Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bretter ausbessern oder "drüber" streichen?

07.06.2015, 21:36
Hallo,

ich habe für meine beiden Balkone als Sichtschutz 20 Jahre lang Fichtenbretter dran gehabt und mir jetzt als Ersatz von einer Sägerei Douglasienholz schneiden lassen.
Ich habe erst jetzt bemerkt, dass zwei drei 3 Meter lange Bretter an manchen Stellen richtige Fehlstellen haben. Bei einem scheint es ein Astloch zu sein. An anderen Stellen scheint das Holz eingerissen bzw. ausgerissen zu sein. Die Bretter sind kesseldruckimpregniert!

Meine Frage:
Soll ich diese Stellen mit irgendetwas ausbessern bevor das Holz gestrichen wird?
Soll ich das eingerissene Holz gezielt abnehmen damit kein Regenwasser durch die Ritze in das Holzinnere gelangen kann?

Herzliche Grüsse
Markus
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Auch KDI - Holz ist nicht resistent gegen Fäulniss ! Die Imprägnierung geht ganz selten bis tief ins Innere. Wenn Du schon Douglasienholz da hast dann wechsele aus. Das Holz ist auf jeden Fall besser als Fichte oder Kiefer. Douglasienholz, wie auch Lärche, ist sehr wetterbeständig und weitgehend fäulnissfest.

 

Ich bin zwar kein Fachmann, aber ich würde es auch auswechseln. Die Stücken auf die Länge sägen, dass der Riss weg ist und etwas anderes draus bauen.

 

Bei Douglasienholz das noch kesseldruckimprägniert ist (Gürtel zum Hosenträger) braucht meiner Meinung nicht auch noch das eingerissene Holz gezielt abgenommen werden.
Du wirst sicherlich noch weitere Risse mit der Zeit bekommen.

Ich habe seit 8 Jahren einen Terassenboden aus Douglasie wo einige Bretter auch Risse haben. Die sind aber nicht schadhaft (es sammelt sich kein Regenwasser oder wird im Winter aufgesprengt)
=> Bei dir ist es doch noch entspannter, weil Du die Bretter für den Sichtschutz aufstellst.

 

Zitat von StepeWirschmann
=> Bei dir ist es doch noch entspannter, weil Du die Bretter für den Sichtschutz aufstellst.
Das beruhigt mich. Vielen Dank für die Info.

 

Ist in erster Linie eine Frage der Optik. Aber das ist an einem Balkon sicher mit entscheidend. Das soll gut aussehen ...

Kannst Du die Bretter nicht austauschen lassen? Ich denke, das Sägewerk sollte schon vor dem Verkauf eine Sichtprüfung machen und solche Bretter gar nicht erst verkaufen.

Habe Terassendielen bei Obi gekauft. Auf die Frage zur Lieferung habe ich angemerkt, ich würde gerne die Bretter vor Ort anschauen. Kein Problem, sagte der Verkäufer, ich könne gerne die Palette selbst richten und sie liefern dann. Andererseits würde er das gerne für mich machen, und wenn ich einzelne Bretter dann doch nicht will, soll ich sie ihm bringen und er tauscht aus. Und bei Lieferung war kein verwundenes Brett dabei, keines mit Rissen oder herausgefallenen Astlöchern. Perfekte Qualität. Ich habe kein Brett umtauschen wollen/müssen. Das hat mich sehr beeindruckt. (Übrigens: Der Preis war auch noch der günstigste weit und breit).

 

Zitat von Rainerle
Kannst Du die Bretter nicht austauschen lassen? Ich denke, das Sägewerk sollte schon vor dem Verkauf eine Sichtprüfung machen und solche Bretter gar nicht erst verkaufen.
Das Sägewerk ist 40Km weit weg im Odenwald und der Aufwand wäre enorm.
Letztendlich sind 3 Bretter betroffen. Um die Optik geht es mir hier ehrlich gesagt nicht so sehr. Hätte ich daraus ein Möbelstück machen wollen, dann hätte ich sicherlich reklamiert. Mir geht es in erster Linie um die Haltbarkeit der Bretter nach dem Anstrich.

 

Janinez  
Ich denke nicht, dass Du dir wegen der Haltbarkeit Gedanken machen musst. Hab seit Jahren Lärche an einigen meiner Balkone, da fehlt sich nichts....................................

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht