Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Couch selber bauen???

29.07.2013, 08:05
Geändert von [User gelöscht] (01.08.2013 um 01:05 Uhr) , Grund: Link geändert.
Hallo liebe Heimwerker,

ich möchte euch mein neues Projekt vorstellen:

Ich möchte eine Eckcouch selber bauen, da ich keine passende Couch finden konnte die mir wirklich zugesagt hat (bin sehr wählerisch, alles muss perfekt sein)! Ich stehe mit meiner Planung am Anfang, ich will euch aber kurz ein Modell vorstellen das ich recht toll finde und nach dem ich meins zumindest ansatzweise nachbauen will: Bild

Auch werde ich einen Lederisten (oder wie auch immer) benötigen, der mir das Leder aufspannt und bei der Farbauswahl hilft!!!

Ihr dürft gespannt bleiben... Fotos folgen...

Grüße
 
Couch, Möbelbau Couch, Möbelbau
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
34 Antworten
super Idee....bin sehr gespannt...

würde dir ein Programm zu planen vorschlagen
http://www.sketchup.com/intl/de/download/

mit diesem Programm kannst du alles Zeichnen....(einfach mal bei Youtube reinschauen wie dat Programm funzt und schon kannst du maßstabsgetreu deine Couch planen...
(mit diesem Programm kannst du auch sämtliche Farben und Materialen einfügen)

Ich bin sehr gespannt auf dein Projekt und würde mich sehr freuen wenn du das unter Projekte veröffentlichen würdest.....

lg troppy

 

---------Inhalt gelöscht-----

 

Geändert von machs_einfach (29.08.2013 um 01:20 Uhr)
Servus, da bin ich auch gespannt...

Zitat von kakteen
Auch werde ich einen Lederisten (oder wie auch immer) benötigen, der mir das Leder aufspannt und bei der Farbauswahl hilft!!!
...nennt sich SATTLER...

 

Zitat von Kneippianer
Servus, da bin ich auch gespannt...
...nennt sich SATTLER...
Aber "Lederist" ist ein schöner Neologismus! Was dein Projekt betrifft - das ist nicht zu unterschätzen. Hast du Erfahrung im Möbelbau? Ein solches Projekt als "Erstprojekt" anzugehen ist nicht empfehlenswert. Allein der Materialaufwand, den man hier u. U. "vor die Wand fährt" wäre mir persönlich zu hoch.

Ich habe kürzlich erst ein Schlafsofa gebaut. Der Aufwand für Konstruktion etc. ist schon enorm. Kostenmäßig wirst du mit dem Projekt vermutlich auch nicht günstiger fahren, weil die Kosten für Maßanfertigung und Material wahrscheinlich sogar höher liegen, als der Gesamtpreis für ein industriell gefertigtes Möbelstück. Aber viel Erfolg!

 

Na da hast du dir ja wirklich was vorgenommen, ich hoffe du überschätzt dich nicht.

Ich gebe Mopsente recht, alleine der Materialaufwand wird schon ziemlich hoch sein, mal abgesehen vom Arbeitsaufwand. Ich hab mal geschaut, was Schaumstoff so kostet, und davon wirst du schon reichlich brachen.

Ich persönlich würde mir das nicht antun, aber wie die anderen auch bin ich schon sehr auf das Ergebnis gespannt.

 

Da hast du dir echt was vorgenommen ,ich hoffe es klappt..............

 

MicGro  
Das ist ein interessantes Projekt, wünsche dir gutes gelingen.

 

Ein sehr interessantes Projekt. Ich wünsche Dir viel erfolg. Dieses Sofa sieht auf dem Bild einfacher aus als es ist. Besonders die versteckte Kopfstützenvestellung ist nicht so einfach umzusetzen. Mein Tipp, mach eine Kalkulation von dem Sofa bevor Du damit anfängst, ich glaube nicht, dass Du bein Selberbau billiger davon kommst als wenn Du es im Fachhandel kaufen würdest. Bedenke, Du brauchst ein gutes Gestell, venüftigen Schaumstoff, Unterfederung, Diolenwatte die aufgenäht werden muss,gutes Leder (weist Du was 1m² gutes Leder kostet??) und einen Polsterer der Dir für den Prototyp das Schnittmuster fertigen kann und leztendlich bezieht. Leder ist ein Naturprodukt, Polstermöbelhersteller rechnen mit einem Verschnitt von mindestens 30-40%!!!
Trotzdem viel Spass bei der Umsetzung vom Polstermöbelprofi.

 

Ganz ehrlich? Das ist extrem überambitioniert. So bin ich am Anfang auch an die Projekte heran gegangen. Diese Möbel kosten nicht umsonst ein Heidengeld - Trotz der Tatsache, dass man hier immer auch die Marke mit bezahlt. Ich weiß ja nicht, wie viel Erfahrung Du als Möbelbauer hast.

Ich rate Dir ganz dringend, zumindest probehalber erst mal etwas kleineres zu bauen, um ein Gefühl für die Materie zu bekommen. Ganz profan z. B. einen Hocker mit Sitzkissen und Stoffbezug.

Und dann den Thread noch unter "Bastelideen"? Nicht schlecht :-D

 

Geändert von ichbinheimwerker (30.07.2013 um 14:11 Uhr)
Bleib ruhig ichbinheimwerker.
Letztes Jahr angemeldet, drei "normale" Beiträge geschrieben und dann mit Pause drei weitere (bzw. Themen) in denen Hyperlinks sauber verpackt wurden.......

 

Ich bin völlig ruhig :-)

 

Zitat von kakteen
Ich stehe mit meiner Planung am Anfang, ich will euch aber kurz ein Modell vorstellen das ich recht toll finde und nach dem ich meins zumindest ansatzweise nachbauen will: Bild
Wenn ich den Preis für die 'Wohnlandschaften' in Deinem Link sehe, kann ich verstehen, dass Du so einen Schrott nicht willst und was ähnliches lieber selber bauen möchtest. Nur ein Tipp: vergiss bei der Planung nicht die Kosten für Werkzeug und Maschinen, falls Du nicht schon ne gut ausgestatte, vor allem große Werkstatt hast und nur noch nen Sattler oder Polsterer brauchst. Bei der beispielsweise aufgezeigten kubischen Form wird der Bezug und dessen Verarbeitung wesentlich teurer sein, als das Gestell und die Polster-Materialien.

Weiter oben ist schon viel gesagt zu dem Aufwand und den Kosten - siehe Verschnitt bei Leder. Und Leder ist nicht gleich Leder: so ne Rinderhaut ist dick, wird in mehrere Schichten zerlegt. Wer am meisten bezahlt, bekommt die originale Hautschicht mit allen Narben und Macken, die die hat. Alle darunter liegenden Schichten werden in der Regel duch Pressen mit einem künstlichen Narben-Profil versehen und mit einer künstlichen Deckschicht versorgt, bis am Ende zwar noch Leder draufstehen darf, aber nur noch Plastik-Feeling beim Benutzer rüberkommt. Ich hab nach dem Studium mal ein paar Jahre in der Branche (Möbel) gearbeitet und mit Designern, Lieferanten und Produktionsbetrieben zusammen gearbeitet. Einzelanfertigungen waren damals selbst für kleine Produktionsbetriebe, denen man Flexibilität zutraut, erheblich teurer als Serien. Ich bin schon lange raus aus der Möbel-Szene, kann also nicht abschätzen, was Dein Projekt vielleicht kosten könnte, wenn man eines der gezeigten Beispiel vernünftig nachbaut. Nur eins ist sicher: es wird erheblich teurer als die gezeigten Beispiele, bei denen der Verkaufspreis noch nicht mal reicht, um anständiges Material einzukaufen, aber vielleicht auch besser. Eine gute Planung und Kalkulation ist da unerlässlich.

lg baldwin

 

Geändert von baldwin (01.08.2013 um 00:39 Uhr)
Warum muss das Schrott sein?

 

@ichbinheimwerker: Siehe Produktbeschreibung: http://www.artledersofa.de/Leder-Wohnlandschaften-Ledersofa---Leder-Wohnlandschaft-Rimini-C/a41198130_u8265_ze5b23b2a-5129-4516-91e2-3ab270645db3/ - da stehen auch Maße dabei und der Preis von 1599 €. Obwohl hier die Rückenteile in kleinteiligem Zuschnitt bezogen sind, geht doch ne Menge Leder drauf. Für ne gute Haut Anilinleder mit rund fünf Quadratmetern brutto muss man drei-vierhundert Euro rechnen. Das Gestell bei dem Möbel ist mit Kunstleder bezogen. Sowas kann man mit Leder nur kombinieren, wenn man dem Leder eine vergleichbare, künstliche Oberfläche verpasst - und die hat das verwendete Leder der Beschreibung nach. Da kann schon der Wunsch entstehen, sowas lieber selber zu machen.

 

ich würde es mir kaufen hi sonst bekomme ich grau haare wenn ich sowas nachbauen sollte

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht