Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Nutfräser stirnschneidend?

19.11.2015, 01:19
kjs
Bin auf der Suche nach einem 20mm Fräser der Stirnschneidend sein muß. Dabei bin ich auf den Bosch 2 608 628 390 gestoßen (http://www.bosch-pt.com/de/de/accocs/zubehoer/2498009/1083/nutfraeser-zweischneidig-hartmetall/nutfraeser/) aber das Bild ist leider ziemlich übel und in der Beschreibung steht auch nicht gerade viel.
Weiß jemand gesichert ob der stirnschneidend ist oder nicht?? Wenn nicht muß ich wohl auf den wesentlich teureren Festool ausweichen. Würde mir nicht so gefallen da ich nur ziemlich wenig damit fräsen werde. Eigentlich nur die 150 Löcher in meiner zukünftigen Arbeitsplatte.
Danke!!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
Also wenn ich mir das Bild bei http://www.amazon.de/Bosch-Zubeh%C3%B6r-608-628-Nutfr%C3%A4ser/dp/B000XIXSI0/ref=sr_1_1?s=diy&ie=UTF8&qid=1447894248&sr=1-1&keywords=2+608+628+390 ansehe müsste der Schneiden bis zur Mitte haben.

 

Geändert von Alpenjodel (19.11.2015 um 16:50 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
kjs
Danke Kalle! Es sieht so aus aber ich bin mir da nicht ganz sicher und so billig ist er nicht daß ich da ein Risiko eingehen möchte. Kann man zwar zurückschicken aber das ist immer ein Aufwand.
Wäre schön wenn Bosch da mal die Seiteninhalte von der Technik machen lassen würde und nicht nur von der Werbeabteilung.......

 

Der sieht genauso aus, wie mein 20mm-Nutfräser der Firma Lux. Damit habe ich die Löcher auf meiner Werkbank mit gemacht.

 

Schau mal auf http://www.feinewerkzeuge.de/nutfraeser.html. Da gibt es einen 20mm Nutfräser mit 2+1 Schneiden. Der hat definitif eine Stirnschneide. Zudem kann ich die Fräser sehr empfehlen. Gut und preiswert.

 

Im Lauf meiner Zeit habe ich allerlei Fräser in der Hand gehabt. Für Arbeiten an Stirnholz haben sich (zumindest bei mir) Harmetallfräser am besten bewährt. Was man aber dabei nicht außer Acht lassen sollte ist, dass für Stirnholz eine sehr gute Schärfe vorhanden sein muss. Deshalb nehme ich normale HSS wenn es besonders schön werden soll.
Das es spezielle Fräser für Stirnholz geben soll ist mir offengesagt neu und ich denke, dass man soetwas nur benötigt wenn man Professionell sein Geld damit verdient.
Gleich mit welcher Fräser gearbeitet wird darf man nicht dem Irrglauben verfallen das ein Harmetallfräser besonders viel Material auf einmal wegnehmen kann. Es gilt bei allen Fräsern, stets immer nur wenig Material wegnehmen.

 

Mit Stirnschneidend ist hie rnicht das fräsen in Stirnholz gemeint, sondern, das man mit dem Fräser auch direkt ins Material eintauchen kann. Quasi wie eine Bohrmaschine.

Allerdings gebe ich George1959 recht, Fräserschonender währe es, wenn man die Löcher mit z.B. einem 15mm Forstnerbohrer vorbohrt. Dann muß man mit dem Fräser A. nicht so viel Material wegnehmen und braucht B. auch nicht zwingend einen stirnschneidenden Fräser.

 

Dog
Ich hab mal gelernt das man "Löcher" (Bohrungen) bohrt, warum also keinen Spiralnutfräser?

 

Ich habe zwar noch nie darauf geachtet doch als ich meine Nutfräser eben betrachtet habe stelle ich fest, dass sie allesamt für das Stirnfräsen geeignet wären.

Wenn ich sehr viel Material zu entfernen habe verwende ich immer einen Bohrer zuerst.

 

Zitat von Nublon
Ich hab mal gelernt das man "Löcher" (Bohrungen) bohrt, warum also keinen Spiralnutfräser?
Ein Spiralnutfräser mit rechtsgerichteter Spirale währe in der Tat das beste Mittel um Löcher zu fräsen. Allerdings sind diese Fräser schwer mit 20mm Durchmesser zu bekommen und wenn, dann sehr teuer oder nur mit 12mm-Schaft. Eine Alternative währe, einen z.B. 8mm Spiralnutfräser zu beschaffen, der an sich auch sehr vielseitig einsetzbar ist und die Löcher mittels Schablone und Kopierhülse zu fräsen. Auch hier lohnt das vorbohren.

 

Dog
Hab heut früh spaßeshalber geschaut, Festool 20 mm Spiralnutfräser mit 8 mm Schaft knapp 35 Taler.

 

Geändert von Nublon (19.11.2015 um 13:18 Uhr)
Bbitte daran denken, dass der Fräser eine ausreichende Gesamtlänge hat, um durch die ganze Arbeitsplatte zu kommen, insbesondere, wenn noch mit Schablonen oder Ähnlichem gearbeitet wird. Den Fehler habe ich gemacht: Ich habe für meine 20 mm Löcher in der Arbeitsplatte noch einen SistemiKlein mit einer Gesamtlänge von 51 mm gehabt, der reichte aber leider wegen der Schablone nicht komplett durch die Platte, so dass ich mir zusätzlich noch einen 70 mm langen von ENT zulegen musste.

Dazu gibt es auch einen interessanten Wissensartikel: http://www.1-2-do.com/wissen/Oberfr%C3%A4se,_der_Hub

 

kjs
Zitat von sugrobi
Ein Spiralnutfräser mit rechtsgerichteter Spirale währe in der Tat das beste Mittel um Löcher zu fräsen. Allerdings sind diese Fräser schwer mit 20mm Durchmesser zu bekommen und wenn, dann sehr teuer oder nur mit 12mm-Schaft. Eine Alternative währe, einen z.B. 8mm Spiralnutfräser zu beschaffen, der an sich auch sehr vielseitig einsetzbar ist und die Löcher mittels Schablone und Kopierhülse zu fräsen. Auch hier lohnt das vorbohren.
Vielen Dank für die vielen Tips! Das Material ist MDF sodaß es ziemlich schwierig ist mit einem Forstnerbohrer saubere Löcher zu machen weil die große Platte nicht unter die Ständerbohrmaschine geht. Selbst mit meinen Hartmetall ist das Ding in Kürze nicht mehr so optimal und hat in MDF eine Tendenz etwas wegzulaufen.
Ich hatte auch schon überlegt mit einem Armeg Wood Beaver 20mm zu bohren. Das geht ziemlich gut aber wenn man nicht höllisch aufpasst reißt es unten aus. Zum Test habe ich es mit einem 3/4" HM Fräser probiert und das ergab die besten Ergebnisse. Natürlich hatte ich da mit 1/2" vorgebohrt um den Fräser zu entlasten.

 

Dog
Zitat von Nublon
Hab heut früh spaßeshalber geschaut, Festool 20 mm Spiralnutfräser mit 8 mm Schaft knapp 35 Taler.

Kann mir mal bitte jemand erklären wo der Link zum Fräser hin is und die bearbeiten Funktion???

 

Hallo kjs,
der Fräser nimmt auf der Stirnseite das Material eben weg.

 

kjs
Danke, dann versuche ich ihn mal.......

Nublon: Festool 490971 z.B. https://www.contorion.de/materialbearbeitung/festool-nutfraeser-hw-schaft-8-mm-hw-s8-d20-20-59787169?q=festool+490971 ist aber nicht der Billigste.
Da der Bosch das auch kann und weniger als die Hälfte kostet nehm ich mal den.

 

Geändert von Alpenjodel (19.11.2015 um 16:50 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht