Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dämmen von Rollkästen

03.01.2013, 18:56
Ich möchte die Ro.kästen dämmen.
Die Kästen sind alle von unten zu öffnen, was wohl eher ein Nachteil ist.
Mit scheint das Thermo-Flex System am shesten geeignet.

Wer kann mir Tipps geben?
Danke

Tango 12
 
Rollladenkasten, Wärmedämmung Rollladenkasten, Wärmedämmung
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
15 Antworten
Ich habe meine Kästen (im Mauerwerk liegend) mit Bauschaum und Styropur gedämmt. War zwar eine Menge Arbeit, aber dafür sind sie aber auch dicht.
Von diesen Fertigelementen halte ich persönlich nicht viel, aber besser als nichts. Bei mir hätten die eh nicht gepasst bzw. vernünftig abgedichtet.

 

Meine Rollädenkästen sind auch mit Styropor/Bauschaum gedämmt. Das Dämmsystem hatte ich versuchsweise gehabt, es scheiterte am Einbau, deswegen müsselig von Hand gedämmt, aber die sind jetzt auch 100% Dicht

 

Das Problem habe ich auch noch zu lösen, kann da leider nicht helfen. Ich habe aber den Vorteil ??? noch alle Räume renovieren zu müssen. Ich hoffe nach der Tapetenentfernung von hinten dran zu kommen.

 

Meine Rolladenkästen sind ebenfalls von unten zu öffnen, ich habe smtliche Kästen zur Innenseite hin mit 4 cm Styrodurplatten verklebt. Die Deckel der Kästen habe ich durch Thermoisolierten Kunststoff ersetzt. Laut Messungen bei Minustemperaturen habe ich anscheinend alles richtig gemacht. Kein wirklicher Temperaturunterschied zur Außenwand!

 

Zitat von Heimwerker_der_Herzen
Meine Rolladenkästen sind ebenfalls von unten zu öffnen, ich habe smtliche Kästen zur Innenseite hin mit 4 cm Styrodurplatten verklebt. Die Deckel der Kästen habe ich durch Thermoisolierten Kunststoff ersetzt. Laut Messungen bei Minustemperaturen habe ich anscheinend alles richtig gemacht. Kein wirklicher Temperaturunterschied zur Außenwand!

Von thermoisoliertem Kunststoff habe ich noch nichts gehört.
Bekommt man im Bauhaus? Selber zuschneiden?

 

Zitat von Tango12
Von thermoisoliertem Kunststoff habe ich noch nichts gehört.
Bekommt man im Bauhaus? Selber zuschneiden?
Den NAmen hab ich mir auch gepflegt selber ausgedacht ;-) Ne, ich hab keine Ahnung wie sich das nennt, hab es vom Fensterbauer. Das ist quasi ein Kunststoffbrett welches von innen mit isolationsgedöns gefüllt ist.

Optisch siehts aus wie ein einfaches weisses Brett

 

Wer die Möglichkeit hat z.B beim Neubau oder Sanierung sollte die Rolladenkästen außen anbringen. Mittlerweile gibt es Fertige Fensterelemente mit bereits angebrachter aussenliegendem
Rolladen.
Bei der Verwendung von Styropor bitte die fehlende Kompressionsfähigkeit des Dämmstoffes beachten. (größere Fugen auf jeden Fall vermeiden)

 

Funny08  
Hab meine mit 40 mm Styropor gedämmt.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Übersicht Rolladenkastent.jpg
Hits:	0
Größe:	25,3 KB
ID:	16665   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	rolladenkasten 3D.jpg
Hits:	0
Größe:	58,6 KB
ID:	16666  

 

jo hier komme ich wohl etwas zu spät meine Rollis sind auch mit Styropor verklebt.

ich Habe aber vorher die ganzen Einbauten komplett entfernt, somit hatte ich genug Platz um die Platten zu kleben...
ein probelm sollte es eigendlich nicht sein... es spielt eigendlich keine Rolle wo die Öffnung ist. Einfach alles raus, Platten rein alles wieder rein fertig. Wenn die Öffnungen nicht mit Tapette umklebt sind brauch man danach nicht einmal renovieren...

 

Habs genau so gemacht wie die meisten hier. Den Kasten von innen gereinigt und dann Styroporplatten mit Teppichklebeband eingeklebt.
Die Kästen waren alle von unter zu öffnen, das war etwas fummelig aber machbar.

 

Zitat von Heimwerker_der_Herzen
Den NAmen hab ich mir auch gepflegt selber ausgedacht ;-) Ne, ich hab keine Ahnung wie sich das nennt, hab es vom Fensterbauer. Das ist quasi ein Kunststoffbrett welches von innen mit isolationsgedöns gefüllt ist.

Optisch siehts aus wie ein einfaches weisses Brett

tach HdH, kannst du vielleicht bitte von diesem Kunststoffbrett ein bild posten ? Würde mich auch interesieren da ich genau dieses Dämmen noch vor mir habe...............

danke !!!

 

Hallo Tango und herzlich Willkommen. Schau mal hier: zum Projekt

So habe ich es gemacht. Dasteht auch, wo ich eingekauft habe. ;-)

 

Zitat von Funny08
Hab meine mit 40 mm Styropor gedämmt.
Sagt mir wenn ich mich irren sollte, aber Styropor? Nur Styropor???
Ok, aber ihr wisst ja wasserdicht ist nicht gleich dampfdicht.

Soweit ich weis kann durch nur Styropor Tauwasser bilden ergo Schimmel entstehen.
Ich persönlich würde euch zu einer richtigen Rollladenkastendämmplatte, gibts in jedem Baumarkt, raten.

Tauwasser kann ja auch im Bauteilinneren entstehen und nicht nur aussen.
Wasserdampf wandert ja wegen dem unterschiedlichen Dampfdruck drinnen und draussen durchs Bauteil egal in welche Richtung. Gerade jetzt im Winter oder in der "kalten Jahreszeit", wenn drinnen und draußen starke Temperaturunterschiede herrschen, nimmt die Temperatur nach aussen hin ab.
Dadurch steigt die realtive Luftfeuchte an und wenn sagen wir mal gut gemeinte 100% Luftfeuchtigkeit erreicht werden wird aus dem Wasserdampf Wasser.

Deshalb würde ich persönlich zu richtigen Dämmplatten greifen die speziell für die Rollladenkastendämmung geeignet sind.
Die bestehen aus einer hoch wäremdämmenden Styroporplatte, einer
Neoporplatte (graue Dämmplatte aus expandiertem Polystrol mit sehr guten Wärmedämmeigenschaften.Ist Schwindfrei, alterungsbeständig und schwer brennbar) und einer innenliegenden Diffusions-Trennschicht.
Zudem sind diese Platten sehr gut zu Formen d.h. das Material ist sehr felxibel im Gegensatz zu Styropor.

Damit seid ihr glaub ich bestens Dämmmäßig gerüstet.

Nachtrag: Die Platten können zwar teilweise etwas mehr Kosten als normal Polystrol (Styroporplatten), aber ich sag immer, sowas kauft man schließlich nicht jeden Tag, oder doch?!?

Nachtrag: Es gibt zusätzlich auch noch Seitenteile zum dämmen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	66272_1.jpg
Hits:	0
Größe:	18,5 KB
ID:	16678  

 

Geändert von woodworker83 (05.01.2013 um 02:15 Uhr)
Zitat von Sebastianus
Wer die Möglichkeit hat z.B beim Neubau oder Sanierung sollte die Rolladenkästen außen anbringen. Mittlerweile gibt es Fertige Fensterelemente mit bereits angebrachter aussenliegendem
Rolladen.
Bei der Verwendung von Styropor bitte die fehlende Kompressionsfähigkeit des Dämmstoffes beachten. (größere Fugen auf jeden Fall vermeiden)
Ich hoffe dass ich´s grad richtig verstanden habe, aber was macht es für einen Sinn bei ausßenliegenden also Vorsatzrolläden eine Dämmung zu integrieren???
Was willsten Dämmen???Viel Sinn macht das nicht.
Oder meintest du beim Dämmen von Aufsatzelementen???

 

Zitat von Mopsente
Hallo Tango und herzlich Willkommen. Schau mal hier: zum Projekt

So habe ich es gemacht. Dasteht auch, wo ich eingekauft habe. ;-)
Bei mir geht's nur um's Dämmen. Elektri. Rolläden sind vorhanden.
Zum Dämmen hast Du ein zweiteiliges Porosystem verwendet. (z.B.Thermo Flex)
Ich kenne 3 Systeme, habe mir Warenproben schicken lassen (für 10 €)
und festgestellt, dass offensichtlich nur ein System möglich ist, weil alle Rolläden
von unten und nicht zum Raum hin zu öffnen sind.
Wie Du aus den vorherigen Kommentaren entnehmen kannst, sind zwei Beiträge
nicht für diese Systeme und empfehlen einen "Eigenschnitt" aus Styroporplatten.
Tango 12

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht