Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Geräte und Kärcher Sauger, Absaugung nicht optimal

11.12.2015, 21:44
Hallo zusammen,

mittlerweile besitze ich einige Geräte von Bosch, da ich aber gute Kontakte zu Kärcher habe, habe ich einen Sauger von Kärcher (MV6P Premium). Mit dem Sauger bin ich mehr als zufrieden, mit den Geräten von Bosch natürlich auch.

Allerdings finde ich keinen Schlauch der an den Sauger passt und zu den Bosch Geräten. Es gibt einen Adapterschlauch von Kärcher, mit dem passt es auch, aber dessen Durchmesser ist nur noch knapp 1/3 vom normalen Schlauch. Daher ist die Saugleistung nicht so gut.
z.B. beim Sägen wird Feinstaub schon aufgenommen, das etwas gröber fällt allerdings nach unten. Die Saugkraft des Saugers kann es kaum sein, halte ich den Schlauch an die Absaugöffnung läuft alles gut. Aber ich kann den Schlauch ja nicht immer festhalten!

Kennt ihr das Problem, hat jemand eine Lösung?
 
Sauger Sauger
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
18 Antworten
kjs
Das Problem habe ich eigentlich bei allen Saugern gesehen wenn man einen Adapterschlauch statt einem Adapterstück nimmt. Der Schlauchdurchmesser ist einfach zu klein. Mit Heißluft und vielen Schimpfworten kann man aus den Adaptern für die Bosch-Staubfangboxen einen passenden Übergang zimmern. Der sieht dann zwar etwas grausam aus aber Hauptsache es funktioniert. Man braucht halt viel Klebeband um den Übergang abzudichten.
Ein echter Übergang ist eine schöne Marktlücke..... Die Durchmesser der Geräteanschlüße ist auch bei anderen Herstellern gleich. Vielleicht kann man dort fündig werden.....

Nachtrag: vielleicht kann man es leichter mit einem Reduzierstück DN 32 auf DN 25 und Heißluft machen.

 

Geändert von kjs (11.12.2015 um 22:15 Uhr)
Dog
Vieleicht is der Saugschlauch mit dem Adapterschlauch auch einfach zu lang für die Saugkraft....

 

Mein, der Adapterschlauch ist sehr kurz, Kärcher hat für den Sauger ganz andere, viel längere Schläuche.

 

kjs
Wenn man sucht und 20 Mal das Stichwort wechselt findet man sogar was von Bosch im Baumarkt!:
http://www.bauhaus.info/saegezubehoe...er-/p/11261549
3,40€ dürfte den Versuch wert sein. Warum findet man das auf der Bosch Seite nicht selbst mit verschiedenen Stichworten???????
Festool hat die Dinger auch aber nicht für die kleinen Durchmesser. Findet man aber ohne Probleme auf deren Seite. Die wollen wohl verkaufen??

 

Geändert von kjs (11.12.2015 um 22:32 Uhr)
Den hab ich, obwohl von Bosch passt er auf kein der neueren Maschinen.
Nebenbei auch nicht auf den Kärcher.

 

kjs
schade. Wie gesagt ich habe meinen aus dem Adapter für die Staubfangbox zusammengemurkst. Viel Dremel-Arbeit, Heißluft, Duct Tape und mein ganzes Repertoire an Schimpfworten (mindestens 4 mal durch!). Wenn da einer mit nem Bosch Badge vorbeigekommen wäre hätte man ihn leblos raustragen müssen. Dafür geht aber jetzt auch die Masse-Kontaktfeder raus damit ich sie am Absaugschlauch anschließen kann.

 

Könnt ihr oder jemand von euch einen Adapter bzw. Übergangsstück nicht drehen/drechseln oder herstellen lassen? Das dürfte doch kein Problem sein!
Gruß Erich

 

kjs
Erich, das Problem ist daß das ein leicht elastisches Material sein muß sonst hält das nicht weil es nur gesteckt ist.
Wenn ich mir meine Absaugung aufbaue werde ich einen Adapter aus einem DN Rohr Reduzierstück machen. Die kann man sehr gut mit Heißluft auf den gewünschten Durchmesser bringen und das PVC ist gerade noch elastisch genug. Ich brauche sowieso von 30mm ID auf 50mm Schlauch-ID da ich den Saugerschlauch nicht verwenden will. Keine Erdung und mit der Riffelung zu viel Reibung und längere Späne verhängen sich da auch gern drin.

 

Zitat von kjs
Erich, das Problem ist daß das ein leicht elastisches Material sein muß sonst hält das nicht weil es nur gesteckt ist. ..............
Hallo kjs,
der Übergang/Adapter sollte an den beiden Enden nicht zylindrisch sondern leicht keglig, konisch sein, sich dabei anpasst und dann sicher auch hält!

 

kjs
Zitat von erichvilz
Hallo kjs,
der Übergang/Adapter sollte an den beiden Enden nicht zylindrisch sondern leicht keglig, konisch sein, sich dabei anpasst und dann sicher auch hält!
richtig, das mache ich auch bei der PVC Heißformung. Da wird ein entsprechend geformter Holzkern reingedrückt und das Rohr aufgeheizt. Hat bisher immer funktioniert.
Das drehen zu lassen wird zumindest bei den Firmen die ich hier in der Umgebung gefunden habe zu teuer. Wenn meine Metall-Drehbank die vielen Umzüge überlebt hätte würde ich es ja selbst machen können

 

Versuch mal diese hier
http://www.werkzeugschade.com/epages/62550959.mobile/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/62550959/Products/456756&ViewAction=ViewProductViaPortal&gclid=CICYj peG1ckCFdQ_GwodhUEGEw

Das Hartkunstoffteil kann abgezogen werden. Was übrig bleibt ist Gummi, passt auf Bosch da konisch und auch auf den Schlauch.

 

Die hatte ich mal da. Passt nicht auf den Kärcher Schlauch.
Noch dazu hat der Schlauch am Ende einen Bogen/Griff was eine blöde Stellung am Gerät ergibt.

 

Und wenn Du den Schlauch abschneidest und das Festool-Dingens direkt aufsetzt?

 

Dog
Sollte auch für Kärcher passende Maschinenanschlüsse geben.

Mein Billig Parkside hat das so gelöst das am Schlauch Maschinenadapter is und man den "Sauggriff separat drauf stecken kann.

 

Ja Kärcher hat es ja auch gelöst durch den Adapterschlauch, nur der ist eben nur noch 1/3 Durchmesser, was natürlich die Saugkraft minimiert.

Es gibt einen Verlängerungsschlauch von 3,5 m, in dessen "Muffe" könnte Kärcher passen.
Ggf. mit etwas Anpassung.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	verlängerungsschlauch.jpg
Hits:	0
Größe:	33,8 KB
ID:	37788  

 

Geändert von sunzi00 (12.12.2015 um 19:43 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht