Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dachdämmung - Belüftung

06.10.2013, 09:17
1. Ich habe voriges Jahr mein Dach mit Glaswolle und einer entsprechenden Folie (Dachbremsfolie?) gedämmt.
Fällt damit nicht jede (notwendige) Belüftung weg?
Auf der Giebelseite waren z.B. 3 Tonröhren, die für Zugluft sorgten. Die habe ich
mit 5 cm Styropor geschlossen.

2. Bei meinem Sohn war das Dach vom Vorgänger bereits gedämmt worden.
Es handelt sich um ein Okal-Fertighaus.
Nun kann man aber dort, wo die Balken auf der Mauer liegen (Trempel?) rundherum
nach außen sehen, was sicherlich für eine optimale Lüftung sorgt.
Bei einer so starken Lüftung: Rentiert sich in diesem Fall überhaupt eine
Dämmung?
Danke im voraus
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
3 Antworten
Jein.

Das kann man alles nur beantworten wenn man den restlichen Dachaufbau kennt.

Es gibt grob gesehen 2 Arten der Dachdämmung, Warmdächer und Kaltdächer.

Kaltdächer waren bei Steildächern bis vor ein paar (mehr) Jahren stand der Dinge.
Warmdächer wurden früher bevorzugt bei Flachdächer gebaut, heutzutage müssen moderne Steildächer als Warmdach ausgeführt werden.

Vielleicht hilft das schon? Wenn nicht frag weiter.

 

Hallo Tackleberry,

in beiden Fällen handelt es sich um Steildächer, beide um 1965 errichtet.
Beim Okalhaus ist die Schräge des Steildaches wesentlich geringer.

Bei meiner Frage geht es um eine Belüftung.Soweit ich es beuteilen kann,
habe ich mit Glaswolle (12 cm dick, mehr ging nicht) und einer entsprechenden
Folie bis zum Trempel alles dicht gemacht.
Die auf der Giebelseite befindlichen 3 Tonröhren (10cm Druchmesser) habe ich ebenfalls
verschlossen.
Muss ich für mehr Lüftung sorgen?

Bei meinem Sohn ist es wohl änhlich - allerdings ist hier ein ca 10 cm breiter Spalt zwischen Trempel und unterste Dachziegel zu sehen.
Also Lüftung mehr als genug. Aber bringt dann das gedämmte Dach überhaupt was?
Ich hoffe, deutlich genug geantwortet zu haben.

Danke

 

mmmh.

Was hast du denn für eine Unterspannbahn drunter?
Hast du überhaupt eine, oder nur Pappdocken?

Dein Sohn hat vermutlich ein Kaltdach, da liegt die Dämmung im "kalten".
Da muss das so sein.

Bei einem Warmdach liegt die Dämmung in einer Schale, abgeschlossen durch Unterspannbahn und Dampfbremse. Das muss alles 100%ig dicht sein.

Aber ohne brauchbrae Infos zum Dachaufbau ist das ganze ein reines Rätselraten....

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht