Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Briefkasten im Garten: aber wie?

11.11.2012, 21:41
Hallo zusammen, derzeit überlege ich mir, einen Standbriefkasten montieren zu lassen. Im Gegensatz zu einem Wandbriefkasten muss man hierbei ja etwas mehr Geduld und Zeit einplanen. Der Standort ist nun schon ausgewählt – dieser besteht allerdings aus Erde, ich werde also ein richtiges Fundament graben müssen. Kann mir einer hierzu Tipps geben, wie ich am besten vorgehen soll? Welches Material ist das beste? Und wie hoch sollte die Entnahme-Höhe ausgewählt sein?
 
Briefkasten, Fundament, Material Briefkasten, Fundament, Material
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Erstmal: Gute Wahl! Ich finde auch, dass ein Standbriefkasten sehr viel hermacht und ein richtiges Schmuckstück im Garten ist! Wie du schon richtig erkannt hast, musst du zunächst ein richtiges Fundament graben. Am besten eignet sich schnell abbindender Zement, den du in jedem Baumarkt bekommst. Anschließend kannst du ein Loch schaufeln und dieses mit Beton ausgießen – so wird der Briefkasten absolut standfest. Zur Entnahme-Höhe: Wähle dies am besten so, dass du dich nicht zu tief bücken musst. In aller Regel sind die Briefkastenständer, zum Beispiel die hier /Link gelöscht -Redaktion/ - so lang, dass du einigen Spielraum hast.

 

Wenn du noch Fragen hast melde dich einfach. So ein Kasten sieht schon toll aus...hat was klassisches und eigenes. Find ich jedenfalls..
Grüßle

 

Die Höhe hängt auch vom Briefkasten selbst ab.
Ist das Brieffach eher lang und schmal (wie die typisch amerikanischen "Röhren") sollter der Kasten höher stehen als bei einem Modell bei dem man eine Klappe in z.B. DIN A4 Größe hat, der Kasten dafür aber nicht so tief ist.

Dank aber auf jeden fall auch an den Briefträger. Der sollte gut rankommen.

 

Das Fundament ist stark abhängig von der größe des Briefkastens und der Gesamthöhe. Bekanntlich klingt ja je länger der Hebelarm desto größer das Drehmoment und daher auch ein größeres Fundament. Du willst dir ja nicht den Briekasten umdrücken lassen können.
Ich würde evt. sogar schon Gewindestangen mit einbetonieren, dann kannste die Füße (Briefkastengestell) später leichter montieren

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht