Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Akkuschrauber

18.05.2011, 12:07
Ich benötige Hilfe:
Ich besitze einen Akkuschrauber PSR 14,4 VE-2
und einer meiner Akku's ist hin. Da ich den Akkuschrauber noch nicht einmal viel benutzt habe, ist mir dies unverständlich.
Kann mir jemand den Hinweis geben, ob es möglich ist ein neues Akku zu bekommen und zu welchem Preis.
Liebe Freunde, es wäre sehr nett, wenn mir jemand antworten würde.
Vielen Dank Horseman
 
4 VE-2, Akku, Akkuschrauber PSR 14, Wechselakku 4 VE-2, Akku, Akkuschrauber PSR 14, Wechselakku
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
19 Antworten
http://www.powertools-aftersalesserv...ublic/boschdiy

 

Hallo horseman,

ja diese Akku´s gibt es noch. Auf dem Akku findest Du die 10-stellige Bestellnummer. Sie beginnt mit 2607335 ... Mit dieser Nummer gehst Du zu einem Händler in deiner Nähe. Dazu verwendest Du die Postleitzahl deines Ortes. Folgender Link hilft Dir dabei: http://www.bosch-pt.com/bosch/pt/dea...ry=FR&layer=LG

Den Preis kann ich Dir allerdings nicht nennen. Den musst Du direkt beim Händler erfragen.

 

http://shop.ebay.de/i.html?_from=R40...All-Categories

 

So ein Problem habe ich auch.
Vor 3 Jahren den Akkuschrauber von Bosch zum Hausumbau erworben und nun kann ich nach einer endlosen Ladezeit mal eben eine handvoll Schrauben schrauben. Immerhin hat das Ding 100 € gekostet. Da erwarte ich doch eine etwas höhere Standzeit. Bitte gebt mir mal als erfahrene Handwerker ein paar Tipps wie ihr eure Akkus pflegt, lagert, nachladet.
Ich selbst habe die Maschine nur für Kleinigkeiten benutzt. Keinen Dauerbetrieb. Keiner zu großen Kälte ausgesetzt. Kein Regen. Aufgeladen nur nach den Angaben in der Beschreibung. Und jetzt lässt mich das blöde Ding, in der Stunde, wo ich es am dringensten brauche, im Stich.
Gott sei dank habe ich noch ein Gerät eines namenhaften, japanischem, Elektrogeräteherstellers, dass komischerweise, auch nach einer Liegezeit von ca. 10 Wo., problemlos und mit nahezu vollem Akku mir zur Seite steht.

 

Hallo liebe Freunde,
ich bedanke mich für eure Hilfe.
Auch ich habe den Akkuschrauber Vorschriftsmässig gelagert, trocken, keiner Kälte ausgesetzt u.s.w.
Auch benutze den Schrauber nur für Kleinarbeiten und nicht im Dauerbetrieb.
Schon nach ein paar Tagen sind die Akkus leer und die Ladezeit wird von Mal zu Mal länger.
Ich hatte für das Gerät mit viel Zubehör 150€ bezahlt und eigentlich mehr Leistung und Lebensdauer erwartet. Ich bin auch nicht bereit ein Vermögen für die Akku's zu bezahlen, den für knapp 70€ habe ich schon ein japanisches Gerät mit Koffer.

 

Funny08  
Irgendwie liest man "fast" ständig, dass die Akkus schnell hopps gegangen sind - hier mal eine Seite auf der Sehr gute Tips zur richtigen Akkupflege von Akkus in allen Anwendungsgebieten gegeben werden. http://tinyurl.com/p9hyl3

 

Ich habe einen Akku Schrauber von der Bosch zweitfirma Skil und muss sagen die Akkus selbst Wochen gelagert halten den Saft und sind keine hochgelobten Nimh Akkus

 

man sollte auch nicht den fehler machen die akkus zu überladen,also zu lange in der ladestation zu lassen.das ist sehr ungesund.dass man akkus nicht fallen lassen darf brauch ich auch nicht extra sagen

 

Den Tipp mit der Zeitschaltuhr find ich super einfach zu realisieren. Siehe Link irgendwo oben.
"... ist sehr ungesund.dass man akkus nicht fallen lassen darf brauch ich auch nicht extra sagen ...". I
ch finde aber einen kleinen Stupps müssen diese dösigen Teile doch mal vertragen können. Sonst brauch ich sie nicht in meiner Werkstatt und sie werden in Watte gelagert und alle 2 Stunden umgebettet, damit sie keine Druckstellen bekommen

 

Meine Akkus vertragen einiges. Müssen sie auch. Mir sind sie schon mehrfach heruntergefallen, ohne dass sie gelitten hätten. 

 

kommt drauf an an was man mit stupps meint.
wobei ich die grünen meine.
richtige stöße überleben wenn,nur die blauen,da diese
auf diese anforderungen ausgelegt sind.

 

Das klingt zwar immer komisch und keiner glaubt einem aber Du musst den Akku voll aufladen und wenn Du das Gerät länger nicht benutzt ab in den Kühlschrank bzw. irgendwo hin wo es nie wärmer als 8 Grad ist.


Batterien entladen sich bei Erwärmung. Autobatterien gehen auch nicht im Winter kaputt wie man immer glaubt. Bzw. sie gehen zwar im Winter kaputt aber die Kälte ist nicht die Ursache. Ursache ist die Verringerung der Säuredichte in den warmen Monaten. Wenn diese weit unter 1,28 sinkt, sind die Akkus im Winter anfällig für Kälte. Einem vollen Akku hingegen tut sie gut.


Und wenn Du nach meinem Hintergrund fragst. Ich habe in einem ehemaligen Batterie-Service meine Lehre gemacht und kann sogar noch Blei ausziehen. Auch wenn das heute keiner mehr braucht.


Funktioniert natürlich nur mit intakten Akkus. Wenn er schon nen Schaden hat nützt es natürlich auch nichts mehr.

 

Ja, das mit der Autobatterie kann ich bestätigen. Meine letzte hat ihren Geist auch im Sommer aufgegeben. Früh noch auf Arbeit gefahren und zum Feierabend (über 25°) gabs keinen Mucks mehr.
Das im Winter viele Batterien versagen, liegt wahrscheinlich auch daran, dass mehr mit Licht und Heizung (Gebläse) gefahren wird und der Motor schwerer anspringt. Das belastet natürlich auch die Batterie.

 

Yep mein Akku ist nach nur 2 Jahren ohne viel zu nutzen auch hin. habe das Gerät jetzt Bosch abgegeben und erwarte Ersatz. Wenn ich ein Bosch Gerät kaufe, dann erwarte ich, dass ein Akku bei "normalem" Heimwerkerbetrieb und vernünftigem Umgang länger als 2 Jahre hält - sonst kaufe ich gleich ein No-Name Produkt, das hält garantiert auch so lange!

 

Aber gibt es auf die akkus nicht nur 6 Monate Garantie? Das ist doch sowas wie ein Verschleißteil oder so...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht