Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 
Ich habe im Frühjahr Canna-Knollen
einmal in einen großen Blumenkübel
und dann
in den Garten gesetzt.
Die Pflanzen im Kübel sind 1,60 m hoch
die im Garten nur 0,50 m.
Sicherlich habe ich die Pflanzen im Kübel mehr gewässert.
Kann das die Ursache sein?
Gruß
Tango 12
 
Garten, Pflanzen Garten, Pflanzen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
5 Antworten
Ja, die unterschiedliche Wassermenge kann sicherlich ein Grund sein.
Ansonsten würden mir noch diese einfallen:
- Standort (Sonnenmenge, Wind, ...)
- Erdqualität
- Die Pflanzen in der freien Natur haben viel mehr Wurzeln gebildet (da nicht durch Topf begrenzt) und dadurch weniger Wuchs Überirdisch.

Aber ich bin nur "Gartenanwender" und kein Profi, daher die Antworten ohne Gewähr. :-)

 

Woody  
Ich hab meine im Topf gelassen, da sie im Winter ja sowieso wieder ins Haus müssen. Hab mehrere verschiedene Arten drinnen und eine ist auch gut 2m hoch, andere wieder nur 40cm oder etwas mehr. Ich gieße eher unregelmäßig (dann aber viel).

 

Canna,muß halb-schattig stehen und es gibt ja 2 Sorten einmal für Draußen und Drinnen,wenn ich eine habe für DRINN,kann ich sie nicht in Garten pflanzen und sie brauch alle 14 Tage etwas Dünger,daßßßßß ist MEINE ERFAHRUNG

 

froschn  
Ich könnte mir vorstellen, dass die Knollen in Blumenerde von Anfang an die richtige Düngermenge hatte und auch ausreichend lockere Erde, in der sich die Wurzeln gut ausbreiten konnten.

 

Canna - bis

Nee - jetzt hab ich so oft fragens auf das Thema geschaut, jetzt musste ich hier auch mal meinen Senf loswerden, wenn ich schon lese.
Keine Angst, hab mich schlaugemacht, was das für ein Pflänzlein ist

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht