Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Brauche Hilfe.ratlos beim planen einer Auflagenbox

06.01.2013, 19:55
Hallo an alle,
Ich möchte gerne eine Auflagenbox bauen.Sie soll halt standig draussen stehen bleiben bei wind und Wetter.Meine Freundin möchte halt was schickes und zum drauf sitzen können, halt wie eine bank aber ohne Lehnen.Deshalb habe ich mir gedacht aus Terassendielen.Und nun die Herausfoderung.wie bekomme ich die Fugen dicht ohne nut und Feder oder anders gesagt wie bekomm ich das hin das die auflagen trocken bleiben und nicht feucht werden und schimmeln.
Danke für eure Hilfe
 
Auflagenbox, wasserdicht Auflagenbox, wasserdicht
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Wir haben einfach Folie von unten angetackert, und das Holz mit einem Schutzanstrich gestrichen, allerdings sollte der Deckel überstehen, damit das Wasser ablaufen kann.

 

Bei kaufbaren Auflagenboxen ist auch nur eine festere Folie eingeklebt/getackert (haben uns Gestern eine riesige Flechtbox angesehen), hätte 850 Tacken gekostet.

Übrigens interessantes Thema, da ich dieses Jahr meine Terasse beplanke (oder doch Pflastere) und sollte da Platz sein, kann es gut sein, das auch so eine Box hin kommt (oder doch ein Grill?).

 

Sammelt sich das Wasser dann nicht auf der Folie?


Ich würde mir, an deiner Stelle, eine simple Kiste aus Multiplex, besser Siebdruckplatten bauen und diese anschließend verkleiden.

 

Zum einem Haben wir Bretter mit Nut und Federn verwendet, zum Anderen fällt unser Deckel leicht nach hinten ab, damit das Wasser ablaufen kann.

 

@Tackleberry

Aber da würde sich das Wasser ja auch Sammeln.

Klar kann man das ganze konstruktiv besser machen, Deckel schräg stellen (2-3%), Rillen so wählen, das dass Wasser abfliessen kann (wie halt bei einer Terasse auch), so wie Tackleberry geschrieben hat eine Innebox, auf den Deckel der Innenbox kleine Leisten, dann erst die Verkleidung, Verkleidung überstehen lassen, damit eine durchlüftung stattfindet,...

Aber Folie geht auch.

 

aus multiplex oder nut und feder sieht dann aus wie gewollt und nicht hingekommen aus und habe auch gedacht mit folie und dann kam mir genau die gleiche frage wie tackleberry und deshalb dachte ich an euch wer vielleicht eine super idee hat

 

Hallo,

was hälst du von einer "Yacht Optik"? Das könntest du mit den Terrassendielen realisieren. Du läßt zwischen den Dielen luft und verfugst das mit Sikaflex. Den Überstand des Sikaflex nimmst du ab, verschleifst alles und hast die Optik eines Bootsdecks. Schön geölt sollte das sehr edel ausssehen. Den Deckel solltest du aber noch ein wenig überstehen lassen, als konstruktiven Holzschutz und damit alles trocken bleibt.

Gruß

Heiko

 

coole idee aber geht das nicht noch ein wenig günstiger

 

Hallo,

du hast doch geschrieben, dass du Terrassendielen verwenden möchtest. Sikaflex liegt bei ca. 8-10 Euro die Kartusche und du kommst sicherlich mit maximal zwei Kartuschen hin.

Gruß

Heiko

 

Wie wäre mit der Idee unter der Sitzfläche eine weitere Ebene einzubauen, die ein leichtes Gefälle hat. Dies zweite Ebene nach mit Folie gespannen dann kann das Wasser optimal ablaufen.

 

Munze1  
Gutes Thema, und tolle Idee mit dem Sikaflex.
Suche auch noch was passendes für meine beiden Balkone.
Design und Funktion stehen an oberster Stelle.

 

Hier wurde die beschreibene Technik angewandt.

@Hermen Stimmt, die Leisten habe ich vergessen. Kurz nach dem Posten ist mir das aufgefallen, ich war aber zu bequem das zu editieren.

 

ich halte überhaupt nichts davon, (relativ) wertvolle Auflagen unkontrollierbaren Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsverhältnissen auszusetzen.
Deshalb "lagern" wir die Auflagen kurzfristig in der Garage und im Winter im Keller.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht