Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch PKS 16 Mini-Handkreissäge mit Tauchfunktion

04.09.2013, 20:54
Bosch hat soeben die PKS 16 vorgestellt.
Hierbei handelt es sich um eine Mini-Handkreissäge mit Tauchfunktion, mit der soagr bedingt Schattenfugen erstellt werden können.
Die PKS 16 ist ab November für 129,99 € erhältlich.

KLICK

Auszug aus dem Pressetext:

Die Mini-Handkreissäge PKS 16 Multi von Bosch steht für präzises Sägen und Trennen unterschiedlicher Werkstoffe von Holz über Kunststoff, Acrylglas und Gipskarton bis hin zu Fliesen und Metall. Das Multitalent arbeitet präzise wie eine normale Kreissäge, ist aber wesentlich kleiner, leichter und kompakter. Dadurch lässt sich das Gerät besonders einfach bedienen und führen – sogar einhändig. Dazu trägt auch der Bügelgriff bei, durch den die Mini-Handkreissäge immer gut und bequem in der Hand liegt.

Vielseitiges Universalgerät mit eintauchendem Sägeblatt
Die PKS 16 Multi wird mit zwei speziell entwickelten Sägeblättern für Holz und Multi-Material sowie einer Diamant-Trennscheibe zur Bearbeitung harter Materialien wie Fliesen geliefert. Ihr Blatt-Durchmesser liegt bei 65 Millimetern, die maximale Schnitttiefe in Holz beträgt 16 Millimeter. Damit ist das Gerät zum Beispiel zum Ablängen von Werkstücken oder zum Anpassen von Laminat oder Fliesen geeignet. Mit Hilfe der Tauchfunktion lassen sich darüber hinaus auch Aussparungen, beispielsweise für Steckdosen oder Kabelkanäle, herstellen: Einfach Säge aufsetzen, das Sägeblatt nach unten absenken und schon können Heimwerker die gewünschte Fläche ausschneiden oder auch Nuten sägen. Die Schnitttiefe lässt sich von 1 bis 16 Millimetern millimetergenau einstellen.

Für eine einfache Schnittlinienführung und hohe Präzision beim Sägen und Trennen sorgt „Cut Control“: eine transparente, nach vorne ausklappbare Verlängerung mit Schnittlinien-Markierung. Darüber hinaus zeigt eine gut sichtbare Grundplatten-Markierung seitlich an, wo das Sägeblatt bei maximaler Schnitttiefe ins Material eintaucht. Anhand dieser Markierungen können Heimwerker die Säge richtig ansetzen, die Schnittlinie präzise verfolgen und souverän mit dem Gerät arbeiten. Dank der schmalen Metall-Bodenplatte mit seitlich positioniertem Sägeblatt ist auch randnahes Sägen möglich – zum Beispiel, um beim Verlegen von Laminat eine saubere Randfuge herzustellen. Darüber hinaus machen Softgrip, ergonomisches Design und das geringe Gewicht von 1,9 Kilogramm die Arbeit mit der Mini-Handkreissäge leicht. Eine transparente Abdeckhaube schützt das Sägeblatt und sorgt unter Verwendung einer Staubabsaugung, die per Adapter an das Gerät angeschlossen werden kann, für ein staub- und spanfreies Werkstück.

Einfacher und schneller Zubehörwechsel
Die drei mitgelieferten Zubehöre – jeweils ein Sägeblatt für Holz und Multi-Material sowie eine Diamant-Trennscheibe – sind sehr robust und verfügen über eine lange Standzeit. Soll von einem Blatt zum anderen gewechselt werden, ist dies dank Spindelarretierung schnell und einfach erledigt: Einfach Fußplatte entriegeln, Spindelarretierung drücken, Sechskantschraube lösen, Blatt wechseln, Sechskantschraube wieder festziehen, Fußplatte zudrücken – und schon kann weitergearbeitet werden.

Die Handkreissäge PKS 16 Multi ist ab November 2013 im Handel erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind je ein Sägeblatt für Holz und Multi-Material sowie eine Diamant-Trennscheibe. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 129,99 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Zubehör wie Sägeblätter sind im Bosch-Zubehörprogramm erhältlich.
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
30 Antworten
eines Tages wird irgendeine Putzkraft Deine Wanzen und die Videokamera im Hydrokultur-"ficus benjamini" links neben dem Fenster entdecken.
spannende Maschine, übrigens.
:-)

 

Eigentlich purer Zufall, hab gerade auf die Presseseite geklickt und da waren alle drei Maschinen drin.

Dacht das kann ich euch nicht vorenthalten

Test.....Test....

 

Sieht auch sehr interessant aus. Bin gespannt sie in echt zu sehen.

 

Hm, wenn ich mir meinen Holzfundus so ansehe dann wären 3 bis 5 mm mehr Schnitttiefe gut. Schade. Eigentlich ein sympathisches Maschinchen.

 

Bei 16mm geht sich ja fast nichts aus ausser laminat. Optimal wären bis 40 mm dann könnte man sie beim Einbau einer Küchenspüle oder eines Kochfelds nutzen. So fallem mit nicht wirklich viele Einsatzgebiete ein.

 

Zitat von GuentherFr
Bei 16mm geht sich ja fast nichts aus ausser laminat. Optimal wären bis 40 mm dann könnte man sie beim Einbau einer Küchenspüle oder eines Kochfelds nutzen. So fallem mit nicht wirklich viele Einsatzgebiete ein.
... aber wenn die 40mm sägen soll muss auch ein kräftiger Motor rein und dann ist es vorbei mit dem "kleinen Spielzeug" ...

 

dausien  
Solche Mini-Handkreissägen gibt es ja schon länger, allerdings nicht von Bosch (grün), ich Denke das Bosch hier der Konkurrenz nicht einfach kampflos das Feld überlassen will.
Für mich hat sich der Zweck dieser Minikreissägen nicht wirklich erschlossen, OK wie schon beschrieben zum Schneiden von Laminat mögen die Teile ganz handlich sein, aber zu was sonst brauch ich sowas?

 

Zitat von dausien
Solche Mini-Handkreissägen gibt es ja schon länger, allerdings nicht von Bosch (grün), ich Denke das Bosch hier der Konkurrenz nicht einfach kampflos das Feld überlassen will.
Für mich hat sich der Zweck dieser Minikreissägen nicht wirklich erschlossen, OK wie schon beschrieben zum Schneiden von Laminat mögen die Teile ganz handlich sein, aber zu was sonst brauch ich sowas?
Zum Beispiel im Trockenbau. Eine große HKS ist da unhandlich. Die Kleine ist wie geschaffen dafür (und sicher auch so geplant).

 

Ein großer Vorteil liegt auch in der schmaleren Bodenplatte. Damit kann man auch ziemlich nah am Rand sägen (Dehnfuge beim Laminat).
Das Diamant-Trenscheibe ersetzt wahrscheinlich keinen Fliesenschneider aber es funktioniert - die kleine PKS 16 schneidet Fliesen.

 

Pedder  
@Electrodummy
Du hast in Deinem Kommentar den Trockenbau erwähnt, wobei auch dort meines Wissens sehr häufig Platten mit einer größeren Dicke als 16 mm verwendet werden.

Diese kleine Maschine reizt alleine vom Foto schon auch mich, wobei ich mir auch Gedanken darüber mache, wo ich sie einsetzen könnte. Viele Einsatzgebiete fallen mir da nicht ein. Vielleicht kommen die Ideen aber ja noch durch Beiträge anderer Mitglieder.

Sollte ich meinen Weihnachtswunschzettel erweitern?

Liebe Grüße von Pedder

 

Munze1  
Für kleine Sachen bestimmt nützlich, und auch grosse Maschinen können randnah sägen, siehe Tauchsäge von Festool. Für Gipskarton muss sie gut verarbeitet sein, sonst sind die Lager schnell hinüber.

 

16mm zu gering um Küchenplatten zu schneiden?

Klar, aber vermutlich ist es die Motorleistung auch, dafür gibt es Tauchkreissägen mit 55mm.

Aber auch die sind stellenweise zu klein, da es Küchenplatten auch stärker gibt (stärker als 60mm).

Dafür gibt es dann Sägen mit Flipkeil bis 85mm

Aber auch die sind nicht ausreichend, denn es gibt ja auch Materialien die stärker sind...

Dafür gibt es dann die Sägen über 100mm...aber das langt ja auch nicht....

Wir sind jetzt übrigens im Bereich von 6-8Kg Maschinengewicht und Preisen jenseits von 500 €.

Die KLEINE PKS 16 hat schon ihre Berechtigung bei den Minihandkreissägen.
Ob sie sich dort durchsetzen kann (die Konkurrenz schläft auch nicht), muss sie erst beweisen.

Mit einer Großen will sie ja nicht konkurrieren.

Klar kann eine Festool randnah sägen, aber kann das auch eine Minihandkreissäge und hat die dann eine Tauchfunktion und gibt es sowas auch von Festool, vor allem für einen Preis, der auch im Heimwerkersektor vertretbar ist.

Jetzt müssten wir zusammenfassen:

-MINI-Handkreissäge
-mit Tauchfunktion
-mind. 55mm Schnitttiefe
-als Schattenfugenfräse verwendbar
-soll nix kosten
-und am Besten von Festool



Ich glaub da überlässt Bosch gerne Festool diese Maschine.

Nicht falsch verstehen, 4-6mm mehr wären logischerweise besser gewesen um auch die wesentlich öfters verwendeten 19mm Platten schneiden zu können.

Is aber nicht, daher muss man mal schauen was die Kleine tatsächlich leisten kann und ob bei 16mm definitiv Schluss ist, aber eine Chance sollte man ihr schon geben.

 

Geändert von Hermen (05.09.2013 um 07:51 Uhr)
Janinez  
aber sie ist ideal für den Krippenbau und fuzzeligere Arbeiten

 

Es gibt ja aus dem eigenen Haus eine starke Konkurrenz mit der Dremel DSM20. Kann 4 mm mehr und ebenfalls randnah. Und wenn die 20 mm der Dremel nicht reichen muss man halt fremdgehen und die Versacut nehmen (22 mm, kann aber nicht randnah arbeiten).

Diese Produktkategorie hat durch die Handlichkeit durchaus ihren Charme. Und sie ist flexibel. Denn für zwei, drei Mal Fliesenlegen im Leben kann man sie genauso gut verwenden wie für Holzschnitte in Plattenmaterial und für viele Schnitte andere Materialien.

16 mm sind mir persönlich aber zu wenig. Da muss ich ja wieder rumtun mit unterschiedlichen Werkzeugen je nach verwendeter Plattenstärke.

 

Ich finde die Form des Gerätes von EXACT besser, allerdings kann die nur 12 mm. Beim Laminat verlegen war das Teil wunderbar, superhandlich, einfach, schnell. Auch beim Werkeln mit Plattenmaterial viel handlicher und schneller als eine HKS. Ich benutze die Minihandkreissäge nicht allzu oft, aber immer gerne.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht