Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch stellt mich offensichtlich als doof dar, ich soll die Bedienungsanleitung lesen

21.08.2013, 07:34
Pedder  

Wie die meisten ja bereits mitbekommen haben, wurde mir Anfang Juli der Dremel 8100 als Testwerkzeug zugesandt. Da dieses Teil von Anfang an einen Wackelkontakt im stufenlosen Schalter aufwies, konnte ich lediglich ein paar Schleiftests machen.

Ich schickte das Teil wie abgesprochen an Bosch zurück und bekam es auch sehr schnell wieder. Der Fehler war jedoch nicht behoben. Nach Kontaktaufnahme mir dem Service Zentrum Bosch wurde der Dremel erneut von mir zur Reparatur eingeschickt. Gestern bekam ich nun den Dremel wieder zugesandt, jedoch mit dem Hinweis, dass kein Fehler zu entdecken sei und ich möchte doch die Bedienungsanleitung richtig lesen.

Nach dem Einschalten des Dremels war der Wackelkontakt im Schalter immer noch vorhanden. Ich weiß jetzt nicht mehr, was ich machen soll. Bin eigentlich soweit, dass ich auf das Testgerät verzichte.

Da ich den vorhandenen Defekt nicht anders dokumentieren kann, habe ich ein kurzes Video gedreht, das ihr hier sehen könnt. Ist der Zustand normal, tritt dieser Fehler bei allen Geräten auf? Eine Frage an die Tester des Dremels.

Habe das Video noch einmal neu kopiert. Scheint jetzt zu gehen.

Liebe Grüße von Pedder
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
62 Antworten

Die besten Antworten

Hallo Pedder, hallo zusammen,

ich hab jetzt das Video sehen können. Natürlich ist der Vorgang nicht optimal verlaufen.
Gerade weil Pedder keine genaue Info bekommen hat.
Allerdings sind die Mitarbeiter im Servicezentrum und auch die an der technischen Hotline in der Woche von 8-20 Uhr für Rückfragen zu erreichen.

Nach Sichtung des Videos kann ich keinen Fehler am Gerät sehen.
Ich erklär kurz warum.

Dazu vorweg eine Frage:
Bei welcher Anwendung muss das Gerät in so kurzen Abständen ein- wieder aus- und wieder eingeschaltet werden?

Das Gerät verfügt, wie alle Li-Ionen-Geräte aus dem Hause Bosch, über ECP.
Das ist ein elektronischer Akkuschutz. Dieser Schutz prüft, unter anderem auch beim Einschalten, ob alle Eckwerte (zum Beispiel: Temperatur, Ladezustand) stimmig sind und der Akku ohne Probleme eingesetzt werden kann. Wenn alles stimmt wird der Stromfluss freigegeben.
Dabei kann es auch passieren, dass der angeforderte Stromfluss (also die eingestellte Drehzahl) sofort sehr hoch ist. Dann regelt das ECP diesen Stromfluss etwas runter, so dass am Akku kein Schaden entsteht. Das merkt man an dem leicht verzögerten Starten des Gerätes, wenn man den Schalter sofort auf die höchste Drehzahl schiebt.
Der Stromfluss wird auf einen für den Akku unschädlichen Wert verringert.

Die Prüfparameter des ECP werden auch ständig während des Arbeitens abgeglichen und angepasst. So das u.a. auch eine optimale Akkulaufzeit zustande kommt.
Ebenfalls interessant ist, dass ein Einschaltvorgang mehr Strom verbraucht als wenn ich das Gerät 30 bis 60 Sekunden laufen lasse. Deswegen gibt es auch bei den Akkurasenmähern den Hinweis beim Wenden das Gerät laufen zu lassen.

Wenn der Dremel also ausgeschaltet wird und dann unmittelbar wieder eingeschaltet wird, muss das ECP sehr viele Werte beachten (auch die des nachlaufenden Motors).
Im Zweifelsfall wird zur Sicherheit der Akku nicht freigegeben.
Diese Eigenschaft kann ich hier an meinem Gerät übrigens ebenfalls provozieren.
Das ist aber keine Fehler sondern eine Sicherheitsfunktion.
Sie dient dem Schutz des Akkus und verlängert dessen Lebensdauer.

Noch ein paar Worte zur Anwendung eines Dremels. Egal ob Netz- oder Akkugerät.
Der Vorteil des Dremel ist seine Geschwindigkeit. Um die kleine, handliche Bauform zu ermöglichen, wird auch kein Getriebe eingebaut.
Dazu ist es für den Anwender notwendig ohne Druck zu arbeiten, und die hohe Drehzahl arbeiten zu lassen.

Ich kann allerdings von hier aus einen tatsächlichen Defekt des Gerätes nicht ausschließen. Deswegen werden wir Pedder noch einmal ein anderes Gerät zukommen lassen, welches vorher auch noch einmal getestet wurde.

Gruß Robert
Hallo Pedder,

ärgerliche Antwort, vor allem wo steht in der BA was von Schaltern mit Wackelkontakt?

Oder haben die wenigstens erläutert worin der Bedienungsfehler bestehen soll?



Dein Video lässt sich übrigens bei mir nicht ansehen, springt gleich aufs Ende.

Versuch mal den Video bei dir in Youtube selber zu öffnen und kopier dort die Adresse.

 

Woody  
Mehr als ärgerliche und eigentlich auch unprofessionelle Antwort. Vielleicht sitzen grad paar Praktikanten im Servicezentrum, weil eigentlich ist man von Bosch anderes gewöhnt.

Ausgerechnet dir sowas zu sagen, trifft schon sehr. Gut, das können die dort nicht wissen, dass du einer unserer Besten hier bist, trotzdem......

Hoffe aber, dass auch du eine befriedigende Lösung bereitgestellt bekommst.

Video lädt bei mir nur unendlich, kanns auch nicht ansehen.

lg Woody

 

Video geht zwar bei mir auch nicht, aber wenn es eine stufenlose Drehzahlregelung haben sollte, kann ein Widerstand schlecht gelötet sein, oder einen Schuss haben! Oder die mechanische Verbindung greift nicht immer, wobei bei der von dir gezeigten Verpackung,..... würde ich eher auf die Mechanik tippen!

 

Danke dem Videoupdate!
Ich tippe mal ganz stark auf den mechanischen Mitnehmer, dieser ist entweder angeknakst oder zu schwach ausgeführt, bzw. verbiegt sich und macht nicht immer das was er soll!
Also eindeutig ein Fehler des Gerätes und nicht in der Bedienung!
Ein Labortest kann eben keinen Praxistest ersetzen!
Hoffe Du hast beim nächsten Mal mehr Glück, oder vielleicht meldet sich ja ein Experte hier, der dem Servicecenter eins über die Finger gibt!

 

Geändert von Hoizbastla (21.08.2013 um 08:34 Uhr)
Hi Pedder,
hatte dieses Gerät auch zu testen aber bei deim Gerät ist eindeutig etwas defekt.....
vielleicht dieser Überlastungsschutz....

nur wenn ich den Dremel zu sehr beanspruche geht er aus und ich muß den Schieber zurück auf Aus ziehen danach funzt er wieder.....
und nein Pedder du bist nich doof....
lg troppy

 

Pedder  
Vielen Dank für Eure Rückmeldungen.

@TroppY777
ich hätte den Dremel liebend gerne getestet, aber wie soll ich das machen, wenn er fast täglich auf dem Postweg ist. Habe mir einen solch schönen Zubehörkoffer gebaut, habe aber leider kein Gerät für das Zubehör.

Liebe Grüße Pedder

 

oder sag dem Boten Bescheid der soll testen...

 

Täusche ich mich jetzt, oder waren da schon mehrere Dremel am Postweg?
Da bleibe ich lieber beim kabelgebundenen Ding mit digitaler Drehzahlregelung!

 

ich hab noch einen Kabeldremel

wenn ich den schalter zwischen aus und Vollgas bewege setzt da nichts aus, keine "schaltpausen" nichts.
Wenn du den Dremel einschaltest und auf so einen Punkt kommst, beweg mal den schalter son bisschen rauf runter (als quer zur schaltstellung) wenn da was unfluffig gebaut ist, sollte er wieder anspringen.

Dumme frage: brauchst du bestimmte Punkte (und sind es immer die Gleichen) damit der fehler auftritt oder ist der bereich immer willkürlich? wenn ja würde ich mal dezent an den stellen einen Punkt mit dem Edding machen. schau auch mal nach, ob sich was ändert, wenn du den dremel andes in die hand nimmst, evtl mal etwas fester zupacken.

wenn die das ding beim Prüfen nur auf vollgas einschalten und sagen: "alles OK" kann so ein serviceverhalten auftreten (sollte jedoch nicht)

 

Bine  
Hallo Peter
das ist ja echt zum platzen .
Also ich habe den Testdremel auch gehabt aber sowas macht meiner nicht . Und ja deiner ist kaputt !!!!! Und NEINNNN **** bist du auch nicht , das ist ja schon eine frechheit das anzunehmen
Schicke doch Bosch das Video per Email damit sie wissen was du meinst . Obwohl in der Beschreibung des Fehlers kann man eigendlich nix falsch verstehen

 

Hallo Pedder,
dein Video geht bei mir und das gleiche ist bei meinem Dremel auch, also jedes mal wenn ich ein Werkzeug am Dremel gewechselt habe ging er nicht aber mittlerweile hat sich das gelegt, habe ich auch im Produkttest geschrieben.

 

Bitte mit Susanne in Kontakt gehen - die wird Dir bestimmt weiterhelfen in diesem Fall und kann bestimmt bestätigen, dass Du nicht d.o.o.f. bist.

Wie bereits jemand gesagt hat, waren ganz bestimmt Leute damit betraut, die sich nicht so auskennen - darf/sollte nicht passieren - tuts aber leider manchmal.

 

Funny08  
Ich versteh nicht wieso hier manche immer so theatralisch werden müssen. Wie auf deinem Video unschwer zu erkennen ist, steht der Fehler nicht immer an - und der Servicetechniker ist auch nur ein Mensch - der packt dein Gerät aus, testet paar mal ob es funktioniert - wenn es schlecht läuft, dann tritt der Fehler gerade dann nicht auf. Also packt der Pursche das Teil wieder ein und schickt es mit einem Standartkommentar wieder zurück. Der meint das weder persönlich noch böse.
Aber statt mal Susanne oder einem der Experten anzusprechen, wird da wieder ein Drama draus gemacht - sorry aber ich versteh das wirklich nicht - hatt hier irgendwer das Gefühl, dass die meisten Probleme hier nicht schnell und Unproblematisch gelöst wurden?

 

@pedder
vielleicht hat das Gerät einen Kickstarter ?

 

Natürlich ist es ärgerlich, wenn ein Gerät zweilmal defekt eingesendet und defekt zurückgesendet wird. Aber eigentlich hat Funny08 recht. Der Vorführeffekt ist nicht zu unterschätzen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht