Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dachboden neuer Boden Mit OSB

03.12.2014, 20:20
Hallo,

hätte da die eine oder andere frage zum meinem nächsten Projekt.
Ich werde demnächst den Dachboden ausbaue. Da das komplette Dach erneuert wird usw. Muss der alte Dielenboden raus. Da ich die Zwischendecke gleich Dämmen möchte wollte ich wissen ob man wirklich ne Dampfbremsfolie braucht?, immerhin ist ja das Dach nachher komplett gedämmt, es müsste doch reichen wenn ich die Glaswolle oder Schüttung reinlege, oben drauf die 22mm OSB platten und darauf kommt evtl. Laminat oder Vinyl. Könnte es bei dieser Konstellation irgendwelche Probleme mit Schimmel oder ähnliches geben?
 
Dachboden, Dachbodendämmung, Dielenboden, OSB-Platten, Schimmelbildung Dachboden, Dachbodendämmung, Dielenboden, OSB-Platten, Schimmelbildung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
es kommt darauf an wie du den Dachboden nutzen möchtest....
wenn du ihn benutzt bewohnst beheizt brauchst du keine zusätzliche Dampfbremsfolie in der Zwischendecke
wenn nicht wär es besser eine Folie mit einzubauen

 

Woody  
Also ich hab unlängst bei Freunden auch einen Dachbodenausbau für Wohnzwecke miterlebt und mitgearbeitet. Das Dach wurde komplett neu gemacht, mit Folie, Dämmung usw.

Der Boden wurde mit so einer Schüttung gut 10cm aufgeschüttet, verdichtet und auf der Lattenunterkonstruktion dann die OSB verschraubt. Auf diesen haben wir Dämmplatten (paar mm stark) und drauf Echtholzklicklaminat verlegt.

 

Danke für die schnellen Antworten.
Es wird ein normaler Wohnraum der beheizt wird.. Also lag ich mit meiner Vermutung ziemlich richtig.. Vor lauter lesen im Netz bin ich dann irgendwann selber nicht mehr sicher gewesen ob man das jetzt braucht oder nicht.. Dämmung hängt vom Preis ab, da ich mit Sicherheit 160mm hohe Balken auf dem Dachboden habe rechnet sich Isoself nicht wirklich denk ich mal..

 

Unter dem Laminat / Vinyl oder was auch immer als Bodenbelag dann rein kommt, sollte auf jedenfall eine gute Trittschalldämmung gelegt werden.
Die Dämmung der Zwischendecke bewirkt neben der Wärmedämmung nur, dass du darunter etwas weniger von dem hörst, was oben an "Lärm" ist, hat aber keine wirklich dämpfende Wirkung beim Trittschall, da der direkt von den OSB-Platten auf die Balken übertragen wird.

 

Seb
Solange keine große Feuchtigkeit in den Räumen ist kannst du auf eine Dampfsperre ruhig verzichten. Sehr wichtig ist das du nach dem verlegen der OSB-Platten einen wirklich ebenen Untergrund hast, ansonsten hast du massive Probleme mit dem Laminat.

 

Gerade das "Ausrichten" der Unterkonstruktion/Den Unterbodens ist sehr wichtig, dafür lieber etwas mehr Zeit einplanen. (s. Seb)

 

Unterkonstruktion oder ähnliches ist nicht nötig, die Balken sind gerade und bei 10m Raumlänge kommt es auf den einen oder anderen mm nicht an, im Endeffekt nur plug & play.. was die arbeitet natürlich extrem erleichtert..

 

Seb
10m Länge ist schon was. Wird schon schwieriger wenn es 2mm höhenunterschied sind. Das zusammenstecken, was noch blöder ist wenn dann bei Belastung die einzelnen Elemente auseinander gehen. Nimm dir die Zeit. Bei 10m Länge würde ich nach der Hälfte eine dehnungsfuge einsetzen.

 

Zitat von Woody
Der Boden wurde mit so einer Schüttung gut 10cm aufgeschüttet, verdichtet und auf der Lattenunterkonstruktion dann die OSB verschraubt. Auf diesen haben wir Dämmplatten (paar mm stark) und drauf Echtholzklicklaminat verlegt.
@Woody
Hast Du dir das Echtholzklicklaminat schon patentieren lassen? :-)

 

Zitat von Tscharlie
@Woody
Hast Du dir das Echtholzklicklaminat schon patentieren lassen? :-)
Zu spät..guckst Du hier ..gibt es schon

 

Zitat von greypuma
Zu spät..guckst Du hier ..gibt es schon
Man lernt nicht aus :-) Wobei bei dieser Zusammenstellung der Begriff Laminat nicht zutrifft.

 

Geändert von Tscharlie (12.12.2014 um 10:08 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht