Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bürstenlose EC-Motoren für kabelgebundene/stationäre Bohrmaschinen?

31.08.2014, 20:10
Beim Studium der Angebote der Akkubohrschrauber ist mir diese Marktlücke aufgefallen. Bürstenlose EC-Motoren werden bisher nur für Akkugeräte eingesetzt. Hat jemand schon von Maschinen gehört, die kabelgebunden und ggf. auch stationär betrieben werden können? Kabelgebunden wäre auch nicht das absolute Kriterium. Aber die meisten Modelle eignen sich mangels baulicher Vorraussetzungen nicht für den stationären Betrieb. Bei den blauen habe ich eine Maschine gesehen, die geeignet sein könnte, wenn sie nicht zu groß wäre.
 
EC-Motoren EC-Motoren
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
M.W.n. liegt es einerseits an dem höheren baulichen Aufwand (=Kosten) für einen entsprechenden Resolver, Hallgeber,... der die Position des Rotors bestimmt, andererseits an dem "unsauberen" Strom und den damit höheren Regelaufwand (=Kosten).
Stationäre BL-Motoren gibt es in der Industrie, aber dort spielen die höheren Kosten keine so große Rolle, da die BL-Motoren verschleissarm sind.

 

Zitat von Hermen
M.W.n. liegt es einerseits an dem höheren baulichen Aufwand (=Kosten) für einen entsprechenden Resolver, Hallgeber,... der die Position des Rotors bestimmt, andererseits an dem "unsauberen" Strom und den damit höheren Regelaufwand (=Kosten).
Stationäre BL-Motoren gibt es in der Industrie, aber dort spielen die höheren Kosten keine so große Rolle, da die BL-Motoren verschleissarm sind.
Aber im Bereich der Akkubohrschrauber werden diese Motoren doch schon längst eingesetzt?! Bei Bosch, bei Fein, bei Kress usw. Für die GSR 14,4 und auch GSR 18 werden sogar Maschinenhalterungen als Zubehör angeboten, doch bei beiden Maschinen geht es preislich gleich in höhere Klassen. Aber die kleineren Maschinen, die von der Leistung und auch vom Preis her attraktiv wären, gibt es in dieser Bauform nicht.

 

Festool Carvex 420 & Quadrill sind zwei bürstenlose Kabelmaschinen. Scheinen wohl im Vergleich zu Motoren mit Bürsten etwas leichter und pro Watt etwas leistungsstärker zu sein. Aber ich bevorzuge wenn möglich immer leichtere Maschinen, auch wenn die Leistung etwas schwächer wäre.

 

Zitat von DerWerker
Festool Carvex 420 & Quadrill sind zwei bürstenlose Kabelmaschinen. Scheinen wohl im Vergleich zu Motoren mit Bürsten etwas leichter und pro Watt etwas leistungsstärker zu sein. Aber ich bevorzuge wenn möglich immer leichtere Maschinen, auch wenn die Leistung etwas schwächer wäre.
Danke für die Info

Mit der Quadrill DR18 komme ich schon mal in die Richtung der Ecke, wo ich hin möchte.
Somit hat Festool die Marktlücke für sich entdeckt. Ich werde mal bei meinem Festool-Händler schauen.

 

Mein 18V Akku-Schlagschrauber ist bürstenlos, für das wahrscheinlich am meisten verwendete Gerät war mir das den kleinen Aufpreis wert.

 

Zitat von baldwin
Mein 18V Akku-Schlagschrauber ist bürstenlos, für das wahrscheinlich am meisten verwendete Gerät war mir das den kleinen Aufpreis wert.
Ich war gestern überrascht, in welcher Preisklasse sich der/die (?) Quadrill DR18 von Festool befindet, angenehm überrascht. Der "Straßenpreis" liegt unter 300 €. 4-Gang-Getriebe usw. Noch mehr Informationen hier. Wenn ich mich auch nicht für digitale Winkelmesser begeistern kann, so sehe ich hier aber einen Anlass einen gemäßigten Begeisterungsausbruch zu haben: die Maschine soll sehr leise sein - klar liegt am Antriebssystem, kein Akku, aber mit Kabel. Das entspricht meinen Vorstellungen für den gedachten Einsatzzweck, dann vllt noch den Wabeco-Bohrständer, in dieser Kombination kann ich wahrscheinlich eine große Anzahl von Einschränkungen umgehen, denen man bei herkömmlichen Zusammenstellungen unterlegen ist.

 

Geändert von RockinHorse (01.09.2014 um 07:32 Uhr)
Hallo Rocky,
suche derzeit auch eine Alternative für meinen Wabeco-Ständer. Danke für die Info.

 

Zitat von Holzpaul
Hallo Rocky,
suche derzeit auch eine Alternative für meinen Wabeco-Ständer. Danke für die Info.
Ich warte zur Zeit auf den Rückruf des Händlers, sonst fahr ich morgen nach Hannover, da gibt es einen Händler mit einem Testcenter.

 

Zitat von RockinHorse
Aber im Bereich der Akkubohrschrauber werden diese Motoren doch schon längst eingesetzt?! Bei Bosch, bei Fein, bei Kress usw.
Stimmt, aber diese Motoren sind m.W.n. einfacher aufgebaut, weil kleiner und kompakter greift man hier meist zu einem Trick.
Der BL Motor hat sowieso nur meist drei Phasen, davon bekommen aber immer nur zwei gleichzeitig Strom.
Die dritte nicht, aber durch die Drehbewegung wird eine Spannung aufgebaut, damit kann dann auch ohne Geber die Position der Spule ermittelt werden.

Aber das Ganze hat auch einen Nachteil. Denn wenn der Motor nicht läuft wird auch keine Spannung aufgebaut.
Dadurch kann die Position des Rotors auch nicht von der Elektronik ermittelt werden, das kann zu Problemen beim Anlaufen vom Motor führen.

Allerdings für kleine bis mittelgroße handgeführte Maschinen (zeigt ja auch die von dir angesprochene Festool) sollte es zumindest gehen.


Zitat von RockinHorse
Für die GSR 14,4 und auch GSR 18 werden sogar Maschinenhalterungen als Zubehör angeboten, doch bei beiden Maschinen geht es preislich gleich in höhere Klassen. Aber die kleineren Maschinen, die von der Leistung und auch vom Preis her attraktiv wären, gibt es in dieser Bauform nicht.
Bei der Mschinenhalterung kann ich dir leider nicht folgen.


Aber kleine, kompakte Schrauer mit BL (EC) gibt es doch (von Bosch sogar zwei) und die haben auch noch richtig Kraft.

Richtig viel Kraft.....


 

Geändert von Hermen (01.09.2014 um 19:21 Uhr)
Zitat von RockinHorse
Zitat von Holzpaul
Hallo Rocky, suche derzeit auch eine Alternative für meinen Wabeco-Ständer. Danke für die Info.
Ich warte zur Zeit auf den Rückruf des Händlers, sonst fahr ich morgen nach Hannover, da gibt es einen Händler mit einem Testcenter.
Mein Suchen hat auch zu einem Ergebnis geführt: KLICK HIER

 

Zitat von Hermen
Aber kleine, kompakte Schrauber mit BL (EC) gibt es doch (von Bosch sogar zwei) und die haben auch noch richtig Kraft.

Richtig viel Kraft.....
Ja, unbestreitbar, aber immer noch aus dem Akku. Und Akku-Maschinen gibt es bald soviel wie Sand am Meer. Bosch hat da ohnehin eine schier endlose Auswahl.

Ich wollte aber eine BOHRMASCHINE mit EC-TECHNIK für den stationären Betrieb über Kabel!

Daher mein Threadtitel. Bürstenlose EC-Motoren für kabelgebundene/stationäre Bohrmaschinen.

Ich hab' zwei grüne Maschinen mit Universalmotor, denen man per Phasenanschnitt das Drehmoment klaut und wenn die dann auch noch belastet werden, spielen die den sterbenden Schwan.

 

Sorry wenn ich mich jetzt erst zu diesen Thema melde aber bin gestern nicht mehr dazu gekommen (bin gestern ohne grund vor den Fernseher eingeschlafen ). Hast du dir zur Quadrill DR 18/4 E FFP-Plus auch die mit Schlagbohrfunktion angeschaut also die Quadrill PD 20/4 E FFP-Plus angeschaut?

Ich hab die PD20/4 E FFP-Plus (nicht das Set mit Winkelkopf das hätte knapp 120€ mehr gekostet und den wollte ich zu dieser Zeit nicht) und bin jetzt zufrieden, wie die Schlagbohrfunktion ist kann ich nicht sagen aber da bald ein Insektenhotel geplant wird diese Funktion getestet.

DR 18/4 unter 300€?

Falls du die DR 18/4 oder PD 20/4 nicht die Registrierung vergessen aber daran wird sicher der Festoolfachhändler dran denken oder dich danach fragen (mein Festoolfachhändler macht das ohne zu fragen der sagt nur wenn ich einkaufe oder telefonisch bestelle das er die Regestrierung macht und ich nicht mehr dran denken muss.)

 

Zitat von Imker22
Sorry wenn ich mich jetzt erst zu diesen Thema melde aber bin gestern nicht mehr dazu gekommen (bin gestern ohne grund vor den Fernseher eingeschlafen ). Hast du dir zur Quadrill DR 18/4 E FFP-Plus auch die mit Schlagbohrfunktion angeschaut also die Quadrill PD 20/4 E FFP-Plus angeschaut?

Ich hab die PD20/4 E FFP-Plus (nicht das Set mit Winkelkopf das hätte knapp 120€ mehr gekostet und den wollte ich zu dieser Zeit nicht) und bin jetzt zufrieden, wie die Schlagbohrfunktion ist kann ich nicht sagen aber da bald ein Insektenhotel geplant wird diese Funktion getestet.

DR 18/4 unter 300€?

Falls du die DR 18/4 oder PD 20/4 nicht die Registrierung vergessen aber daran wird sicher der Festoolfachhändler dran denken oder dich danach fragen (mein Festoolfachhändler macht das ohne zu fragen der sagt nur wenn ich einkaufe oder telefonisch bestelle das er die Regestrierung macht und ich nicht mehr dran denken muss.)
Da gibt's bald ein ganzes Nest der Quadrill-Freunde.

Nein, meine Quadrill ist ohne Schlagfunktion - dafür hab' ich meine gute alte Bosch PHB 3000, damit konnte ich bisher immer gute Löcher in Stein und Beton mühelos erzeugen.

Die Quadrill hab' ich mir ausschließlich für Arbeiten in meiner DIY-Werkstatt zugelegt.

 

Ok sorry, stimmt das Quadrillnest oder doch Quadrillcity .

Das Gewicht ist auch recht angenehmt nur wenn das Bohrfutter samt Bohrer eingespannt ist wird sie leicht kopflastig kommt mir vor aber das ist mir egal ich leg sie sowieso auf die Seite.

Seit gestern gibt es paar interessante Neuigkeiten, neben neuen Extenterschleifer (ärgert mich ein wenig da ich mir meinen erst vor 2 Monaten gekauft habe) auch einen Oszillierer der sehr an den Fein Supercut erinnert (vllt haben da Fein und Festool insgeheim zusammengearbeitet haben) den ich gern hätte aber leider steht ein anderes Gerät auf meiner Sparliste, dann muss der noch warten.

Hast du deine Quadrill schon gekauft?. Auch schon regestrieren lassen?. Im welchen Bohrständer hast du deine Qudrill montiert? würd mir gern einen Bohrständer besorgen dachte da an Wabeco aber es gibt auch einen Bosch der würde mir auch gefallen.

 

Zitat von Imker22
Ok sorry, stimmt das Quadrillnest oder doch Quadrillcity .

Das Gewicht ist auch recht angenehmt ....

Hast du deine Quadrill schon gekauft?. Auch schon regestrieren lassen?. Im welchen Bohrständer hast du deine Qudrill montiert? würd mir gern einen Bohrständer besorgen dachte da an Wabeco aber es gibt auch einen Bosch der würde mir auch gefallen.
Ich hab' "meine" Quadrill gestern abend noch gekauft, heute in meiner Werkstatt ausgiebig getestet und ich bereue NICHTS

Derzeit benutze ich einen modifizierten Metabo-Bohrständer, werde aber mein "Weihnachtsgeld" schon mal verplanen und mir den Wabeco (1000 x 500 mm) gönnen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht