Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Trimmspule nicht erhältlich

05.08.2010, 15:06
Hallo liebes Bosch-Team,

ich wollte euch mal darauf aufmerksam machen, das es schwierig ist Vebrauchsmaterial für Bosch Gartenwerkzeug zu bekommen.
In meinem Fall wollte ich heute für meinem Rasentrimmer ART26 Combitrim eine neue Trimmspule kaufen. Ich habe 3 Baumärkte und 1 Gartenfachmarkt angefahren, leider hatte kein Händler Trimmspulen von Bosch. Für Gardena und sonstige Wettbewerber waren die Spulen reichlich vorhanden. Selbst im Internet war die Spule schwer zu bekommen. Nachdem ich nun ein online Shop gefunden habe, der noch 20 Spulen auf Lager hatte, habe ich mir gleich 4 davon bestellt.

Liebe Grüße
atzehb
 
Ersatzteil, Gartenwerkzeug, Shop, Trimmspule, Verbrauchsmaterial Ersatzteil, Gartenwerkzeug, Shop, Trimmspule, Verbrauchsmaterial
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Hallo atzehb,

ja, Du hast Recht. Die Ausstattung in den Märkten ist manchmal merkwürdig.

Solche Verbrauchsteile sind aber recht gut und schnell auch über Bosch direkt zu bekommen. Der Weg dazu:

www.bosch-pt.de
Ersatzteilservice / Zum Online Ersatzteilkatalog
Eingabe derBezeichnung besser Eingabe der Sachnummer (auf dem Typenschild)
und an der Stelle kannst Du dann auch, über die Funktion Warenkorb, direkt bestellen.

Gruß Reinhold_A

 

Hallo Reinhold_A,

danke für die Info.
In Zukunft werde ich Verbrauchsteile direkt bei Bosch bestellen und mir nicht mehr die Mühe machen diverse Baumärkte an zu fahren.

Gruß Atzehb

 

Ekaat  
Hallo, ich hatte merkwürdigerweise das gleiche Problem mit meinem Gardena-Trimmer. Ist nicht so der Renner, weil schon fast eine Sense, und daher werden die Spulen auch nicht so gern bevorratet. - Du siehst: Geteiltes Leid ist halbes Leid.

 

sorry wenn ich so **** frage aber wozu kauft man überhaupt so ein elektomotorsense und nicht gleich eine Motorsense von Stihl die genau passend für den garten ist und man da kein problem von der beschaffung von ersatzteilen hat. ich hab in meiner praxis (2monate mai bis juni 2010) die motorsense fs 130 von stihl bei den mäharbeiten immer benutzt und war sehr zufrieden damit auch für die mäharbeiten bei uns daheim war sie sehr hilfreich, wenn ich das geld hätte würde ich mir diese besorgen obwohl der motor leider doch sehr schwach ist im vergleich zu den motorsensen der 300er serie. War aber mit der motorsense sehr zufrieden auch wenn der motor schwach ist im vergleich zu anderen motorsensen. würde aber, um auf das thema annähernd zurückzukommen anstatt eine bosch- oder eine gardenasense kaufen eine stihl elektrosense z.b.: die fse81 um 210€ ist zwar kabelgebunden aber dafür hat man kein problem mit den akku und akkuladen und so aber am liebsten würde ich die fs130 oder eine stärkere kaufen.

Sorry wenn ich das thema verfehlt habe aber ich wundere mich immer warum es leute gibt die solche e-motorsensen kaufen aber das stört mich nicht hat mich nur gewundert und wollte hier nur mal fragen sorry wenn ich das thema verfehlt habe

 

Ekaat  
Zitat von Imker22
sorry wenn ich so **** frage aber wozu kauft man überhaupt so ein elektomotorsense und nicht gleich eine Motorsense von Stihl die genau passend für den garten ist und man da kein problem von der beschaffung von ersatzteilen hat.
Sorry wenn ich das thema verfehlt habe aber ich wundere mich immer warum es leute gibt die solche e-motorsensen kaufen aber das stört mich nicht hat mich nur gewundert und wollte hier nur mal fragen sorry wenn ich das thema verfehlt habe
Hast Du - tut mir leid - gründlich. Erstens geht es hier nicht um eine Sense (auch meine ist keine, sondern so ein Zwischending von einem Markenhersteller - und zweitens will ich nicht Hölzer mähen, sondern nur Gras - bis zu 0,5cm dicken Unkräutern (Brennesseln). Ich geb' einfach keine 300-500 Euronen für 'nen Rasentrimmer aus! Kettensäge von Stihl, Winkelschleifer von Trennjäger oder Fein, Bohrhammer von Hilti, Akku-Schrauber von Makita... usw/usf...
Wenn man die Dingers nur 3-5mal im Jahr braucht, ist das überkandidelt. Klar, brauchte einen robusten Winkelschleifer, nahm nicht den von Metabo (nichts gegen diese Firma!) sondern einen Bosch blau. Aber alles Andere...? Grün reicht mir oder himmelblau von Gardena. Wenn ich Wiesen hätte, die zu bewirtschaften wären, dächte ich da sicherlich anders, dann hätte ich auch keinen Mäher von Brill, sondern einen Trecker... der ist ja auch viel robuster!
Sei mir nicht böse, aber wir sollten bei Beratungen der HEIMWERKER-Mitglieder in diesem Forum auf dem Teppich bleiben.

 

Hallo Imker22

Da gebe ich Ekaat_Oyten vollkommen recht. Eigentlich könnte ich meine 30m Rasenkanten auch per Hand schneiden. Mache ich aber nicht da ich meinen kaputten Rücken schonen möchte. Den Trimmer habe ich für ca. 60 Euro gekauft. Nun habe ich für 20 Euro nochmals 4 Spulen nachgekauft. Hiermit komme ich nun locker weitere 4 Jahre aus.
Außerdem bietet keiner der Baumärkte, in meiner näheren Umgebung, Gartengeräte von Stihl an. Demnach müsste ich Ersatzteile ebenfalls online bestellen oder aber zum nächsten Landmaschinenmechaniker fahren der Stihl-Produkte führt. Ergo bleibe ich bei meinem Bosch-Rasentrimmer.

Gruß atzehb

 

Brutus  
Habe auch "nur" einen Rasentrimmer von Gardena aber der ist so wenig im Einsatz, dass er es sicher noch ins nächste Jahrhundert schafft.

Stihl ? Einen Stiel brauche ich nur für meinen Besen oder meinen Spaten ;O)

 

Ekaat  
Zitat von Brutus
Stihl ? Einen Stiel brauche ich nur für meinen Besen oder meinen Spaten ;O)
.....................und wieder ein echter Brutus-Brüller!!!!!!!!!!!!!!

 

Brutus  
Hab auch noch 'n Boschungshobel nur mit ö

Auch der Marke Moskita huldige ich nicht als Heimwerker, ebenso wenig
brauche ich ein Fein-Waschmittel ;O)

 

Geändert von Brutus (06.08.2010 um 22:23 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht