Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Dachausbau - Balken mit der Faserrichtung gerissen/ gesprungen - wer weiß tipps

02.01.2011, 22:04
Passend zum Thema Dachausbau habe ich gleich eine Frage,

wir sind auch gerade dabei den Dachboden begehbar zu machen und haben festegestellt, dass der Trägerbalken, der die Dachbalken hält ziemlich offensichtlich gerissen ist an eingen Stellen. Meine Horrorvision sollte sich hoffentlich nicht bewahrheiten, daher wollte ich mal fragen was ihr davon haltet oder was gemacht werden muß. Es liegt leider noch das eine oder andere Baumaterial davor. Der Riss erstreckt sich leider auf fast der gesamten Länge des Balkens ( ca. 6-7 m sichtbar ) nicht immer ganz durchgängig, aber schon erschreckend.

Hintergrund: Das Haus ist eine Doppelhaushälfte und ca. 20 Jahre alt.

Siehe Foto
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC01184.jpg
Hits:	0
Größe:	74,3 KB
ID:	3141  
 
Dachausbau, Innenausbau Dachausbau, Innenausbau
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Hallo,
ich bin zwar kein Fachmann, aber ich habe auch schon ein altes Haus ausgebaut. Holz reißt in Längsrichtung auf. Das ist normal und macht der Statik nichts aus.

 

Naja, das es der Statik nun nichts ausmacht, würde ich nicht sagen aber ich sehe das auch nicht als gravierend an. Normalerweise ist das statisch alles so berechnet, das es solche Sachen locker wegsteckt.

 

LMGTFY http://www.google.de/search?q=ringbalken+gerissen

Der erste Treffer scheint ganz passend zu sein, weil es sich bei Dir ja wohl auch um den Ringbalken handelt...

 

Es handelt sich ganz sicher nicht um den Ringbalken. Es dürfte die Mittelpfette sein.

 

Geändert von robinson (03.01.2011 um 00:15 Uhr)
Zitat von robinson
Es handelt sich ganz sicher nicht um den Ringbalken.
ne? ich dachte nur, weil es so aussieht, wie wenn der ganz unten wär. Aber wie gesagt: das hat google so ausgespuckt ;-)

Edit: Wobei die Idee des ersten Treffers mit der Nagelplatte sich ja nicht ganz verkehrt anhört, oder?

 

Geändert von kasperleralf (03.01.2011 um 00:20 Uhr)
Zitat von kasperleralf
LMGTFY http://www.google.de/search?q=ringbalken+gerissen

Der erste Treffer scheint ganz passend zu sein, weil es sich bei Dir ja wohl auch um den Ringbalken handelt...
Bei diesem Balken handekt es sich wohl um Beton, wenn ich das richtig verstanden habe.

Zitat von robinson
Naja, das es der Statik nun nichts ausmacht, würde ich nicht sagen aber ich sehe das auch nicht als gravierend an. Normalerweise ist das statisch alles so berechnet, das es solche Sachen locker wegsteckt.
Na dann eben so

 

Der Druck auf dem Balken herrscht von der Berechnung der Statik nur von oben nach unten. Von daher tut es dem Balken nicht wenn er gerissen ist.
Es dient bei deinem Dach wohl nur als abstützung für die langen Sparren. Würde mir daher keine Sorgen machen. Hab schon Dächer gesehen die noch ganz anders aussahen :-/

 

sonouno  
in Bayern ist das der Ortgang....auf ihm stützen sich die Sparren ab die wiederum von Zangen in Position gehalten werden. Wenn nicht irgendwo ein Sparren vom Ortgang abgerutscht ist besteht keine Gefahr.....
grüssle, sonouno ;-))

 

Zitat von kasperleralf
LMGTFY http://www.google.de/search?q=ringbalken+gerissen

Der erste Treffer scheint ganz passend zu sein, weil es sich bei Dir ja wohl auch um den Ringbalken handelt...


Hallo, erst mal vielen Dank für die Antworten,

es handelt sich um den Ringbalken wo eben die Dachbalken aufliegen.
Ich bin auch inzwischen schon beruhigter und kann getrost mit dem Ausbau weiter machen ;-)

Gruß
Kaline

 

Das ist die Schwelle von deinem Dachstuhl und der Riss ist kein Problem weil die Schwelle voll auf dem Mauerwerk oder Deckenbalken aufliegt. Also kannst wieder ruhig schlafen ;-)

 

Zitat von sonouno
in Bayern ist das der Ortgang....auf ihm stützen sich die Sparren ab die wiederum von Zangen in Position gehalten werden. Wenn nicht irgendwo ein Sparren vom Ortgang abgerutscht ist besteht keine Gefahr.....
grüssle, sonouno ;-))











Das wäre mir aber neu wenn das in Bayern Ortgang heißt.... Der Ortgang ist links und recht vom Dach und unten wo die Schwelle liegt ist immer noch die Traufe auch in Bayern ;-)

 

Zitat von Holzwurm8686
Das wäre mir aber neu wenn das in Bayern Ortgang heißt.... Der Ortgang ist links und recht vom Dach und unten wo die Schwelle liegt ist immer noch die Traufe auch in Bayern ;-)
einem Holzwurm ist nichts vor zu machen

 

Ne das ist ja genau mein Gebiet ;-)

 

Aufgrund der Dimension des Balkens hätte ich das jetzt eher als Mittelpfette angesehen. Fußpfetten/Schwellen kenn ich nur kleiner, da sie ja nicht so sehr auf Durchbiegung beansprucht sind.

 

Alles was Holzwurm sagt kann ich nur bestätigen, den ich habe schon 200 oder 300 Häuser oder auch mehr vom Fundament bis zum letzten Dachziegel gebaut.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht