Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Click-Vinyl auf Korkboden legen?

03.08.2014, 17:22
Hallo zusammen!
Ich bin normalerweise nicht so der Heimwerker, aber man kann´s ja mal versuchen, und hoffe daher auf viele gute Infos ;-)

In meinem Wohnzimmer liegt ein (mittlerweile nicht mehr ganz so schöner) Korkboden. Den würde ich gerne durch einen Vinyl-Click ersetzen bzw. zur Trittschalldämmung evtl. liegen lassen?! Ist das grundsätzlich sinnvoll?

Und wenn ja, ist es problematisch, dass der Korkboden nicht so ganz plan ist? Es gibt einige größere Fugen und ein ca. 3 cm großes Loch im Boden. Kann man das einfach irgendwie ausbessern oder macht es eher Sinn das Ganze doch vorab rauszureißen?

Ich freue mich auf gute Tipps :-)
 
Korkboden, Trittschalldämmung, Vinyl-Klick Korkboden, Trittschalldämmung, Vinyl-Klick
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
das Loch rechtwinklig ausschneiden und ein Korkstück eine kleben ... wenn Du den
Boden richtig plan haben willst, muss der Kork raus und eine Vergußmasse hinein....ich
würde den Kork liegen lassen und den Vinyl-Click darauf verlegen... falls die Unebenheiten sehr deutlich sind, zus. bez.weise vorher noch ca 3 mm Schaumstoff drunter !
das geht aber nur, wenn der Vinyl auf einer Trägerschicht aufgebracht ist, sonst drücken sich Tisch und Stuhlbeine deutlich eine !
Gruss.....

 

Woody  
Ich fürchte, dass sich sämtliche Unebenheiten im Laufe von wenigen Monaten deutlich sichtbar durch das Vinyl durchdrücken werden. Wie dick ist denn dein ausgewählter Belag?

Ich habe selbst in meinem Vorzimmer auf einem vermeintlich ebenen Boden auf PVC-Klebefliesen (und diese sind wiederum auf einem Steinfußboden Marke Jahr 1920 verlegt) selbstklebende Vinyldesigndielen verlegt. Selbst 1mm Höhenunterschied ist jetzt deutlich sichtbar

 

Klick vinyl, habe gestern davon 35 qm verlegt, da war die Trittschalldaemmung unten drauf, also grundsätzlich würde ich den alten Boden rausnehmen, und dann den neuen legen

 

Warum Click-Vinyl? Nimm einfach Rollenware ist deutlichst günstiger und viel einfacher zu verlegen. Hatte in meiner Küche auch Kork. Rollenware PVC mit doppelseitigem Klebeband drauf und fertig. gibt es in verschiedenen Stärken. Bei 3 mm solltest Du nicht mal die Türen abnehmen müssen. Die Löcher/Fugen einfach mit Silikon schließen.

 

Click-Vinyl, weil es einfach super ist. Habe letztes Jahr im Rahmen der Küchensanierung Click-Vinyl verlegt. Untergrund Tockenestrich verfugt druchaus gerade aber nicht unbedingt vollkommen eben.
Unter das Click-Vinyl eine ca. 5mm Dämmplatte eingebracht auch um den ebenen Anschluß an den Nachbarraum(offene Wohnküche) zu bekommen. Absoluter Vorteil von dem Zeugs mit dem Cutter problemlos abzulängen. Von der Sichtseite mit Cutter und Winkel kräftig einschneiden und danach über eine gerade Kante brechen. Kein Schmutz kein Lärm kein gar nichts.
Würde den Korkboden lassen, notfalls wie bereits oben erwähnt 3mm Trittschall drunter und das Loch vorab schließen. Eventuell einfach Wachs erwärmen und reinlaufen lassen. Nach dem aushärten etwas abziehen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht