Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Brauche Idee für einen Müllschredder, zerkleinern von "gelben Sack" Müll, Menge reduzieren.

19.01.2014, 00:30
Brauche Idee für einen Müllschredder, zerkleinern von "gelben Sack" Müll, Menge reduzieren.
 
Müllschreder Müllschreder
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
Alle 4 Wochen kommt die Müllabfuhr und holt Gelbe Tonne ab, die reicht nicht aus, da bedeutend mehr anfällt, obwohl wir bereits drauf achten Verpackung schon im Supermarkt zu lassen, zu vermeiden.

Meine Idee einen Müllschredder oder Müllpresse, um die anfallende Menge im Volumen zu verringern. Möchte nur nicht jede Dose Verpackung einzelnd per Hand oder in einer Handpresse verkleinern.

Ein Behälter alles rein, auf Knopfdruck schreddern oder pressen größerer Mengen.

Könnte mir bspw. einen Gartenhäcksler dafür vorstellen. Was denkt ihr? Hab grad keinen da, um es auszuprobieren.

 

Schreddern wird besonders bei Konservendosen etwas schlecht.
Wenn es denn wirklich helfen würde, dann eine Presse, die sofort kleine eingefüllte Mengen zerdrückt...sicher effektiver als zu warten, bis die Tonne voll ist.

Andererseits frage ich mich, wozu das dienen soll? Bei uns gibt es gelbe Säcke im Rathaus.
Zwei bis drei Säcke davon mehr, zusätzlich zur Tonne, im Monat an die Strasse stellen ist einfacher.

 

Zitat von RedScorpion68
Schreddern wird besonders bei Konservendosen etwas schlecht.
Wenn es denn wirklich helfen würde, dann eine Presse, die sofort kleine eingefüllte Mengen zerdrückt...sicher effektiver als zu warten, bis die Tonne voll ist.

Andererseits frage ich mich, wozu das dienen soll? Bei uns gibt es gelbe Säcke im Rathaus.
Zwei bis drei Säcke davon mehr, zusätzlich zur Tonne, im Monat an die Strasse stellen ist einfacher.
moin RedScorpion68..wenn wir alles im Leben ..hinterfragen ..würden ??
ich denke mal der Holger .will nur Spass an der Freude ..etwas herzustellen ..was er SEIN Eigen schimpfen kann !!
Ich halte das auch so, mit den zusätzlichen Gelben Säcken ..aber nur ,weil ich jedesmal vergesse oder zu faul bin ,alle 14 Tage, die Tüten auf die Abholplätze zu stellen .Nun gut .ich hab ja auch genügend Platz. Aber so ein ..Zerschredderer wäre schon ne tolle Aufgabe ..Der Nachteil ..das Kleinzeugs kann dann von den ABHOLENDEN nicht mehr so genau identifiziert werden und ob die das dann noch mitnehmen???

 

Zitat von HolgerKoechel
Brauche Idee für einen Müllschredder, zerkleinern von "gelben Sack" Müll, Menge reduzieren.
Du mußt als erstes das "Wertstoff-Waschen" übernehmen.

Dann baust du dir eine "Spindelpresse", angetrieben von z.B. einem leistungsstarken Akkuschrauber. Die presst Metalldosen zu flachen Scheiben, geformte Kunststoffe macht sie auch "Platt". Je nachdem, wieviel Luft in diesen Kunststoffbehältern ist, "knallt" es auch dazu.

Styropor-Verpackungsmüll kannst du entsorgen, indem du nicht mehr benötigte Sachen "Online" weiterverkaufst. Die müssen ja "Sicher" verpackt werden...

 

Geändert von Electrodummy (19.01.2014 um 09:06 Uhr)
Zitat von RedScorpion68
...

Andererseits frage ich mich, wozu das dienen soll? Bei uns gibt es gelbe Säcke im Rathaus.
Zwei bis drei Säcke davon mehr, zusätzlich zur Tonne, im Monat an die Strasse stellen ist einfacher.
Bei uns ist es unterschiedlich geregelt. Einige Bezirke haben den Gelben Sack, andere wiederum die Gelbe Tonne. Reicht die Kapazität nicht aus, können nach Bedarf zusätzliche Rollen Säcke bestellt werden, und bei den Tonnen - hier wird alle zwei Wochen abgefahren - besteht ebenfalls die Möglichkeit, aufzustocken.

Das Pressen oder Zerkleinern übernimmt hier also der Subunternehmer vom Dualen System für uns. Alles Andere ist eine Sqche der Absprache. Und einen Mund haben wir ja wohl Alle, oder?

 

wir haben nur die gelbe Tonne und eine Übergangszeit, in der noch gelbe Säcke zusätzlich mit genommen werden, das wird in ein paar Monaten vorbei sein

 

theoretisch geht eine Presse mit im ( Billig ) Baumarkt erhältlichen Elementen
zu machen ! Indem Du etwa einen Rahmen ca. 50 x 70cm hoch aus U-Eisen anfertigst !
Unten eine Grundplatte, kann aus Multiplex-Resten sein... und oben eine Spindel,
bekommst Du auch als M 20 Gewinde ( Mutter anschweissen ), da ginge auch ein Bolzen mit 8-10 Durchm. ( oben -quer ) eine, als Kurbel ! und einen soliden Kübel mit Druckplatte brauchst auch !
Nur solltest aber vorher fragen, ob Müll-Komprimieren erlaubt ist... das Thema wird in den
Gemeinden sehr unterschiedlich gehandhabt !
Gruss...........

 

Bei uns muss man den Gelben Sack zum Wertstoffhof bringen, da habt ihr schon einen großen Vorteil.
Der Gelbe Sack wird auch unterschiedlich gehandhabt. Bei manchen dürfen auch z.B. Konservendosen rein, bei uns nur Kunststoffe. Wenn nur Kunststoffe rein dürfen könntest du überlegen ne Presse zu bauen die du oben auf die Tonne setzt. Also eine platte zum am Rand festklemmen, eine zweite Platte die mit einer Führung parallel nach unten drückt.

 

Ich würde ne zweite Tonne anfordern, wenn Du Platz für einen Schredder
oder ne Presse hast, dürfte eine zweite Tonne nicht das Problem sein

 

http://www.test.de/Muellpressen-In-d...sst-4431117-0/

 

upps danke für den hinweis, muss mch schlau machen. also eher schreddern als pressen

 

Ich bastle grad an was ähnlichem,eine Dosenpresse.
Da unsere Katzen ja gern Dosenfutter vertilgen fallen da doch so einige an,dazu noch die normalen Mengen eines 5 Personen Haushalts.
Die Dosen werden gepresst und bei erreichen einer grösseren Menge zum Schrotti gebracht.
Bei Schrottpreisen um 120 Euro/Tonne kommt da schon was bei raus,zumal ich aus meiner Hobbywerkstatt ja auch noch was "beisteuern"kann,wie z.b.die alten Bremsscheiben meines Autos,die bringen allein schon 15Kilo.
Dazu noch die "Einsparung"bei den Müllgebühren.

 

Denn Müll direkt in der Tonne zu pressen halte ich für keine gute Idee. Kann sehr gut sein, das der Müll nicht durch das "dreimal-rütteln" aus der Tonne rutscht und Du nach der Abholung immernoch eine volle Tonne hast....
Gerade Plastikmüll sollte sich doch gut schreddern lassen...

 

Bei Dosen würde ich mit dem Dosenöffner auch den Boden wegschneiden, dann kannst du sie leichter zusammendrücken. Bei Kunststoff würde ich ein Cuttermesser (oder eine gute Universalschere) nehmen und sie zuschneiden.
Kommt dich bedeutend billiger

 

Es sind sehr verschiedene Meinungen hier zur Müllabfuhr und sonstigen Hilfsmitteln !
Bei uns ist es tatsächlich so, da schauen die Müllmänner kurz in den M. Eimer, oder
den Papiercontainer , auch die gelben Säcke werden inspiziert !
Ist da was nicht im Sinne der Verordnung ( Abfall-Entsorgungsgesetz ! ) , also Papier
im gelben Sack z.B. ...bleibt der Sack stehen, bei der Mülltonne das gleiche Drama !
Müllkomprimieren ( Pressen ) ist verboten ! Wenn man mehr Müll hat, entweder einen
zusätzlichen Müllsack ( 4 Euro ) hinstellen, oder Mülleimer und zus. Müllmarke kaufen !
Standardgrösse bei uns 60 Ltr...........
Wenn ein grösseres Haus sowieso Container da stehen hat, ist das Müllpressen eh
überflüssig ! Wer den Blech / Papier oder Plasticmüll selbst wegbringt ( wenn mal sehr viel anfällt , auch Sperrmüll ) muss bei den Entsorgern seine Müll-Marken-Nummer nachweisen ! zumind. bei uns ist das so !
Gruss.......

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht