Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Brennholz herrichten

15.12.2009, 12:39
Wer von Euch hat Erfahrung mit Holzspaltern. Ab welche Menge lohnt sich so ein Gerät. Ich brauche im Jahr ca. 4 Ster. Jetzt erledige ich das noch mit Elektrokettensäge und Beil. Wie macht Ihr das?
 
Beil, Brennholz, holz, Holzspalter, Kettensäge Beil, Brennholz, holz, Holzspalter, Kettensäge
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten
Lohnt sich. Für 4 Ster bist du ja mehrere Stunden beschäftigt und mit dem Spalter sparst Du dir definitiv eine Menge Zeit und Nerven. Und es ist auch nicht so gefährlich wie mit dem Beil.

 

....und die kleinen gibts im Baumarkt ja schon für einen überschaubaren Kostenpunkt.

 

Wenn Du Holzhacken zum Abreagieren brauchst ... ;-)
Ich habe meine 5 Ster "ofenfertiges" Holz immer noch zusätzlich für den kleinen Küchenofen gespalten und war sehr froh über den Holzspalter.
Und wie Andreas schreibt, gibt es die Holzspalter schon recht günstig im Baumarkt. Und das Holz ist ratzfatz gespalten und fliegt Dir nicht um die Ohren wie mit dem Beil.

 

Hallo,
ich persönlich denke, solche Investitionen lohnen sich niemals.
Ich glaube den kleinen Aufpreis für fertiges Brennholz und die dafür gesparte Zeit um Schönes zu machen, sollte man in Kauf nehmen.
Macht dir Holz zerkleinern Spaß, dann Bitte schön.

Viel Spaß beim gemütlichen Kaminabend.

Gruß
Stefan

 

Na das kann sich schon lohnen - Brennfertiges Eichen oder Buchenholz kostet ja auch ein bisschen. Aufsetzen muss ich es dann auch noch. Außerdem kann das ja auch Spass machen Holz herzurichten. An die "Rohware" kommt man ja man mit ein bisschen Kontakten entweder sehr günstig oder gar für lau.

 

Die Holzspalter aus dem Baumarkt sind entweder Tinneff oder Teuer, teilweise sogar beides.
Den Wert einer geheizten Stube kann man nur würdigen, wenn man das Holz im Schweiße seines Angesichts selber gemacht hat.

 

Hallo

Die Spalter sollten schon ein paar Eigenschaften haben. Spaltlänge min 1,1m. Spaltdruck min 7 to. Die Aufstellfläche sollt möglichst Bodennah sein. (Es macht keinen Spaß das Holz immer hochzuheben) Der Antrieb sollte mit Drehstrom (400Volt ) sein.

Einen großen Vorteil hat das selber Spalten, mann kann die Größe der Scheite an seinen Bedarf anpassen.

 

Also meiner Meinung nach macht ein Holzspalter nur Sinn, wenn man auch genug Holz zum spalten hat. Wenn man einen Bedarf von etwa 10-15fm pro Jahr hat lohnt sich ein solches Gerät nicht. Vor allem wenn man das Holz standardmäßig auf 1m ablängt und je nach dicke 2-3mal spalten muss geht es eigentlich ganz flott, denn irgendwann hat man den Dreh raus wo man den Keil ansetzen muss um mit wenigen Schlägen mit dem Spalthammer durch das Holz zu kommen.

In unserem Dorf ist es andererseits mittlerweile so, dass sich ein paar Nachbarn mit zusammengeschlossen haben, gemeinsam (in ein ordentliches Gerät) investierten und jetzt immer zusammen ihr Holz spalten, das lohnt sich dann schon eher.

 

Selber Holz hacken ist immer besser, das Zerkleinern ist die Mühe wert, denn nach Maß gehauen ist immer besser als automatisiert. Insbesondere was das Handling nach eigenem Bedarf angeht. Maschinen sind eigentlich eher für die Entsorgung von Holzresten sinnvoll, da es keinen genauen Zuschnitt gibt und Unmengen an Strom verschlingt

 

Seh' ich auch so! Das Holzhacken bringt (mir zumindest) Spaß, auch wenn's sehr anstrengend sein kann, man hat einen Grund mal rauszugehen und sich sportliche zu betätigen! Schadet doch niemanden,... außerdem kann man dann nicht so schön angeben wenn man's mit dem Spalter gemacht hat (wer's nötig hat),gut bei 4 Ster ist man sowieso relativ schnell durch. Wir nehmen vom Bauern ungefähr 8 Ster jedes Jahr, da muss schon mal mein Bruder mit ran.

 

Hallo Ihr,

also ich selbst brauche auch sehr viel Brennholz. Zwischen 15 - 18 Ster Jährlich - kommt natürlich auf den Winter an.

So, nun aber auf den Punkt.

Habe schon sehr viel und oft überlegt, mir das Werkzeug zum Holz machen zu zulegen. Nur bin ich immer wieder zu dem Entschluss gekommen das es einfach rechnerisch nicht rentabel ist. Die Ausgaben sehen nicht im Verhältniss zu dem was man erreichen will.
Einzig habe ich mir eine gute Wippsäge gekauft, irgendwie muss das Holz ja klein werden.
Einen Spalter werde ich mir niemals zulegen, weil ich mehrere Gesichtspunkte mir einfach vor Augen halte.

Stromverbrauch
Anschaffungskosten
Nutzen / Jahr

Also ich kaufe das Holz einfach gespalten in Meter Stücken, so fahre ich persönlich am billigsten.

Und noch kurz am Rande... heize zukünftig auch mit Pellets.
Im Vergleich zum Holz eine kostengünstige alternative.

 

Ich habe einen Holzspalter. Ne Firma hier vertreibt einen, den sie selber entwickelt. haben. Das Teil hat knappe 20 Tonnen Spaltdruck - geht also wirklich überall durch. Hängt bei mir am Traktor und wird über Zapfwelle angetrieben. Ich habe Jahrelang mein Holz selber gespalten - also mit der Hand. Ich weiss also wovon ich rede. Ich geb´ meinen Spalter nimmer her.... Auf deine Frage muss ich allerdings sagen: Für 4 Ster lohnt es sich definitiv nicht. Aber wirklich gute Spalter gibt es doch auch zu leihen.... Kosten Pro Ster ca. 10 €. Manche rechnen aber auch Tageweise ab - egal wieviel du durchjagst....

 

Ich spalte auch selber...
Habe auch über einen Spalter nachgedacht. Dann bei einem Freund eine Fiskars- Spaltaxt gesehen und ausprobiert.

Seither macht das holzen spaß.

Was ist ein Ster??

Gruß

 

Hi,

naja man sieht mal wieder, dass es eben Geschmackssache ist, wie das Brennholz hergerichtet wird...

@ Bueckeburger: Ster ist die Bezeichnung für Raummeter und wird meist im süddeutschen Raum verwendet.

 

Ich mache meist im Jahr so 15 bis 20 Festmeter und bin sehr forh das ich einen Holzspaler habe es geht 10 mal schneller als mit der Axt. Ich hab noch ein altes Gerät wär heute so gar nicht mehr zugelassen.....es geht viel schneller als mit den neuen da man nicht die ganzen Sicherheitshebel ziehen muss bevor es los gehen kann aber der nachteil ist halt das man mehr auf die Finger aufpassen muss. Ich kann nur zu einem Holzspalter raten aber bei 4 metern kannst du ihn dir sparen weil wenn man sich einen zulegt sollte man schon ein paar Euro hinlegen weil mit den billig Dingern ausm Baumarkt kannst du es vergessen haben keine leistung weil wenn es wirklich drauf ankommt z.B. bei einem Ast fehlt die Power und wenn keine Äste drin sind bist du schneller mit der Axt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht