ihm mal eine Decke, Handschuhe und was mir gefällt, er trinkt nicht.
Hi , nein das ist ein richtiger alter Bettler gewesen . Keinen von einer Bande ,die bekommen auch nix von mir ( Zigeuner) stromern auch hier rum . Ich sage denen immer das die arbeiten gehen sollen , und außerdem bekommen sie ja eh schon Harz VI von uns.

 

Ich habe zu meinem Gedankenaufruf von mir noch ein ein Video mit einem Weihnachtslied gefunden dessen Text passend ist


 

Janinez  
wahnsinn Frank ein Liedertext der uns nachdenklich stimmen sollte und ein wahnsinnig gut gemachtes Video

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht