Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Schlagbohrmaschine PSB 750 RCE - für Bohrung zwischen den Kacheln?

17.07.2013, 13:53
Geändert von Kathrin (17.07.2013 um 14:20 Uhr)
Hallo,

bin totaler Handwerkerneuling, deswegen bitte nicht wundern, falls die Frage vielleicht ein wenig komisch ist:

Ich möchte im Bad einen neuen Badezimmerschrank anbringen, dazu brauche ich zwei Bohrungen. Da die Fließen nicht besonders gut aufgeklebt worden sind (einfach auf die "alte" Fließenschicht draufgepappt) muss es unbedingt beim ersten Versuch klappen.

Nun sind die Maßen des neuen Schränkchens genau so, dass die Bohrungen in der Füllmasse zwischen den Kacheln gemacht werden müssen.
Habe keine Bohrmaschine und muss mir erst eine neue kaufen - im Baumarkt wurde mir die PSB 750 RCE von Bosch empfohlen, die ich mir nun auch gekauft habe (wer Interesse hat, Steltmann hat die gerade im Angebot mit Gutschein: http://www.rabattzauber.de/kategorien/werkzeug ).

Jetzt hab ich im Bad eine erste Bohrung in der Fließenfüllmasse begonnen - erst mal nicht für das Schränkchen, sondern den Toilettenpapierhalter - da kamen mir dann die einzelnen Bröckel entgegen, sprich es entstand kein sauberes, sondern ein sehr ausgefranstes Loch.

Meine Frage: Woran liegt das? Hab ich den falschen Bohrer bzw. Bohraufsatz? Oder ist diese Fugenmasse zwischen den Fließen bei mir im Bad einfach nicht mit Borhmaschine zu bearbeiten?

Hoffe, mir kann jemand weiterhelfen, würde nur ungern einen zweiten Fehlversuch starten:/

VG Bettina

Nachtrag: Titel ist falsch, es handelt sich um den Bosch Schlagbohrmaschine PSB 750 RCE (geändert Moderation)
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
4 Antworten
Woody  
Beim Bohren in Fliesen oder dazwischen unbedingt die Schlagfunktion ausschalten und langsam bohren.

Das Thema wurde HIER schon sehr ausführlich behandelt.

 

Geändert von Woodworkerin (17.07.2013 um 14:02 Uhr)
Bei den kleineren Bohrereien zwischen oder in Fliesen benutze ich die eher unüblichen 5mm Bohrer und Dübel. Das hält genau so gut und geht tatsächlich in den meisten Fällen viel einfacher.
Schlag abschalten - wurde ja schon gesagt.
Es gibt spezielle Fliesenbohrer - ich hatte aber mit normalen Steinbohrern noch nie Probleme.
Beim Bohren in Fliesen verrutscht der Bohrer nicht, wenn Du einen Zauberspruch aufsagst und auf die Bohrstelle Tesakrepp klebst.
Den Zauberspruch verrate ich nicht, aber meist reicht Tesakrepp.

 

Hi, danke für die Rückmeldungen! Den anderen Thread hatte ich schon gesehen, ich dachte nur, dass es vielleicht Besonderheiten gibt wegen der Art, wie die Fließen bei uns aufgeklebt sind (eben auf die erste Fließenschicht drauf). Ich schau mich dort aber nochmal genauer um!

@ Heinz: OK, dann versuch ich das mal mit Krepp und Zauberspruch (oder Stoßgebet...)

 

Hallo,

hier ist alles gesagt was gesagt werden kann
dann viel Spaß noch weiter.

Thomas_H

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht