Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dachschräge mit Nut-und Feder verkleiden

28.07.2014, 13:47
Hallo,
in einem Raum mit Dachschräge möchte ich Nut- und Federbretter zum Verkleiden nehmen. Diese wären 14mm stark und sollten mit Hilfe einer einfachen Lattung direkt auf den Sparren aufgeschraubt werden. Von Sparrenmitte zu Sparrenmitte sind es ca. 80cm. Wird das funktionieren oder besteht die Gefahr, dass (z.B. durch den Druck der Dämmung) sich die Bretter durchbiegen. Dann müsste ich wohl oder übel eine doppelte Lattung anbringen, was ich eigentlich vermeiden möchte um möglichst wenig Raumhöhe zu verlieren.

Und noch eine Frage zur Justierung der Unterlattung. Wie gehe ich beim Ausrichten am sinnvollsten vor? Wie finde ich den Punkt der sozugsagen den geringsten Abstand zum Boden hat und an dem ich alle anderen ausrichten muss.

Dankeschön und Grüße vom
kellerfloh
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Teile, die sich bei Feuchteänderungen in den Abmessungen verändern, sollten nur an einem Punkt fixiert werden. Alle anderen Halterungen müssen dauerhaft ein leichtes Gleiten garantieren. Sonst gibt es nach einiger Zeit unschöne Krümmungen. Ich würde auch mal den Temperatur- und Dampfdruckverlauf überprüfen. Ein fertiges Beispiel gibt es inder Tabelle ziemlich am Ende unter http://tinyurl.com/d62mhy2 oder
https://docs.google.com/document/d/168Zip6awcfaz8VBjjyGgj_GvaoEN3ON8pQVBKwTrfjo/edit?hl=en#
Je besser der Raum hinter dem Holz belüftet und erwärmt wird, um so geringer ist die Vermorschungsgefahr und die Schädlingsbesiedlung.

 

Geändert von Funny08 (30.07.2014 um 08:51 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
Zitat von kellerfloh
Wird das funktionieren oder besteht die Gefahr, dass (z.B. durch den Druck der Dämmung) sich die Bretter durchbiegen.
Hm, "Druck der Dämmung" sollte es gar keinen geben, vielleicht sagst und zeigst Du uns mal genauer, was Du machen willst?

 

Zitat von boerjes1932
Teile, die sich bei Feuchteänderungen in den Abmessungen verändern, sollten nur an einem Punkt fixiert werden. Alle anderen Halterungen müssen dauerhaft ein leichtes Gleiten garantieren. ...
ich kenne für Nut-und Federbretter nur diese Klammern, die verdeckt eingeschraubt werden. Gleiten tut da nix. Gibt es dafür spezielle Befestigungssysteme?

 

Zitat von baldwin
Hm, "Druck der Dämmung" sollte es gar keinen geben, vielleicht sagst und zeigst Du uns mal genauer, was Du machen willst?
Die jetzige Dämmung zwischen den Sparren hängt etwas nach unten durch (ist so eine alukaschierte Dämmmatte aus den 80er Jahren). Könnte mir schon vorstellen, dass das dann etwas auf die Bretter drückt.

 

Ich möchte das Thema nochmal aufgreifen ...
Lassen wir die Dämmung zwischen den Sparren gedanklich mal weg, genügt es wohl, wenn Nut-/Federbretter mit einer Stärke von 14mm in einem Abstand von 80cm angeschraubt werden?
Oder ist der Abstand schon zu groß und irgendwann hängt das durch?

Grüße vom kellerfloh

 

Woody  
Nach meinen Erfahrungen reicht das vollkommen aus. Die Bretter werden ja durch die Nut-Feder in sich selbst auch stabilisiert.

 

Wir haben es bei meinem Schwager sein Haus gemacht die Dämmung hat da nichts durchgedrückt und das sind jetzt bestimmt 30 Jahre her.

 

Wolfman  
würde keinen so großen Abstand nehmen, wird bestimmt sonst federn.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht