Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch PBH 2100 RE Öl an Nagelneuer maschine

12.12.2015, 21:16
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage ich habe mir die Oben gesagte Maschine gekauft und habe beim Auspacken Festgestellt das sie einen Öl Fleck ab Gehäuse hat ! Ist dies normal ?.

Ich hoffe man kann es auf dem Bild sehen

Und welches Fett kann ich am besten für das Bohrfutter benutzen ?
 
PBH 2100 RE PBH 2100 RE
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten

Die besten Antworten

Hallo MichiH1984,
im Gerät befindet sich ein Fett-Öl-Gemisch. Das kann, wie schon beschrieben, bei längerer Lagerung austreten. Zum Beispiel an der von dir beschriebenen Stelle oder auch am Umschalter für die Betriebsart.
Die Empfehlung von uns ist deswegen bei langer Lagerung den Koffer so zu legen, dass das Gerät auf der Seite ohne Betriebsradschalter liegt. Die Geräte sind bei der Endkontrolle definitiv ohne äußerliche Fett- oder Ölanhaftungen. Das von kindergetuemmel empfohlene Fett für das Einsteckende ist genau richtig.

Viele Grüße
Bosch-Experten-Team
Hallo,
das richtige Fett ist z.B.

BOSCH Fetttube 30ml 1 615 430 010

Vom Fett am Gehäuse würde ich mich nicht irritieren lassen. Es sieht nicht aus, als wenn ewas ausgelaufen ist, sondern mehr nach Fettfingern beim Einpacken.

 

ich dnke das ist unbedenklich , und für die hammerbohrer gibt es spezielles fett, einfach nachfragen - aber mal sehen was die experten dazu sagen

 

Bei den Bohrhämmern kommt es öfters vor, das etwas Fett austrit.
Das ist aber unbedenklich.

Ich lagere meine Bohrhämmer in nicht zu warmen Räumen, im Originalkoffer (stehend) und lasse diese bei längerer "Nichtbenutzung" ab und an laufen (mit Schlagwerk = einfach beim Futter dagegendrücken, damit das Schlagwerk arbeitet).

Damit vermeide ich, das Fett im inneren beim Lagern zu warm wird, der Bohrhammer hat genau die Lagerposition die der Hersteller vorsieht (meist auf dem Kopf stehend) und das Fett kann nicht (bei längerer Lagerung) fest werden.

Bisher arbeiten daher alle 4 Bohr- und Schlaghämmer bei mir einwandfrei
(der Älteste hat jetzt ca.10 Jahre auf dem Buckel).

Bosch GBH 18V-EC (SDS-Plus)
Hitachi DH 24 PC3 (SDS-Plus)
Bosch GBH 5-40 DCE (SDS-Max)
Bosch GSH 11-VC (SDS-Max)

 

Geändert von Hermen (13.12.2015 um 12:13 Uhr)
Bine  
Das Öl am Gehäuse würde ich auch nicht sonderlich beachten . Hatten einige Tester unteranderem ich auch an unserem Testgerät PBS 75 AE . Der Fachmann sagte das es nicht schlimm wäre . Und bei uns hat das Öl teilweise schon raus getropft .

 

Ich sehe es teilweise an neuen Bosch-Maschinen, daß da Spuren von flüssigem Fett sind.

Ist für die Funktion und Lebensdauer der entsprechenden Maschinen unrelevant.

Wäre etwas Kritik für die Endkontrolle von Bosch. Die Frage ist allerdings auch, ob der Endkontrolleur die Kritik versteht ...

 

Vielen Dank für die ganzen Antowrten,

Ich werde das so machen wenn wie Hermen es macht.

Ich glaube auch nicht das der Bosch Endkontrolleur in China das versteht ^^

 

Ich würde das mit der Endkontrolle (in diesem Fall) nicht eng sehen.
Ich gehe davon aus, das Fett nicht bereits bei der Endmontage ausgelaufen ist.
Die Geräte werden ja auf der ganzen Welt produziert (einfach mal den Aufkleber anschauen wo das Gerät herkommt, dort steht auch das Produktionsdatum) und dann in das jeweilige Verkaufsland transportiert, von dort an die Händler ausgeliefert und bei denen liegt ja das Gerät u.U. auch noch mehr oder weniger lang.
Die Lagerung erfolgt meist liegend übereinandergestapelt und kann auch schon mal mehrere Monate oder noch viel länger dauern.
Da wundert es nicht, das Geräte auch mal Lagerschäden haben.
Hat aber nicht zwingend was mit der Qualitätskontrolle des Herstellers zu tun (und kann auch bei jedem Hersteller passieren).

allerdings entbindet das natürlich Bosch nicht, da eventuell sich mal Lösungen einfallen zu lassen.

 

Hallo MichiH1984,
im Gerät befindet sich ein Fett-Öl-Gemisch. Das kann, wie schon beschrieben, bei längerer Lagerung austreten. Zum Beispiel an der von dir beschriebenen Stelle oder auch am Umschalter für die Betriebsart.
Die Empfehlung von uns ist deswegen bei langer Lagerung den Koffer so zu legen, dass das Gerät auf der Seite ohne Betriebsradschalter liegt. Die Geräte sind bei der Endkontrolle definitiv ohne äußerliche Fett- oder Ölanhaftungen. Das von kindergetuemmel empfohlene Fett für das Einsteckende ist genau richtig.

Viele Grüße
Bosch-Experten-Team

 

Danke dir ! habe die heute hingelegt und das Fett bestellt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht