Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch PTS 10 und die Verarbeitung!

15.09.2013, 17:24
Ich liebäugle bereits seit geraumer Zeit mit einer Bosch PTS 10 Tischkreissäge und war bisher eigentlich recht angetan von diesem Werkzeug. Da ich derzeit ein älters Modell von meinem Onkel geliehen habe um einige kleine Arbeiten damit auszuführen, habe ich nun auch den direkten Vergleich und mir scheint, als habe die Verarbeitungsqualität in den vergangenen Jahren und mit der „Modellpflege“ nachgelassen. Gestern war ich zu einem kleinen Ausflug in die beiden naheliegenden Baumärkte gezwungen und konnte dort das aktuelle Modell in Augenschein nehmen, dabei ist mir aufgefallen, dass die Säge gegenüber dem älteren Modell einen weitaus „billigeren“ Eindruck macht. Die gesamten Kunststoffteile sind schlecht entgratet, ebenso sieht es bei den gegossenen Aluteilen aus. Ob dies sich nun bei der Technik fortsetzt, kann ich nicht beantworten, da ich im Baumarkt nicht wirklich testen kann.
Die direkt daneben ausgestellte PPS7 machte übrigens einen ähnlich mies verarbeiteten Eindruck, ein Vergleichsgerät habe ich dazu nicht, verlange allerdings bei einem Listenpreis von immerhin 599,99 € etwas mehr als den „Einhell-Look“.
Ich wollte an dieser Stelle nun mal nachfragen, ob diese Entwicklung auch anderen Forumsmitgliedern aufgefallen ist oder ob hier tatsächlich irgendwelche „vermurksten“ Ausstellungsgeräte präsentiert wurden.
 
PTS 10 PTS 10
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
47 Antworten

Die besten Antworten

Zitat von regengott
Die direkt daneben ausgestellte PPS7 machte übrigens einen ähnlich mies verarbeiteten Eindruck, ein Vergleichsgerät habe ich dazu nicht, verlange allerdings bei einem Listenpreis von immerhin 599,99 € etwas mehr als den „Einhell-Look“.
Zur PTS kann ich nix sagen, nur zu Deiner Aussage habe ich eine Anmerkung:
Alle, aber wirklich alle roten Einhell Geräte, die ich bisher befingern und ausprobieren konnte (eine Fräse besitze ich sogar) waren auf dem Niveau von den Grünen Schwaben (nicht Metabo!), die Verarbeitung und Haptik betreffend.
Zitat von regengott
Die direkt daneben ausgestellte PPS7 machte übrigens einen ähnlich mies verarbeiteten Eindruck, ein Vergleichsgerät habe ich dazu nicht, verlange allerdings bei einem Listenpreis von immerhin 599,99 € etwas mehr als den „Einhell-Look“.
Zur PTS kann ich nix sagen, nur zu Deiner Aussage habe ich eine Anmerkung:
Alle, aber wirklich alle roten Einhell Geräte, die ich bisher befingern und ausprobieren konnte (eine Fräse besitze ich sogar) waren auf dem Niveau von den Grünen Schwaben (nicht Metabo!), die Verarbeitung und Haptik betreffend.

 

Munze1  
Ich muss auch sagen, dass die Qualität generell nachlässt. Selbst bei Metabo und deren Kappsägen wird mir schwindelig, dass ist nicht die Qualität die ich erwarte. Wenn du eine alte gebrauchte Elu kaufst bekommst du wirkliche Qualität, auch die alten Flott und Incras sind topp verarbeitet. Leider geht alles um den lieben Preis, dann muss ja noch die Entwicklung bezahlt werden und etwas hängen sollte auch noch bleiben.
Letztendlich hängt es doch an uns, lieber mehr zu bezahlen und dafür was brauchbares zu bekommen, dass hoffentlich lange hält und viel wichtiger Spass macht damit zu arbeiten.

 

Zitat von MoritzLange
alle roten Einhell Geräte
Ich bin "stolzer Besitzer" einer blauen Zug-Kapp-und Gehrungssäge von Einhell, die ist wirklich unter aller S*a*u. Aber seis drum, wenn ich knapp 400,-€ hinlege sollte die Verarbeitung annehmbar sein aber das was ich da zu sehen bekam war grottig.

 

Deswegen schrieb ich ja "roten Einhell Geräte"

Zum Thema Verarbeitung stimme ich Dir zu, aber anscheinend kann man für das Geld keine gescheite TKS bauen. Mir persönlich sind diese Plastiksägen zu windig für ordentliches Arbeiten, auch und gerade für den Hobbybereich. Dann lieber eine gebrauchte Profisäge.
Ich arbeite mit einer 25 Jahre alten Metabo, mit Schiebetisch und Pipapo, und bin mehr als zufrieden. Die Anschläge und Skalen sind genau, das Teil ist massiv gebaut, nix wackelt und genug **** hat die Maschine auch. So eine Maschine bekommt man gebraucht für ca 300-400 Taler, würde ich jeder "kleinen" neuen TKS vorziehen.

Ich hab es an andere Stelle schon geschrieben: Ich habe als Hobby-Werker nicht die Erfahrung und das Können eines Profis und muss daher alle störenden Umstände bestmöglich ausschließen, um ein für mich befriedigendes Arbeitsergebnis zu erreichen. Deswegen brauche ich z.B. eine Säge, bei der 43° auch 43° sind und auch bleiben und nicht zwischen 41° und 46° je nach Druck schwanken.

 

Also ich kann mich den Aussagen nicht anschließen... ok, ich habe auch nicht den Vergleich zu den anderen Maschinen.

In meinem Hobbykeller steht auch eine PTS 10. Sie macht was sie machen soll. Allerdings bin ich selber nur ein Hobbyhandwerker und setze nicht so hohe Ansprüche an das Elektrowerkzeug.

Bis jetzt war ich mit der Bearbeitung von Holz zufrieden und es hat für meine Bedürnisse auch alles gepasst.

Bosch blau ist mir zu teuer... und bei Bosch grün habe ich einen guten Sevice.

 

Ich denke, dass die PTS 10 locker für meine Bedürfnisse reicht, aber es ist schon ärgerlich, wenn die Qualität eines Produktes im laufe seiner Produktionszeit nachlässt. Ich finde es nicht in Ordnung, wenn ein renomierter Hersteller sich auf seinen Lorbeeren ausruht.
Wobei ich auch viele Boschwerkzeuge habe, von denen ich gnadenlos überzeugt bin.

 

Meine PTS 10 mit dem Untergestell hat auch Schwachstellen wie Plastikgehäuse mit kleinen Rissen etc. Trotzdem will ich sie nicht missen und sie tut was sie soll.
Ich bin mit ihr zufrieden.

 

MicGro  
Also für eine TKS finde ich die PTS gut verarbeitet, ich habe mir einige angesehen. Wie z.B. Woodster, Einhell, eine No Name und Scheppach.
Weis natürlich nicht wie die verarbeitet war die du gesehen hast, aber meine ist in Ordnung.

 

@ MicGro: das war vermutlich 1 und dieselbse Maschine,....
woodstar, Einhell und auch oft auch Scheppach laufen vom gleichen China-band, einzig die Farbe ist unterschiedlich,... und der Schrott fällt bei mir nicht mehr unter Werkzeug!

 

@ Holzbastla,

ich selbst besitze eine PTS 10 deren Kauf ich schon bereut habe. Mittlerweile ist die Maschine wieder bei Bosch da es nicht möglich ist saubere Schnitte hinzubekommen weder längs noch Querschnitte. Selbst mit hochpreisigen Sägeblättern von Ghudo und Leitz keine Chance. Im übrigen läuft die PTS 10 auch in China vom Band wie alle grünen Bosch Geräte.
Bosch grün kommt mir nichts mehr in die Werkstatt. Zum Thema Einhell noch eine Anmerkung. Mein Nachbar hat so eine kleine TKS von Einhell für 170 Euro oder so. Mit der schneide ich gerade im Gegensatz zur PTS 10. Der Preis den Bosch für diese in einen grünen Plastikkübel eingebaute Handkreissäge abruft ist ein Witz.
Die Mängelliste der Maschine ist lang.
1. Spiel in Sägewelle (vertikal)
2. Tisch uneben (Schiebeschlitten höher als Tisch)
3. Paralellanschlag na ja
4 Gehrungsanschlag hat Spiel in der T-Nut
5. Staubabsaugung mangelhaft
Ich bin mal gespannt wie ich die Maschine vom Service zurückbekomme und vor allem auf das Statement bezüglich der Mängel.

mfG

 

Ich bin mit meiner PTS 10 eigentlich zufrieden. Für den Preis kann man halt nicht die Qualität und Präzision einer 2000,00 Euro Maschine erwarten.

 

Meine PTS 10 macht das was sie soll. Kein Vergleich zu meiner ersten von Scheppach. Die Staubabsaugung und der ewige Dreck unter der Maschine ist schon sehr lästig. Aber damit kann ich leben.

Nach dem zusammenbau der Maschine stellte ich ein defektes Teil am Schiebeschlitten fest. Da wo ich sie gekauft hatte bot man mir den Austausch der Maschine an, doch habe ich mich dann für den Preisnachlass entschieden. Zeitgleich habe ich es dem Service von Bosch gemeldet und die haben mir umgehend die Ersatzteile geschickt. Also echt, 1A mit Sternchen.

 

Der Thread ist schon 2 Jahre alt, aber ich kann einiges von Jayjay bestätigen. Aber: eine echte Alternative in diesem Preissegment gibt es nicht. Dann kommt ne Weile nichts und etwas über 1000 Euro geht es weiter. Ich habe mich damit beholfen, einige Extras wie Schiebetisch einzubauen. Andere bauen andere Anschläge.

Man muss aber auch sagen, wir sind hier im Heimwerkersektor mit nach oben offener Skala. Wer Präzision will, muss diese auch kaufen und bezahlen. Und auch da gibt es nach oben immer noch etwas besseres. Wer seine Säge kennt, weiß wie er damit umgehen muss, damit Schnitte sehr gut werden. Da misst man einfach den Winkel nochmal nach.

Bei diesem Preis bedarf es einfach auch Verständnis. Insofern bin ich von meiner PTS 10 sehr angetan. Eine andere wäre preislich nicht in Frage gekommen. Und ich würde sie sofort wieder kaufen. Aber eine Bitte an Bosch sei erlaubt, Nachbesserungen z.B. bei der Absaugung wäre wirklich klasse! Oder ein Absaugstutzen am Sägeblattschutz als Zubehör anzubieten ...

 

Ich sehe das wie Rainerle. Wer höchste Präzision will sollte sie auch bezahlen. Oder kauft ihr eine A-Klasse und sucht im Motorraum nach weiteren 4 Zylindern weil ihr dachtet es wäre ein V8? Der kostet nämlich auch extra. Diese Diskussionen erinnern mich manchmal an die Superschnäppchenurlaubbucher die sich dann wundern, dass vor dem Hotel eine Baustelle ist, im Hotel ein Wasserschaden und das Essen nicht schmeckt. Wer mehr will sollte mehr zahlen. Also bitte immer das Kosten/Leistungsverhältnis sehen und für knapp 400 Öken ist die PTS eine tolle Säge. Ich behaupte auch mal, dass manche die sowas posten (es betrifft nicht nur die PTS sondern auch andere Werkzeuge) vielleicht nicht mal mit dem Werkzeug umgehen können. Sie kaufen eine TKS und denken jetzt sie sind Schreiner. Manches stimmt ja auch was die PTS angeht. Sorry nicht persönlich nehmen. Ich persönlich habe manche Modifikationen vorgenommen und bin sehr zufrieden, also rufe ich alle auf: Pimp your PTS!!!

 

Geändert von Cib1976 (13.01.2015 um 23:08 Uhr)
Zitat von Rainerle
Aber eine Bitte an Bosch sei erlaubt, Nachbesserungen z.B. bei der Absaugung wäre wirklich klasse! Oder ein Absaugstutzen am Sägeblattschutz als Zubehör anzubieten ...
Es gab mal eine PTS 10 mit Absaugung am Sägeblattschutz. Laut offizieller Aussage hat die aber nichts gebracht und wurde daher bei neueren Modellen wieder abgeschafft. Zu allem Übel kann diese alte Schutzhaube nicht an die neuen Modelle montiert werden.

Das steht hier irgendwo im Forum. Ich bin aber gerade zu faul alles zu durchsuchen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 5 - 2015-01-14.png
Hits:	0
Größe:	33,8 KB
ID:	30738  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht