Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch PSR 10,8 LI - Akku urplötzlich tot

26.09.2011, 20:39
Hallo liebe Forumsgemeinde,

ich habe mich hierher verirrt, weil mich mein Bosch Akkuschrauber plötzlich im Stich gelassen ist.
Eins vorweg: Ich bin kein Handwerker. Weder Privat noch gewerblich. Wenn ich den Akkuschrauber 2-3 mal im Jahr benutze, ist das schon viel.
Neulich war es wieder soweit.: Kinderzimmeraufbau mit knapp 250 Schrauben.
Den Akkuschrauber habe ich die Nacht vorher aufgeladen...Planung ist alles :-)

Kinderzimmer aufgebaut ohne Probleme. Bis zur letzten Schraube hat der Akku gehalten. Die Anzeige wechselte dann auf grün/rot...sprich Orange. Somit habe ich das Gerät wieder in die Ladestation gestellt und über Nacht laden lassen. Hochschwangere Frauen kommen nämlich spontan auf irgendwelche Aufbauideen, wo ich prima den Schrauber nutzen kann.
Am nächsten Tag lag im Jeep ein Wickelkomodenregal, welches auf- und angebaut werden musste.
Zack...Der Akkuschrauber war noch in der Ladestation und zeigt nur grün an. Also war der Akku vollständig geladen.

Leider sagte der Akkuschrauber gar nichts mehr. Kein Lämpchen, kein Zucken. Der Akkuschrauber ist komplett tot.
Ich habe ihn nochmal in die Ladestation gestellt. Der Akkuschrauber beginnt grün zu blinken(er lädt also). Nach ca. 20 Min leuchtet die Lampe grün. Aber nichts passiert. Auch nicht, wenn man nin der Stadion den Auslöser drückt.

Hat jemand ne Idee woran es liegen kann? Gibt es irgendein Reset?
Wie gesagt. Der Akku hat vorher immer sehr sehr gut gehalten. 250 Schrauben ist doch ein Wort. Ich hatte vorher noch nie Akkuprobleme.

Über Hilfe wäre ich dankbar.
 
Akku, Akkuschrauber PSR, BOSCH Akku, Akkuschrauber PSR, BOSCH
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
45 Antworten
Klingt eher nach dem Schrauber, als nach dem Akku.
Aber warte mal auf morgen, wenn Markus_H wieder "Schicht" hat. Er als Technikexperte kann Dir wahrscheinlich mehr helfen.

 

Hast du den Schrauber schon mal ohne Akku liegen lassen? Ich würde ihn mal einfach über Nacht mit entnommenem Akku ligen lassen. Der Akku (Temperatur, Spannung) wird ja durch Prozessoren überwacht - mal so ne Art "Reset" durchführen.
Wird wahrscheinlich nichts bringen, aber Schaden kanns auch nichts

 

Bei mir ist der Akku integriert. Da müsste ich das Gerät aufschrauben. Das wollte ich nur als ultima ratio machen.

Aber danke für den Tipp.

 

Ok, dann ist es der erste - der Nachfolger heißt auch PSR 10,8 LI, ist aber mit Wechselakku, mit dem hab ich gestern gearbeitet - deshalb dachte ich gar nicht an den eingebauten Akku.

 

Kann auch das Ladegerät sein.
Mein Ladegerät für den 18V Akku war auch mal Defekt. Die Ladelampe fing an zu blinken und kurze Zeit später fing sie an komplett zu leuchten. Dabei war ein ganz leises Piepsen zu hören.

 

Hallo Gurke030,

beim Kinderzimmeraufbau hast Du alle Schrauben ohnen Probleme eingedreht bis zur letzten, oder die letzten nur noch mit sehr geringer Kraft und mehrmaligem "Gasgeben"? Welches Baujahr (steht auf dem Typenschild ) ist der Schrauber?

Markus_H

 

Hallo Markus,

Ich hatte die ScrewControl auf Stärke 4 eingestellt und beim Schrauben hat erzum Schluss orange(grün/rot..tendiziell) angezeigt, wenn die ScrewControl kam. Es war also noch genugen Saft da. Ich war auch wirklich sehr erfreut, dass die gute Bosch alles geschafft hat.
Mich verwundert das Phänomen wirklich sehr, da ich noch nie Akkuprobleme hatte und es immer toll fand, dass das Gerät eigentlich immer bereit zum Schrauben war.

Das Gerät ist von 2008 und hat der Weihnachtsmann gebracht inkl. den großen Zubehörkoffer :-))

Gibt es bei dem Modell irgendeinen Trick? Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass der Akku von heut auf morgen gar nicht mehr geht.

Beste Grüße

David

 

Zitat von Gurke030
Hallo Markus,

Ich hatte die ScrewControl auf Stärke 4 eingestellt und beim Schrauben hat erzum Schluss orange(grün/rot..tendiziell) angezeigt, wenn die ScrewControl kam.

David
Hallo David,

Wenn ich das richtig verstanden habe, hat die Ladezustandsanzeige abwechselnd rot und Grün/weiß geblinkt. Stimmt das so ?
Wenn dem so war, dann hat das Gerät wegen Überlast abgeschaltet.

Markus_H

 

Hallo Markus,

Nein nein. So schlimm war es nicht. Ich glaube bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass das Gerät nur eine grüne und eine rote Lampe hat und dadurch orange zustande kommt. Hat man den Schrauber einfach frei (also ohne Last) drehen lassen war die Anzeige grün. Hat man eine Schraube eingeschraubt, leuchtete es orange. Ich würde es als orange interpretieren. Im jeden Fall war aber noch genug Kraft da. Eine Überlastung würde ich ausschließen. Da hab ich schon ganz andere nicht Bosch Schrauber gesehen/gehört, wie eine Überlastung klingt und wie gesagt. Die ScrewControl war gerade mal auf Stufe 4 eingestellt. Somit war auch kein hohes Drehmoment gefragt.
Es hatte mich nachhaltig wirklich so sehr beeindruckt, dass ich nach dem Aufbau einen Papa anrief und mich nochmals für das Weihnachtsgeschenk bedankte und es es wirklich toll sei, dass der höhere Preis gerechtfertigt war, weil die Qualität stimmt.

Vielleicht hab ich sie zu hoch gelobt...Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall.

Schade

David
PS: Vielleicht hat jemand schonmal so ein Gerät geöffnet und kann mir ein Tipp geben, wo ein Wackler drin sein könnte.

 

Hallo Gurke030,
habe gerade in einem anderen Forum über Streiche im Handwerk gelesen, deshalb hier nun ein Tipp von mir.
Kann es sein das Dir jemand einen Streich gespielt hat ?
Schau doch mal die Kontakte des Akku und des Schraubers an, ob dort vielleicht jemand etwas Tesafilm drüber geklebt hat !
Kein Kontakt = Kein Strom

 

Das würde ich ausschließen. Er sagte ja, das die Lampe beim Einstecken ins Ladegerät für 20min grün blinkt.

 

Hallo Gurke030,

um genau zu wissen was die Ursache ist, müsstest Du das Gerät zu uns einschicken.
Auf Wunsch holen wir es auch kostenlos bei Dir ab. Bitte setzte Dich hierfür mit unserem Servicezentrum in Verbindung. Hier die Kontaktdaten:

Robert Bosch GmbH
Servicezentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen
Tel.: 01805 / 7074-10*
Fax: 01805 / 7074-11*
Mo - Fr: 8 - 20 Uhr; Sa: 8 - 17 Uhr
(* Festnetzpreis 14 ct/min, höchstens 42 ct/min aus Mobilfunknetzen)


Markus_H

 

Hallo liebe Forengemeinde
Ich habe meinen Akkuschrauber nun mit etwas Verzögerung eingeschickt. Das Kind für ds Kinderzimmer kam dazwischen. :-)

Kompliment an Bosch. Die Abholung funktionierte tadellos und nach ca. 2 Wochen habe ich einen Brief erhalten.
Der Brief war jedoch weniger erfreulich und auch nicht wirklich kundenfreundlich. In dem Schreiben wurde mir mitgeteilt, dass die Reparatur meines Gerätes den Wert des Akkuschrauber übersteigen würde und er deswegen nicht repariert werden würde. Es wurde nicht der Defekt erläutert und Bosch hat sich auch nicht für den Defekt entschuldigt. Nur weil ein Gerät 2 und 3/4 Jahre alt ist und somit ein 3/4 Jahr über der gesetzlichen Gewährleistung kann es doch keine Selbstverständlichkeit sein, dass das Gerät kaputt ist.
Mir wurde angeboten, dass ich mir ein Ersatzgerät(ob dies neu ist steht da leider auch nicht) kaufen kann. Dies ist im Internet deutlich günstiger (-25% ohne großes Suchen) als das Angebot des Herstellers Bosch...

]Ich bin wirklich sehr stark irritiert über die Kundenbetreuung der Firma Bosch. Nun wurde mir eine Frist von 4 Wochen gesetzt, um zu Entscheiden, ob ich dich den neuen Schrauber haben will oder den alten, demontierten Schrauber zurückbekommen. Die Arbeitskosten betragen dann 23,80€.

Was würdet Ihr machen? Alle 2 3/4 Jahre 120€ für nen Akkuschrauber von Bosch ausgeben oder vielleicht doch die Marke wechseln. Für Bosch sprach bis dahin immer die Qualität und der Kundenservice. Beides haben in diesem Fall versagt.

Schade...

Gruß Gurke

 

Geändert von Gurke030 (08.11.2011 um 20:26 Uhr)
Wie siht es denn aus wenn der Händler wo gekauft einen Kulanzantrag stellt?
Ich mache das ab und an für meine Kunden auch und mit ein bischen willen sollte man da eine zufriedenstellende Lösung für beide Seiten finden.

 

Funny08  
Die Sache ist natürlich nicht sehr schön, da es der Akkuschrauber mit fest verbautem Akku wohl ist, vermute ich das er deswegen nicht mehr repariert wird. Die neuen haben ja austauschbare Akkus.

Allerdings möchte ich mal - ohne dich damit zu meinen - ganz allgemein anmerken, dass leider niemand wirklich überprüfen kann was innerhalb von 2 3/4 Jahren mit dem Gerät gemacht wurde.

Das Gerät könnte Jeden Tag in Benutzung gewesen sein, oder es lag im Auto ständig in der Sonne, oder wurde im Kühlhaus eingefroren usw... viele versuchen dann - obwohl sie an den Defekten selbst schuld waren, ihre Geräte ersetzt zu bekommen ( ich würde es evtl. auch versuchen - muss ich offen dazusagen), hat man Glück - ist es toll, sagt der Hersteller nein, dann sollte man auch versuchen diesen zu verstehen, gerade weil es viele schwarze Schafe gibt sind die Hersteller nicht mehr so Kulant wie früher.
Der Akku gehört halt zu den Verschleißteilen, und wäre es ein Laptop, würde fast kein Mensch auf den Gedanken kommen, nach mehr als 2 Jahren über einen defekten Akku zu schimpfen.

Natürlich würde es mich für dich freuen, wenn für dich noch eine Lösung gefunden wird, aber ich finde auch du solltest ein gewisses Maß an Verständnis an den Tag legen wenn es dann halt nicht so läuft wie du es gerne hättest. Aber ich drück dir die Daumen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht