Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch PBH 200 RE Schlagwerk funktioniert nicht mehr?

05.02.2014, 15:41
Hallo,
ich besitze einen Bosch Bohrhammer "PBH 200 RE" bei dem das Schlagwerk nicht mehr funktioniert, hatte erst ab und zu mal aussetzer und geht nun überhaupt nicht mehr.
Hatte das Gehäuse schon mal geöffnet, konnte aber keinen sichtbaren Defekt feststellen.
Vielleicht kann mir ja jemand einen Tip geben wo die Ursache zu Suchen ist.

Gruß Jörg
 
Bohrhammer, PBH 200 RE, Schlagwerk Bohrhammer, PBH 200 RE, Schlagwerk
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten

Die besten Antworten

Bei Deiner Maschine wird wohl das Fett flüssig geworden sein, (Es müsste wie Altöl aussehen). Bevor Du die Teile Nr. 43 und 31 herausnimmst solltest Du dir ein Foto von dem Schlagwerk machen, damit Du nachher die Teile wieder richtig einlegen kannst. Das alte Fett mit einem Putztuch oder Küchenrolle entfernen. Beim einfetten aber beachten das an die Lauffläche von O-Ring Pos. 60 nur wenig Fett kommt!. Alle Teile einfetten und Rest ins Getriebe. Wichtig! Nur das Fett Ft1v27 1 615 430 005 oder 5 700 052 005 verwenden! sonst schlägt er nachher nicht. Eine Tube a. 45 ml.
Und nun viel Spaß beim reinigen.
Von dem PBH 200 RE gibt es drei verschiedene Modelle, um Dir einen Rat zu geben brauchte ich die 10 stellige Bestellnummer die auf dem Typenschild steht.

 

Die 10-stellige Nummer laut Typenschild ist die
0 603 245 703

 

Bei Deiner Maschine wird wohl das Fett flüssig geworden sein, (Es müsste wie Altöl aussehen). Bevor Du die Teile Nr. 43 und 31 herausnimmst solltest Du dir ein Foto von dem Schlagwerk machen, damit Du nachher die Teile wieder richtig einlegen kannst. Das alte Fett mit einem Putztuch oder Küchenrolle entfernen. Beim einfetten aber beachten das an die Lauffläche von O-Ring Pos. 60 nur wenig Fett kommt!. Alle Teile einfetten und Rest ins Getriebe. Wichtig! Nur das Fett Ft1v27 1 615 430 005 oder 5 700 052 005 verwenden! sonst schlägt er nachher nicht. Eine Tube a. 45 ml.
Und nun viel Spaß beim reinigen.

 

Es sieht tatsächlich aus wie Altöl, dachte das müsste so sein. Werde mich morgen oder übermorgen an die Arbeit machen und das "Altölfett" gegen frisches Fett austauschen. Muss mir nur noch das passende Fett besorgen. Vielen Dank erstmal für die Hilfe.

Gruß Jörg

 

Hab die Maschine gereinigt und das neue Fett ist heute morgen per Post gekommen, ist eine 45g Tube. Müsste jetzt nur noch wissen wie viel davon in das Getriebe kommt.

Gruß Jörg

 

Hatte ich aber Oben schon geschrieben. Alle Teile leicht einfetten und den Rest der Tube ins Getriebe. Beim einfetten aber beachten das an die Lauffläche von O-Ring Pos. 60 nur wenig Fett kommt. Beim anschließenden Probelauf aber nicht gleich verzweifeln wenn er nicht gleich schlägt. Das Fett muß sich erst richtig verteilen und der Schläger (bei Pos. 60) muß durch das neue Fett erst richtig schwingen.

 

Hura sie lebt (schlägt) wieder!
Vielen Dank an Otto65 für die sehr hilfreiche Unterstützung.

Gruß Jörg

 

Hallo,
schönes Thema, kann ich gut etwas nachfragen. Kommt in die Hülse 21 auch Fett rein, oder wird nur der O-Ring 60 leicht gefettet?
Danke & Grüße
Jens

 

Alle Teile des Schlagwerkes und des Getriebes müssen gefettet werden (vor allem wichtig, wenn die Teile und Lager ausgewaschen wurden).
Auch die Rasthülse und der Hammerkolben werden von innen gefettet.
Der Rest der 45 ml wird ins Gehäuse gegeben und verteilt sich später während des Betriebes im Schlagwerk und Getriebe.

 

Geändert von Otto65 (22.09.2015 um 22:50 Uhr)
Dankeschön!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht