Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

BOSCH IXO oder ProDrive

06.05.2010, 09:51
Hallo zusammen,

mit steckt so ein kleiner Bosch IXO bzw. ProDrive in der Nase. ich wollte so ein Ding schon immer haben. Jetzt mein Problem. Ich brauch ihn um ein paar Gipsplatten zu schrauben (Holzständerbauweise) Ich weiß dafür sind die eigentlich nicht gemacht, aber: Es geht vielleicht hier um 10 Schrauben. Das Problem ist, dort wo die hinsollen komm ich mit dem Trockenbauschrauber nicht hin.

Welcher ist nun besser: Vorteil bei grün: Excenter und Winkelaufsatz, Vorteil blau: austauschbarer Akku, mehr Kraft.

Was würdet ihr machen? Besten Dank schonmal
 
akkuschrauber, Gipskartonplatten, Ixo, Kaufberatung, schrauben akkuschrauber, Gipskartonplatten, Ixo, Kaufberatung, schrauben
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Für mich überwiegen die Vorteile von Winkel- und Excenteraufsatz und bei 10 Schrauben sollte der nicht-austauschbare Akku auch kein Problem sein - daher: IXO

 

packts der ixo von der Kraft?

 

Hallo Thorsten

ich persönlich halte beide Geräte nicht geeignet. Der große Nachteil bei beiden Geräten ist das kein Drehmoment einstellbar ist. Gerade bei Gipsplatten kann es Dir passieren das die Schrauben durch die Gipsplatte gehen.

Empfehlen kann ich Dir von Metabo den PowerMaxx Li. Ich habe selber einen Zuhause und er hat mir schon sehr oft geholfen. Vorteil 2-Gang, Drehmoment einstellbar, austauschbare Akkus und kräftiger Motor. Ist aber auch etwas teurer.

Gruß Günter

 

Ich habe mit meinen auch schon Gipskartonplatten angeschraubt, ging einwandfrei.

 

Für den IXO gibt es auch einen Drehmomentaufsatz...

 

@schraubaer
danke für deine Anmerkung - das war mir gar nicht bekannt. Ich hatte den IXO bei einem Freund mal in der Hand und da ohne Drehmomentaufsatz.

 

hab beide, der IXO ist gut geeignet für kleine Schraubereien, die nicht so viel Kraft benötigen. Den ProDrive nehm ich wenn´s ein wenig fester sein muß. Was ich beim IXO schon sehr vermisse ist die stufenlose Geschwindigkeitseinstellung, das hat der ProDrive und auch noch ne LED Schraubenbeleuchtung

OK, ich hab nen IXO der ersten Stunde, weiß nicht ob der 3er inzwischen (noch) besser ist.

 

Zitat von Guenter
Hallo Thorsten

ich persönlich halte beide Geräte nicht geeignet. Der große Nachteil bei beiden Geräten ist das kein Drehmoment einstellbar ist. Gerade bei Gipsplatten kann es Dir passieren das die Schrauben durch die Gipsplatte gehen.
Also ich habe in meiner Hand auch keinen Druckbegrenzer und kann meine Frau doch ganz sanft anfassen
Also ich nutze die Drehmomenteinstellung so gut wie nie. Auch bei Gipskarton kann man ohne weiteres nach Gefühl arbeiten. Dem Punkt würde ich also nicht so viel Bedeutung schenken.

 

@ricc
das will ich auch hoffen! (mit Deiner Frau)

Ich arbeite sehr viel mit Holz, auch im Möbelbau. Die Drehzahlbegrenzung benutze ich sehr oft, fast immer. Denn nach ganz fest - kommt ganz lose!

 

Den Ixo habe ich auch, aber den nutze ich eigentlich gar nicht. Er ist mir zu klein von der Leistung. Außerdem ist er schnell leer und dak eingebautem Akku dann leider nicht mehr nutzbar.
Empfehlen kann ich den Bosch GWI 10,8 V-LI Akkuwinkelschrauber. Er ist, besonders wenn man Platzprobleme hat, sehr interessant. Natürlich auch wieder etwas teurer.
Er hat einen Wechselakku, eine Drehmomenteinstellung und lässt sich in der Drehzahl leicht justieren. Der Kopf ist drehbar. Ein gutes Gerät.

 

hm...vielen Dank für die Inputs..wirklich schlauer bin ich noch nicht geworden.... die Drehmomentbegrenzugn ist nicht das Problem, ich hab extra Rigipsbits mit nem Tiefenanschlag.

In der Nase steckt mir so ein Gerät schon länger....ich will ihn jetzt nicht nur wegen diesen 10 Schrauben kaufen die ich gerade brauche

 

Was zu beiden Geräten eventuell noch zu erwähnen ist:

Sie haben beide eine lose Werkzeugaufnahme. Beim Akkuschrauber kannst Du einen Bit oder Bithalter, Dank des Schnellspannbohrfutters richtig fest mit dem Schrauber verbinden. Bei IXO und ProDrive kannst Du einen Bit oder Bithalter nur in die vorgesehene Buchse stecken. der Bit- oder Halter wird aber nur magnetisch im Schaft gehalten. Ist ein Bit mal besonders stark magnetisch, bleibt er schon mal an der Schraube kleben wenn das Gerät zurück genommen wird. Da wäre so ein Schnappverschluß wie bei manchem Bithalter angebracht.

 

das weiß ich...das ist bei diesen dingern nicht so das idealste, aber ich kann damit leben

 

Susanne  
Lieber Thorsten2501,

Winkel- und Exzenteraufsatz sind eine ganz feine Sache!!
Und wenn Du sagst, Du müsstest an schwer zugängiger Stelle schrauben… Und mal gerade 10 Schrauben…

Da hört sich der IXO für mich wie eine perfekte Lösung an?
Und: Gebrauchen kann man den immer, und wenn er in der Küchenschublade liegt, für jedes lockere Schräubchen, das sich irgendwo zeigt…

Um unseren Bohrschrauber zu schonen, hatte ich den Kindern mal je einen eigenen kleinen Skil-Akkuschrauber gekauft. Die gab es vor Urzeiten mal in einer Ikea-Aktion, und in verschiedenen Farben, und schon hatte jedes Kind einen.
Die kleinen Schrauber haben IXO-Größe, wenn auch leider ohne die praktischen Aufsätze. Aber diese kleinen Schrauber sind in der Familie seither wirklich ständig im Alltags-Einsatz. Irgendwas ist ja immer…

Die IXO-Größe ist für den Alltagsgebrauch wirklich perfekt, und ich hätte schon längst einen originalen, nur bei dem hohen "Schrauberaufkommen" bei uns im Haus ist das nur mühsam zu rechtfertigen. Es sei denn, wie gesagt, durch Exzenter- und Winkelaufsatz....... mhmm……… :-D

Wenn ich allerdings richtig etwas aufzubauen habe, dann greife ich sowieso zu meinem Akku-Bohrschrauber (selbstverständlich Bosch grün ;-) wenn auch ein älteres Modell).

 

IXO mit Winkelaufsatz. Eventuell noch als Zubehör einen speziellen Ausatz für Gipsplatten zu schrauben. Gibts im Zubehörbereich in jedem Bauhaus. Die Spitze ist dabei etwas versenkt und der Rand etwas breite sodas du merkst wenn du am Anschlag bist

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht