Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch PML LI

07.06.2011, 13:23
Funny08  
Hier noch eine neue Leuchte aus dem Hause Bosch - die PML LI - schaut sie euch mal an http://tinyurl.com/63dhyt9
also ich find das ist nen Hammerteil - glaub die muss ich mir mal besorgen.
Nutzbar mit Schwanenhals - per Stirnband usw - genial.

Hier noch Bilder vom Zubehör : http://tinyurl.com/5r4pq4j
 
Akku Lampe, PML Li Akku Lampe, PML Li
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
21 Antworten
Besonders interessant finde ich die Montage mit Klettband am Kopf. Da muss man nicht immer die Taschenlampe mit dem Mund halten, wenn man beide Hände benötigt.

 

Dieses Ixo Worklight fände ich besser. Passt in die Hosentasche, braucht keinen "riesigen" Akku (im Vergleich).
Ich habe auch so eine Stirnlampe mit LEDs - ist ganz ok aber irgendwie kannst du das Ding einstellen wie du willst es passt einfach nie wirklich mit dem Lichtkegel. Irgendwann drehst du deine Augen - bis kurz vorm Schielen - nach kurzer Zeit nach dem Licht weil das dauernde verstellen und verschieben der Lampe nervt.

 

Mir wär die Worklite auch lieber,eine Stirnlampe hab ich grade verschenkt,komme mit den Dingern einfach nicht klar.

 

Ich hatte noch die eine Stirnlampe und hatte gedacht, dass es sehr praktisch wäre. Gut, dass ich jetzt eure "Erfahrungsberichte" weiß.

 

Für eine Stirnlampe wäre eine normale Birne (wie am Fahrrad Halogen) besser, da der Leuchtkegel einfach größer als bei LED ist. Ist halt dann deutlich schwerer und die Akkus oder Batterien sind viel schneller leer

 

Naja, die paar Gram einer Halogenbirne wären kaum wahrnehmbar. Das macht die Steuerelektronik der LED wieder wett ;-)

Mich würden mal so kleine technische Daten wie die Lumen, die Wattzahl oder der Emitttertyp interessieren. Auch wäre der Abstrahlwinkel und die Lichtfarbe interessant. Bosch schreibt ja nichts außer den Abmessungen und der Voltzahl.
Wenn ich darüber nachdenke was renomierte (Taschen-)Lampenhersteller aus 18V rausholen könnten kann man mit dem 18V Akkupack ja fast nen Bauscheinwerfer über ne Stunde lang ersetzen.

Als Stirnlampen würde ich Spark (oder Zebralight) empfehlen. Bei normalen LEDs JetBeam, Surefire, Fenix oder, wenn man sich was gönnen möchte, Barbolight.

 

Zitat von haifisch18
...Wenn ich darüber nachdenke was renomierte (Taschen-)Lampenhersteller aus 18V rausholen könnten kann man mit dem 18V Akkupack ja fast nen Bauscheinwerfer über ne Stunde lang ersetzen....
Ich denke es geht mehr darum, mit dem einen 18V-System möglichst viele Geräte zu versorgen. Da spielt es für eine LED sicher keine Rolle, ob der Akku 18V, 36V oder nur 3V hat.
Natürlich kann man die LED extrem lange mit so einem Akku betreiben. Das ist aber, denke ich, in diesem Fall Nebensache.

 

Funny08  
Öhm - das einige das Stirnband als Aufreger hatten *g - das ist ja nur ne alternative Befestigungsmöglichkeit - die Lampe als Standaloneleuchte mit dem Schwanenhals der in alle Richtungen einstellbar ist - find ich pers momentan interessanter als das IXO Worklight - da dies wohl problematischer ausrichtbar ist.
Aber so ein Paar Daten mehr von der Lampe würden wirklich nicht schaden

 

Die Lampe sieht ganz nett aus. Ich nutze eigentlich gerne Kopflampen...hab da mit und ohne LED. LED kann zwar keinen speziellen Punkt besonders Hell erleuchten wie Holgen, aber dafür ist das gesamte Arbeitsfeld ausgeleuchtet. Hatte auch vorher immer die kleine Magelite im Mund. Und nach 10 Min schemckt die einfach nicht mehr :-(

 

Zitat von haifisch18
Naja, die paar Gram einer Halogenbirne wären kaum wahrnehmbar. Das macht die Steuerelektronik der LED wieder wett ;-)
Das Gewicht habe ich hauptsächlich auf Batterie oder Akku bezogen, die bei LED-Geräten meistens an den Stirnlampen aus einer Knopfzelle bestehen, die ewig hält und bei Halogenstrahlern meistens aus 2 - 4 Mignonzellen, die nicht ganz so lange reichen.
Bei der Bosch Lampe ist (für meine Begriffe) eben der riesige Akku dabei. Als Stehlampe super aber gerade mit Stirnband durch Kabel und Gürteltasche finde ich es nicht optimal gelöst.

Aber stimmt, MagLite schmeckt irgendwann mso merkwürdig metallisch

 

Funny08  
Ich bekomm von dem Zeugs immer die Grätze an den Mund - da schieb ich mir lieber meine Stablampe auf der Schulter unters Shirt, das funzt auch.

 

Funny08  
Zwischenzeitlich wurde auch ein Wissensartikel über die Leuchte veröffentlicht.

Allerdings find ich 50 €uropäer für die leuchte ohne Akku schon recht happig - somit rentiert sich das ganze derzet wohl eher für Leutz die passende Akkus haben. Für über 110 € bei 4-6,5h Leuchtzeit stoßt einem der Leckerbissen vielleicht doch etwas bitter auf *g

 

Zitat von Gismo368
Dieses Ixo Worklight fände ich besser. Passt in die Hosentasche, braucht keinen "riesigen" Akku (im Vergleich).
Ich habe auch so eine Stirnlampe mit LEDs - ist ganz ok aber irgendwie kannst du das Ding einstellen wie du willst es passt einfach nie wirklich mit dem Lichtkegel. Irgendwann drehst du deine Augen - bis kurz vorm Schielen - nach kurzer Zeit nach dem Licht weil das dauernde verstellen und verschieben der Lampe nervt.

Um diesem schmalen Lichtkegel vorzubeugen, der gerade bei kurzen Distanzen nur einen relativ kleinen Punkt beleuchtet, liegt der PML eine Streuscheibe bei. So erhälst Du bei einer Entfernung von bspw. 50 Zentimetern anstelle eines Punktes mit ca. 10 cm Durchmesser eine deutlich homogener ausgeleuchtete Fläche, deren Durchmesser in etwa dieser Distanz entspricht.


Siehe dazu auch die Bilder, das erste ohne, das zweite mit Streuscheibe...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0596.jpg
Hits:	0
Größe:	26,3 KB
ID:	4579   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0597.jpg
Hits:	0
Größe:	43,3 KB
ID:	4580  

 

Zitat von haifisch18
Naja, die paar Gram einer Halogenbirne wären kaum wahrnehmbar. Das macht die Steuerelektronik der LED wieder wett ;-)

Mich würden mal so kleine technische Daten wie die Lumen, die Wattzahl oder der Emitttertyp interessieren. Auch wäre der Abstrahlwinkel und die Lichtfarbe interessant. Bosch schreibt ja nichts außer den Abmessungen und der Voltzahl.
Wenn ich darüber nachdenke was renomierte (Taschen-)Lampenhersteller aus 18V rausholen könnten kann man mit dem 18V Akkupack ja fast nen Bauscheinwerfer über ne Stunde lang ersetzen.

Als Stirnlampen würde ich Spark (oder Zebralight) empfehlen. Bei normalen LEDs JetBeam, Surefire, Fenix oder, wenn man sich was gönnen möchte, Barbolight.

Technische Daten - habe mal das Handbuch bemüht:


Lichtstrom: 270 lm
Nennspannung: 14,4 V / 18 V
Leuchtdauer: 4,0 h bei 1,3 Ah Akku / 6,5 h bei 1,5 Ah Akku
Betriebstemperatur: -10 ... +40 °C
Gewicht: 250 g (Akku-Adapter, Schwanenhals, Leuchtenkopf)


Mehr technische Angaben werden nicht gemacht.


Eigene Beobachtung:


LED-Anzahl: 3
Lichtfarbe: kaltweiß
Abstrahlwinkel: Lichtkegel ca. 10 cm bei 50 cm Abstand, ohne Streuscheibe


Die PML kann sowohl mit 14,4 V als auch mit 18 V LiIon-Akkus verwendet werden. Das macht sie, wie ich finde, gut verwendbar, falls man bereits solche Akkus besitzt.
Ein Akkuadapter, der direkt auf den Akku geschoben wird, bildet die Grundlage für die Verwendung der Leuchte. Daran wird entweder ein Schwanenhals oder ein Verbindungskabel angesteckt, die schlussendlich mit der PML verbunden werden. An insgesamt drei Halterungen kann die Leuchte angesteckt werden: den Schwanenhals, den Universaladapter bzw. den Rohrhalter.


Verwendung als Standleuchte:
Der mitgelieferte Schwanenhals wird mit dem Akkuadapter verbunden (eingesteckt); die Leuchte wird auf selbigen aufgesteckt und mit einem kurzen Kabel verbunden. Der Akku bildet somit den Standfuß der Leuchte.


Verwendung mit Rohrhalter:
Durch zwei Gummiringe unterschiedlicher Größe kann die PML an Rohren von 1/2" bis 1 1/4" Durchmesser befestigt werden. Bei 1/2" ist das aber eine etwas lavede Angelegenheit; mehr als 1 1/4" habe ich mich nicht getraut, da der Gummiring schon arg gespannt werden muss.
Der Rohrhalter ist um bis zu 12,5° nach rechts oder links schwenkbar.


Verwendung mit Stirnband:
Die PML wird mit dem beiliegenden Universaladapter am Stirnband befestigt. Das lange Verbindungskabel wird am Stirnband nach hinten zu einer ebenfalls mit Lieferumfang enthaltenen Schutztasche geführt. Die Tasche kann dann z.B. am Gürtel befestigt werden.
Verwendet man die PML als Kopfleuchte, hat sie m.E. den Charme einer Grubenlampe. Man hat ein ziemlich großes Teil am Kopf und ein Kabel zu einem recht großen Akku am Körper.


Verwendung mit Klettband:
Alternativ kann der Universaladapter auch mit zwei Klettbändern verwendet werden, die sich unterschiedlichen größeren Gegenständen anpassen.


Fazit:
Die PML ist eine Leuchte für Heimwerker. Darauf ist sie ausgerichtet, und ich denke, hier kann sie einiges leisten. Sie ist ziemlich hell. Durch die Streuscheibe ist auch eine gute Ausleuchtung bei kurzen Distanzen gegeben.
Sie ist durch die unterschiedlichen Befestigungsmöglichkeiten vielseitig einsetzbar. Sicher ist die Verwendung als Standleuchte die beste und universellste. Hier stört vor allem kein Kabel. Hat man mal nix zum Stellen, wird sie halt irgenwo mittels Universaladapter bzw. Rohrhalter befestigt, dann hat man jedoch ein Kabel, welches sich verheddert, und einen großen Akkupack. Seltener wird die Verwendung als Stirnlampe sein; es sei denn, Befestigungsvarianten 1 und 2 scheiden aus. Hier gibt es kleinere und leichtere Leuchten. Allerdings dann meist nur für diesen einen Zweck.

 

Ich glaube hier schreibt ein Anwärter auf einen Produkttest
Hast Dir richtig Mühe gegeben.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht