Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Darf man Einwegholzpaletten verbrennen???

23.10.2012, 16:09
Darf man Einwegholzpaletten verbrennen???
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
29 Antworten
Natürlich darf man die verbrennen. Ich nehme sie z.B. als Anmachholz.
Die Palletten bestehen meist aus Fichte oder Kiefer, das brennt schneller an als Hartholz.

 

Ich würde darauf achten dass die Füße nicht aus Pressspan sind ansonsten halt die Pressspankomponenten in den Holzcontainer (Wertstoffhof, oder da wo du die Paletten her hast) bringen. Die Asche in der Mülltonne entsorgen wegen der Nägel und nicht auf den Kompost werfen!

Gruß Thomas

 

Danke für die schnelle Antwort.

 

na klar.. wieso auch nicht. o_O

 

Ekaat  
Verbrennen - ja, wenn, wie bereits gesagt, kein Preßspan dabei ist und wenn die durch den Transport von etwas Öligem keine Rückstände davon haben. Auch bei Farbresten ist Verbrennen Asche - d. h. nicht gestattet.
Komisch - je sauberer unsere Umwelt wird, desto mehr Asthmatiker und Allergiker gibt es. Kommt es daher, daß unser Körper ab und zu doch etwas Dreck braucht, um sein Immunsystem auf Trab zu halten? Merkwürdigerweise gibt es auf dem Land weniger Allergiker, als in der Stadt.
Gesundheit kann krank machen!
Wenn das, was in die Luft gepustet wird , so giftig ist, wieso ist dann die Menschheit nnicht schon längst ausgestorben? Steigt unser persönliches Risiko mit der Feinheit der Meßwerte?
In den 70er Jahren habe ich alles, was brennen konnte, in unserem Kaminofen verfeuert.
Aber es geht ja bei dieser Frage nicht um das Können, sondern um das Dürfen.
Es ist übrigens im Gespräch, Kaminfeuerung auf wenige Tage im Monat zu begrenzen. Konterkariert wird diese Schnapsidee nur durch die immer mehr werdenden Pellet-Heizuungen.

 

Wobei die Nägel bzw Klammern verrosten und der Umwelt nicht schaden. Die Einewegpaletten aus Holz kannst du mit guten Gewissen verbrennen.

 

Es gibt Einwegpalletten aus Übersee die Chemisch behandelt sind um die "Einfuhr"von Schädlingen zu vermeiden,die sind oft mit Irgendwelchen Chemiekalien Getränkt,da wär ich vorsichtig.

 

Zitat von HOPPEL321
Es gibt Einwegpalletten aus Übersee die Chemisch behandelt sind um die "Einfuhr"von Schädlingen zu vermeiden,die sind oft mit Irgendwelchen Chemiekalien Getränkt,da wär ich vorsichtig.
++++
ein guter Einwand....Holz für den offenen Kamin muss sowieso ohne Lackreste usw.
sein...und kein Nadelholz....daraus sind zumindest die heimischen Palletten gemacht...
was dann in den Allesbrenner verfeuert wird, ist eigentlich egal ( manche hauen dort
auch alte Schuhe hinein ) wobei die Betonung auf eigentlich liegt....
denn der Kaminkehrer-Meister erkennt sofort ( sollte ER ) dass hier eine Entsorgung
vorgenommen wurde, welche doch auf den Müll gehört !
Aber Press-Spanreste usw. schluckt jeder Allesbrenner, der Leim macht hier kein Problem,
eher schon die Gift-Imprägnierungen div. Übersee-Paletten, wenn der Wind zum Nachbarn blässt !
Gruss von Hazett

 

Ich kenne sehr viel die Einwegplatten verbrennen. Ist eine günstige Alternative zu Brennholz aus dem Wald.

 

Susanne  
Hallo Richi111,

zum Thema Verbrennen schließe ich mich meinen Vorrednern an. Das sind auch meine Informationen.

Aber bevor Du Dir praktisches und günstiges Baumaterial engehen lässt, muss ich dir einfach noch schnell folgende Liste zeigen - es sind so coole Sachen darunter, von Couchtisch über Gartenbank bis hin zum Werkstattregal.

 

Mein Nachbar hat bevor der Schornsteinfeger seinen Kaminofen abgenommen hatte, bereits an die 3 Raummeter zersägtes Palettenholz gesammelt. Bei der nun nicht erfolgten Abnahme, sah der Schornsteinfeger das Palettenholz. Aufgrund dessen das er nur Nadelhözer (Paletten) verbrennen wollte, konnte der Schornsteinfeger einen Schornsteinbrand durch die Harze nicht ausschließen. Daher gab es auch keine Abnahme von dem Mann in Schwarz.

 

Oh Ekaat,

Du sprichst mir aus dem Herzen, ich hab als Kind auch im Dreck gesuhlt und Staudamme aus Kuhmist gebaut - Es hat mir überhaupt nicht geschadet.
Meine Ex war aber ne Sauberkeitsfanatikerin und hat alles desinfiziert, wo irgendwas dran sein könnte.
Wie froh war ich, als meine Tochter vor vielen Jahren völlig furchlos und entschlossen in den Drecktümpel gewatschelt ist. Etwas Dreck schadet nix, das Imunsystem lernt und man hat weniger Probleme im weiteren Leben.

Viele Grüße,

Uli

 

Strucki  
Klar, macht schön warm...grins

 

Mir verschließt der Sinn der Frage.
Darf ich Holz verbrennen???

Ich denke auch Mehrwegpaletten brennen gut.
Ironie wieder aus!!!

Gruß vom Daniel

 

Ich nehms auch als Anbrennholz.
Allerdings solltest du wirklich zwecks der sehr harzigen Nadelhölzer aufpassen. Wir hatten dieses und letztes Jahr mehrere Einsätze bei der Feuerwehr zwecks Kaminbränden. Teilweise war die Ursache zu harziges Holz. Also dann lieber mit Buche oder Eiche mischen.

Ansonsten spricht nix dagegen außer wie es schon meine Vorredner so schön gesagt haben, Farbe und die verklebten Füße.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht