Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Brauche dringend Eure Hilfe.........Sägeblätter lassen sich nicht mehr einhängen

26.03.2013, 20:52
Heute wollte ich weider ein Bild machen, hänge die Dremel an die Steckdose und es macht einen klick im oberen Bereich und die Sägeblätter lassen sich nicht mehr einhängen. WEnn ich die Dremel aus ihrem Tisch nehme und leicht schülltle bewegt sich da oben etwas........wollte aber nicht aufschrauben, hat sich angehört als ob ein Feder gesprungen ist.....ob es so ist weiß ich natürlich nicht......Wenn ich das Sägeblatt einspannen will, bewegt sich der Hebel zwar, aber das Sägeblatt rastet nicht ein. Habe gestern Abend noch ganz normal mit gesägt und heute ging es nicht mehr

Was kann ich tun???????

Ich sage schon mal Danke
 
Dremel MotoSaw Dremel MotoSaw
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
26 Antworten

Die besten Antworten

Ich habe nicht gesagt, das beim öffnen des Gerätes zwangsweise Garantie / Gewährleistungen erlöschen, aber es ist dann für den Hersteller oft nicht mehr ersichtlich, ob du selber schuld am Schaden bist oder ein Mangel vorliegt.

Warum sollte man bei einem Gerät was Garantie hat überhaupt dieses öffnen und selber rumbasteln?

Ich verstehe jeden Hersteller, der dann die Garantie ablehnt, denn es ist nicht selbstverständlich, dass beim öffnen des Gerätes die Garantie bestehen bleibt.

Garantieleistungen sind eine freiwillige Sache des Herstellers und da bestimmt dieser die Spielregeln.

Anders bei der gesetzlichen Gewährleistung von zwei Jahre, aber auch da gilt nach 6Mon. eine Beweislastumkehr (s. BGB).
Aber auch hier ist selber rumschrauben kontraproduktiv.

Also ich rate generell bei Defekten innerhalb vom Garantiezeitraum und auch innerhalb vom Gewährleistungszeitraum davon ab selber das Gerät zu öffnen, das bietet immer Ansatzpunkte.

Machen kann sowieso jeder was er will.
Na das hört sich doch leider nach einem typischen Fall für die Glaskugel an...

Mein Tipp: Aufmachen und nachschauen.

 

Also erstmal, hat das Gerät noch Garantie, dann einsenden.
Bei der MotoSaw gehe ic mal stark davon aus.
Aufmachen ist da eher kontraproduktiv.

 

Poste doch bitte mal die Sachnummer deiner Maschine.

 

was ist das mit der Glaskugen??????

 

Zitat von Hermen
Poste doch bitte mal die Sachnummer deiner Maschine.

kann ich erst mOrgen machen....bin schon im Bett und mit Nachthemd raus macht sich nicht ganz so gut

 

Zitat von Lissy55
... und mit Nachthemd raus macht sich nicht ganz so gut
... ach was, wir drehen uns alle um und gucken weg

 

Benötige ich nicht mehr.

Dremel hat genauso wie Bosch (wer hätte das gedacht) auch einer ERSATZTEILLISTE
Die Sachnummer ist F013 MS2 045.
Entweder ist etwas beim Bauteil Nr. 825 oder 827 defekt.

Dem Link folgen (bei der Handelsbezeichnung müsste sowieso schon "ms20" drinstehen), einfach auf weiter klicken und die EU Version wählen.

Allerdings wird dir das alles vermutlich nichts helfen, deswegen abwarten was die Experten von Bosch sagen, aber wahrscheinlich wirds auf Einsenden rauslaufen.

 

Geändert von Hermen (26.03.2013 um 21:19 Uhr)
Lissy, ich denke morgen wird sich einer der Experten dazu äußern.
Im schlimmsten Fall wirst du sie einschicken dürfen,
damit sie repariert oder ersetzt wird.

 

Zitat von bonsaijogi
... ach was, wir drehen uns alle um und gucken weg
@ Jogi, aber der kalte Wind zeiht drunter und ich verkühle mich eventuell.....

@ Sandy, galub das wäre das Beste, denn alleine rum machen bring meistens nichts

dann warte ich mal bis morgen auf die Experten

schon mal Danke......

 

Zitat von Hermen
Also erstmal, hat das Gerät noch Garantie, dann einsenden.
Bei der MotoSaw gehe ic mal stark davon aus.
Aufmachen ist da eher kontraproduktiv.
Das Aufmachen ist grundsätzlich nicht kontraproduktiv, auch nicht wenn das Gerät noch Garantie hat.
Die Garantie oder sonsitge Ansprüche erlöschen nicht wenn das Gerät geöffnet wird.
Man sollte dabei allerdings wissen was man tut um keine Schäden zu verursachen, dann sieht das mit dem Garantieanspruch schon wieder anders aus.

 

Ich habe nicht gesagt, das beim öffnen des Gerätes zwangsweise Garantie / Gewährleistungen erlöschen, aber es ist dann für den Hersteller oft nicht mehr ersichtlich, ob du selber schuld am Schaden bist oder ein Mangel vorliegt.

Warum sollte man bei einem Gerät was Garantie hat überhaupt dieses öffnen und selber rumbasteln?

Ich verstehe jeden Hersteller, der dann die Garantie ablehnt, denn es ist nicht selbstverständlich, dass beim öffnen des Gerätes die Garantie bestehen bleibt.

Garantieleistungen sind eine freiwillige Sache des Herstellers und da bestimmt dieser die Spielregeln.

Anders bei der gesetzlichen Gewährleistung von zwei Jahre, aber auch da gilt nach 6Mon. eine Beweislastumkehr (s. BGB).
Aber auch hier ist selber rumschrauben kontraproduktiv.

Also ich rate generell bei Defekten innerhalb vom Garantiezeitraum und auch innerhalb vom Gewährleistungszeitraum davon ab selber das Gerät zu öffnen, das bietet immer Ansatzpunkte.

Machen kann sowieso jeder was er will.

 

Ich sehe das genauso wie Hermen. Während der Garantie/Gewährleistungszeit nicht selber öffnen. Dann kommt man nur in Erklärungsnöte. Nachteil ist dann eventuell, dass das Gerät aufgrund der Reparatur längere Zeit nicht zur Verfügung steht.

Nach den 2 Jahren (oder auch mehr) sieht das wieder anders aus. Dann kann es jeder selber versuchen.

 

Hallo Lissy55,

wie schon geschrieben, da das Gerät noch Garantie hat, bitte über den Händler einsenden.
Oder telefonisch über 0711 400 40 480 und dann die Tonwahl 2 klären.

Gruß Robert

 

Vielen Dank Robert......werde ich so machen
schönen ABend
glG
Lissy

 

Hallo Robert,

habe gerade versucht unter dieser Nummer zu telefonieren, aber es geht überhaupt kein Ruf hin.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht