Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

C/T-Tischfüße selber bauen?

26.03.2016, 04:23
Hallo zusammen,

ich wollte mir demnächst mal -- gänzlich ohne Vorerfahrung -- versuchen, einen Schreibtisch selbst zu bauen, scheitere aber schon am Grundlegendsten: Den Füßen.

Meine eigene Unfähigkeit kennend, würde ich gerne an der mir zugewandten Tischseite auf Tischbeine verzichten (ich hau mir ständig die Füße an).
Am liebsten wären mir C-Füße (http://www.giesselmann.de/T-Fuss-Wave.75.0.html) oder wenigstens T-Füße (http://www.giesselmann.de/C-Fuss-Gestelle.76.0.html)

Leider habe ich nichts (in meinem Preisrahmen) zum Einzelkauf gefunden und bin jetzt am Überlegen, ob man sowas selber sinnvoll bauen könnte.

Bevor ich aber ein Klappergestell konstruiere, das nachher unter der Last der Monitore zusammenbricht, frage ich lieber mal bei den Experten nach, was es da zu beachten gibt.
Der Vollständigkeit halber: Auf die Tischbeine obendrauf sollen voraussichtlich zwei Tischplatten mit einer Breite von 120cm und einer Gesamttiefe von ~90cm. Ursprünglich waren mal eineinhalb LINNMON-Platten geplant, aber da fällt Sägen ja flach.

Würde mich über einen Fingerzeig in die richtige Richtung freuen. Habe leider nirgends was in die Richtung gefunden.

beste Grüße und frohe Ostern
voelligunbegabt
 
C-Füße, Schreibtisch, Schreibtischlösung, T-Füße, Tischbeine C-Füße, Schreibtisch, Schreibtischlösung, T-Füße, Tischbeine
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Hallo voelligunbegabt,
meinst du mit "selber bauen", dass du das Gestell aus Metall selbst bauen möchtest? Meine Meinung ist, dass dann die Materialkosten (es sei denn, das Material ist "eh da") und auch drr Aufwand ziemlich hoch sein werden (wieder mit der Einschränkung, es sei denn du hast ein Schweissgerät und kannst damit umgehen).
Ich würde nach gebrauchten Schreibtischen auf der Einen oder Anderen "Kleinanzeigen-Plattform" schauen, die Tische gibt es relativ günstig. Dann doe Tischplatte austauschen und die Tischbeine nach Bedarf anpassen und auch neu lackieren... So zumindest meine Vorgehensweise bei meiner Werkbank.
Gruss vitalman

 

Ich glaube, ich habe noch einen Satz C Füsse da, die ich nicht mehr brauche. Ich schaue das heute mal nach und gebe heute abend Bescheid.

 

kjs
Das Problem Füße und Gewicht hatte ich für meine Rechnertische auch. Ich wollte eigentlich gar keine Füße haben damit man unten durchputzen kann. Deshalb sind meine Computertische mit Dreieckigen Multiplex-Stücken und an der Hinterkante der Platte an der Wand befestigt. In die Dreiecke habe ich oben mit der Lochsäge große Löcher gebohrt durch welche die ganzen Kabel gehen und damit nicht am Boden rumliegen.

 

schonmal beim biber geguckt ? es gibt eigentlich alles man muß es nur finden

 

versuche mal, Dir mit ein paar alten Skizzen zum SELF-Made zu verhelfen....
Gruss....
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Piano.1.jpg
Hits:	0
Größe:	130,4 KB
ID:	39872   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ScanSchreitisch25.3.14.jpg
Hits:	0
Größe:	117,9 KB
ID:	39873  

 

So, ich hatte noch einen Satz im Bestand meines AG. Waren noch OVP, habe sie nur für die Fotos ausgepackt. Sind mit Höhenverstellung. Für alles weitere schreib mir bitte eine PN.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF3282.jpg
Hits:	0
Größe:	131,0 KB
ID:	39875   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF3283.jpg
Hits:	0
Größe:	78,3 KB
ID:	39876   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF3284.jpg
Hits:	0
Größe:	35,2 KB
ID:	39877   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF3285.jpg
Hits:	0
Größe:	100,9 KB
ID:	39878  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSCF3286.jpg
Hits:	0
Größe:	47,4 KB
ID:	39879  

 

Woody  
@Hazett: ich bin jedesmal begeistert von deinen Konstruktionen, denn die versteh ich meistens

chief - klasse Zug von dir

 

Ja, Hazetts Skizzen wecken bei mir immer Neidgefühle. Wobei die zweite diesmal am Bedarf vorbeigeht. Der TE wollte ja im vorderen Tischbereich nichts, wo er mit seinen Knieen gegenstossen kann.

 

Hallo zusammen,

und zunächst mal vielen Dank für die Antworten. Sinnvoll wäre natürlich noch gewesen, dass ich *nicht* mit Metall arbeiten will. Ich dachte da eher an ein paar Vierkanthölzer (ganz grob in etwa so in der Seitenansicht)

------------
| | . | |
| | . | |

Das ist zwar dann nichts Halbes und nichts Ganzes, würde aber meinen Füßen etwas Freiraum geben. Da die Monitore hinten (im "Bild" links) stehen würden, würde ich auch hoffe, dass es kein Übergewicht gibt. Zu banal gedacht? (Und ich dachte, mit nem Schreibtisch kann man nicht viel falsch machen )

viele Grüße
voelligunbegabt

 

Ja, das wäre sinnvoll gewesen. Aufgrund der Links im Eröffnungsthread war das auch nicht zu erahnen. Hätte ich mir die Arbeit sparen können.

 

hab Dir die beiden Varianten nicht ohne Grund gezeigt.... nimm doch die rechte Skizze...!
NUR das senkrechte 20 cm breite Brett ( das 40 cm Breite entfällt, wird durch Aufleger ersetzt ) ... daran unten und in Höhe der Tischplatte... L & R einen Balken oder schräg zugeschnittenes Brett.. dann hast wie beim Piano die C-Füße und Schreibtisch-Auflage, welche nicht gleich beim ersten Auflehnen zus. bricht !
der PC steht dann nur auf dem hinteren Querbrett...
Frohes Schaffen.. und frohe Feiertage...

 

Bau dich gleich ein Dreieck aus Kanthölzern. Das Querholz oben bis fast an die Schreibtischkante und da abgeschrägt. Das senkrechte hintere direkt an die Wand geschraubt, geht bis fast an den Boden. Als Schrauben Schlüsselschrauben in 10 oder 12er Dübel.

Ideal an der Wand ein Holzbrett mit vielen Häckchen an denen Du Aufgewickelte Kabel ider auch Router anbringen kannst.

 

kjs
Rainerle, das ist genau die Variante die ich oben erklären wollte aber anscheinend ist das nicht gelungen.... Bei mir sind nur 8er Dübel drin aber 6 in den Dreiecken und an der Tischkante alle 20cm und da kann ich sogar draufstehen ohne daß sich was bewegt..... Die Dreiecke und die Tischplatte haben alle hinten 12cm breite MPX Streifen aufgeschraubt/geleimt durch die die Wandbefestigung gemacht ist.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht