Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dachbodenausbau

22.06.2014, 19:48
Ich habe dieses Wochenende versucht eines meiner Projekte fertig zu stellen. Dazu musste ich OSB-Platten streichen. Im Baumarkt hat man mir gesagt, ich könnte normale Wandfarbe nehmen. Das hab ich nun auch gemacht. Allerdings sind immer so rote Flecken durchgekommen. Ich hab dann nach dem dritten Anstrich aufgegeben. Was hab ich denn da falsch gemacht? Wie bekomme ich das wieder hin? Oder muss ich damit leben?
 
Oberflächenbehandlung, OSB-Platten, streichen Oberflächenbehandlung, OSB-Platten, streichen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
MicGro  
Hast du vorher die Platten mit Grundierung/Haftgrund gestrichen?

 

Die sollten schon grundiert sein

 

Janinez  
wer weiß, was da vorher schon in dem Holz drin war, bevor es zu diesen Platten verarbeitet wurde

 

Woody  
Ich wußte gar nicht, dass es schon grundierte OSB überhaupt gibt. Lackierte ja, aber der Standard ist eigentlich unbehandelt.

 

Ich wusste auch nicht, dass es sowas gibt, aber der Mann vom Baumarkt hat gemeint, dass es so ist...da hab ich mich natürlich erstmal gefreut, dass ich mir einen Arbeitsschritt sparen kann. Wohl zu früh gefreut .

 

Ich hab OSB mal mit Holzschutzfarbe gestrichen. Das war kein Problem. Wandschutzfarbe hätte ich nich verwendet.

 

@Siegwarth: Warum denn nicht? Ich hab mit OSB noch keine Erfahrungen...hab bisher eher auf Gipskarton gesetzt. Aber bei diesem Projekt wollte ich halt mal OSB ausprobieren...Ob's die beste Wahl war, weiß ich mittlerweile auch nicht so recht. Aber jetzt hab' ich mal mit OSB gearbeitet und weiß, dass ich's nicht mehr zur Wandverkleidung benutzen werde. Aber nochmal zur Frage...Was ist an der Wandfarbe falsch?

 

Natürlich kann man das grundsätzlich probieren. Ich hab es selbst noch nicht probiert. Ist rein intuitiv gedacht. Würde Wandfarbe an Tapete streichen und nicht auf Holz.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht